1&1 - DSL "PLUS"-Tarife?? Wozu?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Petraline, 18. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Petraline

    Petraline Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Hallo!
    Ich bin mittlerweile seit knapp 2 Jahren DSL-Kunde bei 1&1, hab im moment noch den 1&1-Tarif DSL-Time 100 (100Std für 14,90), Bandbreite 2048. Ich bezahle also -wie ihr sicher wißt- 19,99 EUR bei der Telekom für die DSL-Leitung und eben 14,90 bei 1&1 für die 100 Std. Internetnutzung. Anfangs hatte ich 40Std, die aber nicht mehr reichten, also war der Umstieg auf 100Std günstiger. Und heuer kam dann noch der Bandbreitenwechsel von 768 auf 2048 hinzu.
    Um mein Onlinebanking immer noch über die gewohnte Software machen zu können, habe ich meinen damaligen Tarif bei der Telekom auf Call-by-Call umgestellt. Klappt ja alles wunderbar.

    Jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:
    Ich wollte jetzt wieder umsteigen und runter auf 50 STd, nur scheints da keinen "normalen" Stundentarif mehr zu geben, nur noch diese DSL-PLUS-Tarife ?? Im Moment könnte ich ja noch kostenlos umstellen lassen, nur was habe ich dann zu erwarten?

    -Brauche ich neue Hardware? (lt. Kundenhotline nur, wenn ich VoIP nutzen will ?)
    -Was kostet das? (tatsächlich nur 1 ct ins dt. Festnetz? was ist mit Sparvorwahlen, zb im Ortsnetz oder zum Mobilfunk?
    - Es wird ja dann anscheinend nur noch über 1&1 telefoniert. Was ist dann mit meinem "normalen" Telefonanschluß bei der Telekom?
    -hier wurde geschrieben, daß man bei VoIP besser mit einem Volumentarif dran wäre. Ich dachte eben noch, der Minutenpreis liegt bei 1ct? Was hat das also mit dem Volumen zu tun?
    -Wenn ich aber den Tarif mit 50 oder 100 Std habe, soviel kann man ja garnicht abtelefonieren?? Man hat anscheinend 100 Freiminuten; ist da was dran?

    -Bei 1&1 auf der Homepage steht:
    -wieso ist ein Providerwechsel nötig? Kann ich mit meinem bisherigen DSL-Modem (AT-AR215, gabs damals gratis) dann immer noch Onlinebanking über die t-online-Software machen?

    Ich könnte ja auch direkt zu einem anderen Anbieter wechseln. GMX oder Lycos haben auch günstige Tarife. Was wäre dann mit meinen bereits eingerichteten eMail-Adressen bei 1&1? Werden die dann ersatzlos gestrichen oder kann man die noch weiter benützen?

    Sorry, das war bißchen viel auf einmal, aber die Zeit drängt, wenn ich noch kostenlos umsteigen will!

    Vielleicht kann mir irgendjemand die eine oder andere Frage beantworten?

    Petraline
     
  2. Petraline

    Petraline Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Danke, soweit war ich auch schon! Hat mir aber nicht viel geholfen! Deshalb frage ich ja hier, obs mir irgendjemand erklären kann.

    lt 1&1: "Dadurch dass sich die Hardware permanent neu ins Internet einwählt, um sich am SIP-/VoIP-Server anzumelden, ist das Freikontigent bei Zeittarifen schnell erschöpft." Versucht die Leitung also dauernd zu kontaktieren? Deshalb reichen die 100Std nicht?

    Ok, und den telefonanschluß brauche ich also auch noch:"...die 1&1 DSL-Anschlüsse basieren auf T-Com-Technologie und sind nach wie vor an einen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom gebunden."

    Ok, call-by-call ist auch weiterhin nutzbar

    Was ist mit onlinebanking über t-online-software?

    Und wieso also ein Providerwechsel? Wenn ich dann von 1&1 wieder weg will (warum auch immer) muß ich DSL bei der Telekom wieder neu bestellen, was auch wieer mit enormen Kosten verbunden ist???
     
  3. Petraline

    Petraline Byte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    75
    Nach einem ausführlichen telefonat bei der 1&1 hotline haben sich sämtliche Fragen in Luft aufgelöst ;-)
     
  4. Nikic_

    Nikic_ Kbyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    152
    Und was hat 1und1 dazu gesagt?

    Musst Du nun den Anschluss mitnehmen, oder nicht?

    Gruß
    Nicole
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen