1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

1 PC und 2 Monitore

Dieses Thema im Forum "Grafikkarten & Monitore" wurde erstellt von carptor, 16. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo,

    wer benutzt 2 Monitore an einem PC und kann mir Hilfestellung leisten? :bet:
    Ich habe einen 17" und einen 19"-Bildschirm sowie einen PC mit Pentium 2800. Ich möchte beide Monitore gleichzeitig nutzen, also mit beiden im Internet sein oder mit einem im Internet und auf dem anderen WORD od. EXCEL. Ich möchte dann auch eine Seite z.B. kopieren und in WORD übernehmen können.

    Als Beispiel möchte ich 'mal die Börsen-Charts nennen, die auf die beiden Bildschirme verteilt werden sollen. Oder so.

    Was muss ich beachten und worauf muss ich achten?
    Brauche ich hardware-seitig etwas oder muss ich eine bestimmte Software zusätzlich installieren?
    Angeschlossen habe ich übrigens z.Z. noch keinen. Habe übrigens WIN.2000 Prof.

    Gruß carptor
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Also die Glaskugel sagt mir, dass du einen Monitor am PC angeschlossen haben musst, da du sonst nichts siehst, was der PC gerade macht. :bse:

    Was hast du denn für eine Grafikkarte?
    Die braucht schon mal 2 Videoausgänge. Da ist dann einer für Digital (TFT) und eirn für Analog (Röhren) Monitor, oder auch zwei Digitale, wovon man aber einen mit einem Adapter für den Analogen versehen kann.

    Den Rest macht der Grafiktreiber. Die Monitore müssen auch angeschlossen sein, bevor man sie anwählen kann.

    Bei ATI gibt es einen Software, die sich Hydravision nennt, womit man die Monitore ansteuern kann.
     
  3. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo deoroller,

    Code:
    Also die Glaskugel sagt mir, dass du einen Monitor am PC angeschlossen haben musst, da du sonst nichts siehst, was der PC gerade macht.  :bse: 
    Leider ist Deine Glaskugel etwas staubig geworden in den Jahren?? :) Es ist aber tatsächlich so, dass der Rechner und die 2 analogen Monitore darauf warten, in Betrieb genommen zu werden, ich also im Moment noch gar nichts sehe.

    Code:
    Was hast du denn für eine Grafikkarte
    ?
    Ich habe nachgeschaut: Geforce FX5200; hat die 2 Videoausgänge? Am Rechner sehe ich nur einen einzigen 15-poligen Eingang, an den ich einen Monitor anschließen könnte. Es gibt noch einen Ausgang.

    Es gibt eine Buchse, gekennzeichnet mit S/PDIF OUT, aber die ist ja wohl für sowas wie "Digitales Audio"?!
    Es gibt noch eine grau/ hellbraune rechteckige Buchse ohne Bezeichnung??

    Wie schließe ich also den 2. Monitor an?

    Code:
    Bei ATI gibt es einen Software, die sich Hydravision nennt, womit man die Monitore ansteuern kann.[/QUOTE]
    Das will ich mir merken. Aber vorher müssen noch die anderen Hardware-Rätsel gelöst werden.

    Bis hierhin schon 'mal besten Dank.
    carptor
     
  4. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    Du hast natürlich kein Manual zu der Karte ?

    da es einige Varianten gibt, sind Deine Fragen immer noch nicht zu beantworten - statt weiter im Nebel zu stochern, hier mal ein Bild zur Demo:

    [​IMG]

    wenn Deine Karte die gleichen Anschlüsse hat, ist die "grau/ hellbraune rechteckige Buchse" ein DVI-Ausgang !

    ;)
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Die runde Buchse ist der TV-Ausgang, an dem nur ein Signal für TV-Geräte mit PAL (europ.) oder NFTS (amerika) Signale ausgegeben werden könne. Also ungeeigetn für einen 2. Monitor.
    Du brauchst demnach eine neue Grafikkarte mit 2 Minitorausgängen. Es ginge auch mit einer weiteren PC-Grafikkarte, aber das ist bei Windows so eine Sache, weil nich talle älteren PC-Grafgikkarten als Zweitgrafikkarte geeienget sind und es für diese Lösung auch kaum geeignete Software gibt. Mir ist jedenfalls keine bekannt, mit der man 2 unterschiedliche Ausschnitte ausgeben kann.
    Lies dir mal das durch. damit bekommst du etwas Hintergrundwissen:
    http://www.chip.de/artikel/c1_artikelunterseite_12892935.html?tid1=&tid2=

    Die Software Hydravision ist nur für Grafikakrten von ATI für den Mehrbildschirmbetreib mit einer Grafikkarte und 2 Videoausgängen geeignet, nicht für Nvidea. Da kannst du auf deren Homepage nvidea.com nachgucken.
     
  6. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo Scasi, hallo deoroller,

    also das Foto iVm mit dem Artikel in der CHIP, in dem ja ebenfalls eine Karte mit ihren Anschlüssen abgebildet ist, hat sehr geholfen. :p Offensichtlich ist "das graubraune Ding" danach tatsächlich ein DVI-Anschluss. Die 3 Anschlüsse (nur andersherum! Also rechts der DVI-Anschluss.) sehen an meinem PC genauso aus wie auf Deiner Abbildung der FX5200, scasi.

    (Ich habe das Handbuch zum PC, auch zum Mainboard :rolleyes: ... vielleicht finde ich ja auch noch ein paar Blätter zur Grafikkarte.)

    Das bedeutet dann aber auch, dass ich einen Adapter für den 2. Monitor bekommen/ kaufen kann/ muss und anschließend ohne Probleme im Zwei-Bildschirm-Modus arbeiten kann!?
    Eine 2. Grafikkarte benötige ich demnach glücklicherweise nicht?
    Oder muss ich doch noch eine zusätzliche Software haben, wie von Dir angesprochen, deoroller?

    Gruß und danke für die Hinweise.
    carptor
     
  7. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.417
    so ein Adapter sollte eigentlich bei Deiner Karte dabei gewesen sein - evt. versteckt er sich ja zusammen mit dem Handbuch ! :p

    zusätzliche Software brauchst Du nicht, das geht über die installierten Treiber ...
     
  8. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
  9. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Mit euren Tipps und Hinweisen sollte es nun eigentlich demnächst klappen.
    Gruß carptor
     
  10. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo,

    auf EBAY lese ich öfters von einem "DVI-Adapter 25+1 vollbelegt" und von einem "DVI-Adapter 24+5". :confused:
    Kann mir jemand sagen, worin der Unterschied besteht?
    Gibt es überhaupt einen?
    Gibt es Vor- resp. Nachteile bei dem einen oder anderen?

    Wer weiß darüber etwas?


    Gruß carptor
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Wieso ebay?
    Guck hier:
    http://www.geizhals.at/deutschland/a107401.html
    Der Adapter ist der, der bei meiner ATI Radeon 7500 dabei war und den ich nutze. Die Teile-Nummer ati: 6140007200 habe ich von der Verpackung und die sollte für alle Grafikkarten, auch nicht ATI passen.
    Garantieren kann ich das zwar nciht, aber da die Adapter genormt sind, sind sie nicht vom Hersteller abhängig.

    Ich habe noch mal gegoogelt und rausgefunden, dass es Probleme bei der GF FX5200 geben kann:
    Also guck mal an dem Anschluss, ob da eine Nummer steht. Mit der mal googeln, um was für einen Anschluss es sich genau handelt. Bei ATI gibt es anscheinend nicht diese Unterschiede.
     
  12. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    Hallo,

    Windows XP kann an sich schonmal verteilte anzeigen, du musst windows halt nur beibringen, dass du mehrere Grafikkarten hast.

    tatsächlich wäre es am einfachsten, du organisierst dir ne nVidia PCI Grafikkarte, stopfst die rein, und schick ist.

    der trick bei der kiste ist nämlich, dass windows gern für beide grakas denselben treiber verwenden würde. zumindest die gleichen kern - dlls.

    meine empfehlung wäre also eine GeForce 2 für den PCI Slot. die bekommst du ab 25 euro, und die reicht so du keine 3d - spiele spielen willst absolut aus.

    wenn du wirklich große bildschirme und auflösungen anschliessen willst, wirst du aber wahrscheinlich zu matrox wechseln wollen.

    hoffe, das half,

    mfg
    Alex
     
  13. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo AlexG,

    erst einmal danke für Deinen Hinweis.

    Ich habe allerdings WIN2000. Ändert das was?


    Das verstehe ich leider nicht. Zum einen: 3-D-Spiele= nein!- Zum Zweiten: Welche GraKa empfiehlst Du den jetzt? "nVidia-PCI" (eine bestimmte?) oder "GeForce-2" (heißt die Karte so?)?

    Was ich auch nicht verstehe, ist, wieso zwei Grakas Vorteile bieten sollen, wo der PC doch einen VGA- und einen DVI-Ausgang hat? Hängt das mit den Treibern zusammen, die du erwähnt hast?

    Was heißt groß? Ich wollte erst einmal die 2 Monitore nutzen, die ich jetzt habe= 1x 17" und 1x 19".
    Wenn Geld 'mal wieder da ist :o , dann soll ein 19"-TFT angeschafft werden für den 17"-Bildschirm. Dieses Jahr jedenfalls nicht.
    Wenn ich dann also 2x 19"-Monitore mein eigen nenne, sollte ich nach Deiner Ansicht eine Matrox-GraKa kaufen?

    Gruß carptor
     
  14. carptor

    carptor Kbyte

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    175
    Hallo deoroller,

    danke. Ich werde nachschauen. Auch wenn ich meine mich zu erinnern, dass an den 3 Anschlüssen (wie das Foto von Scasi zeigt) überhaupt keine Zeichen waren. Ein Adapter war natürlich nicht dabei. Allerdings hatte ich ein dünnes Zettelchen zur GraKa gefunden. Vielleicht steht da 'was d'rauf!?!

    Übrigens habe ich jetzt schon bei ebay einen Adapter ersteigert= Gesamtkosten: 3,50 E. Ich hatte gehofft, dass damit alles klar ginge.

    Was es mit diesen ominösen 24+5 (also ich zähle 24 Löcher (8x3) plus links davon noch 4 oder so??) oder mit den 25+1 auf sich hat, weißt Du nicht zufällig :-))?

    Gruß carptor
     
  15. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.590
    Es sind ja keine großen Unkosten bis jetzt entstanden. Wenn der Adapter da ist, kannst ud ja gleich mal gucken, ob die Grafikkarte die nötigen Signale liefert, um dartüber einen Röhrenmonitor betreiben zu können. Wenn das nicht klappt, hat deine Karte keinen DVI-I, sondern nur einen DVI-Anschluss und es können daran nur TFT-Monitore betrieben werden.

    Das mit der Zweitgrafikkarte über PCI kenne ich von Win98 her, es geht auch bei Win2k. Sogar die eingebaute Onlinehilfe gibt dazu Tipps. Guck da doch mal nach.
     
  16. AlexG

    AlexG Kbyte

    Registriert seit:
    21. März 2001
    Beiträge:
    203
    Hallo,

    also: mit GeForce - PCI und GeForce 2 meine ich jede beliebige GeForce2 grafikkarte - sprich karten mit GeForce 2 Prozessor - die in den PCI slot kommen.

    und: es stimmt zwar, dass du zwei Ausgänge an deiner Graka dran hast, aber ich gehe mal davon aus, dass die kumpels bei einer GeForce FX 5200 keine zwei ramdacs verbaut haben, sprich windows dir erlauben wird, eine anzeige zu erstellen, die halt aus zwei displays besteht (du siehst in den eigenschaften von anzeige einen breiten bildschirm)

    ziel der aktion sollte es aber sein, zwei unabhängig konfigurierbare anzeigen zu haben. das geht nur über zwei ramdacs. und dazu brauchst du bei ner "einfachen" AGP - Karte halt noch ne PCI - Karte zusätzlich.

    was die kompatibilität zu windows 2000 angeht, kann ich für ncihts garantieren, habs noch nciht ausprobiert, aber das zu versuchen sollte den aufwand lohnen.

    grüße erstma denn,

    Alex
     
  17. FaT-Z

    FaT-Z ROM

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    4
    Hab 2 monis angeschlossen (17 und 19 Zoll) beide analog und möchte auch getrennt mit denen arbeiten..ist das denn hier möglich??
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen