1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

1.Rechner heult wie Sirene 2Eure Meinung

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Scott, 13. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scott

    Scott ROM

    Registriert seit:
    10. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen, ich darf mein Sorgenkind kurz vorstellen:
    Board: A7V
    Bios Ver. : 1008
    CPU: 700er Duron (noch, geplant Athlon B 1GHz)
    Lüfter: Smartcooler FSM1170H (bis 1,5GHz)
    Ram: 256 MB Micron CL2
    HDD: IBM IC35L040 40GB
    DVD: Toshiba SD-M1502
    Grafik: MSI StarForce Pro (nVidia GF2-Pro)
    Sound: TerraTec 128iPCI
    ISDN: Fritz!Card PCI
    Netzwerk: 3COM 3C905B Fast Etherlink XL 10/100
    Netzteil: Codgen Model 300X1 (300W) (noch, geplant Enermax EG365P-VE 350W)
    Betriebssys.: 98SE

    zu 1: Ich habe mir den oben aufgeführten Lüfter gekauft und eingebaut, getestet und er scheint seinen Dienst zu tun. Seit eineigen Tagen habe ich allerdings folgendes Problem, von dem ich vermute, daß es vielleicht mit dem Lüfter zusammenhängt, da selbiger das letzte Teil war, das ich eingebaut habe... und vorher war alles ok.
    Wenn ich den Rechner eine Zeit lang am laufen habe, fängt das Teil an und schlägt regelrecht Alarm. Keine Beep}s, die man vom hochfahren her kennt, nein, das Teil schickt mir permanent zwei unterschiedliche Töne auf den kleinen Speaker im Gehäuse etwa so... di-dü-di-dü-di-dü... ist wirklich kein Witz. Beim ersten Auftreten hätte ich vor Schreck fast nen Kabelbrannt im Herzschrittmacher bekommen.
    Mein erster verdacht war die Temperatur, ergo gleich mal geprüft. Ergebnis: Bios und Sandra: CPU 39°C/MB 32°C, AsusProbe: CPU 52°C/MB 33°C. Das scheint}s also nicht zu sein... ansonsten wäre mir die Büchse warscheinlich schon um die Ohren geflogen, denn er heult jetzt schon wieder seit über zwei Stunde... scheint aber ansonsten einwandfrei zu laufen.
    Hat vielleicht jemand eine Vorstellung was das sein könnte???
    Ich habe jedenfalls überhaupt keine Idee und bin für jeden Tip dankbar.

    zu 2: Die obige Konfiguration ist mein erster Versuch selbst einen Rechner zusammen zubauen, ergo habe ich nicht sonderlich viel Ahnung/Erfahrung. Was haltet Ihr von dieser Konfiguration, wenn das Teil
    1. als bessere Schreibmaschine
    2. zum surfen
    3. gelegentlich zum zocken (Quake 3, Half Life, Counter Strike...) gebraucht wird???
    Von konstruktiver Kritik bis zum totalen Verriss ist alles erwünscht!!!!

    So denn. Ich hoffe auf Eure Hilfe/Anregungen.

    Gruß T.
     
  2. Scott

    Scott ROM

    Registriert seit:
    10. Oktober 2001
    Beiträge:
    4
    Hi Erich,
    richtig... der Kühler hat nen dreipoligen Stecker... und er steckt definitiv auf dem richtigen Stecker WEIL ich irgendwann mal im BIOS eingestellt hatte, das die Maschine runterfahren soll, wenn mit dem CPU-Fan was nicht stimmt. Das Resultat dieser Spielerei war, daß die Büchse erst garnicht mehr hochgefahren ist WEIL ich nämlich die CPU-Fan an den Stecker für den Netzteil-Fan angeklemmt hatte. Und dieser Fehler ist seitdem also behoben.
    Trozdem Danke für den Hinweis.
     
  3. wecosys

    wecosys Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    111
    Hi Thorsten,

    also zu 1.
    Da pflichte ich einem Vorredner bei, evtl. falscher Anschluß. Wenn nicht nimm einen neuen Lüfter.

    zu 2.
    Sieht schon schick aus der Rechner, wenn dann der 1GHz oder höher drinn steckt ist das schon ein kleiner Renner. :-)
    Aus Erfahrung (ich schraube für meine Kunden alle Rechner selber) würde ich einen anderen Lüfter für die CPU empfehlen. Der Smartcooler ist nicht wirklich gut (hatte schon viele Ausfälle). Mein Tip wäre z.B. der Zalmann CNPS5001+ aus Kupfer für bis zu 1,7GHz. (ACHTUNG! NICHT der Fächerkühler!!!) Dieser Lüfter haut schon einiges weg. Der benötigt allerdings im MoBo die Haltebohrungen. Dafür ist er aber auch schön leise...

    Gruß Markus
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hey Torsten
    Wie hast du den neuen CPU-Lüfter angeschlossen? Der Smart Cooler dürfte wohl einen 3-poligen Molexstecker haben. Dann tippe ich auf den falschen Mobo-Anschluss. Hat deines mehrere Lüfteranschlüsse? Dann überprüf mal, ob du den CPU_Fan erwischt hast (steht im Handbuch wie auch auf dem Mobo). Wenn du nämlich einen "falschen" genommen hast, glaubt das Bios, es ist kein CPU-Kühler angeschlossen und schlägt dauerhaft Alarm.
    M.f.G. Erich
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, hast Du vielleicht eine Temperaturwarnung eingestellt (BIOS oder softwaremäßig) ?
    Der Duron war bestimmt erst mal als Preisdrücker gedacht, er wird beim Zocken Deine Grafikkarte wahrscheinlich etwas ausbremsen - der 1000er Athlon macht Dein Sorgenkind schon zu einer guten Spielmaschine. Wenn Du Dir ein neues Netzteil kaufen willst, nimm lieber gleich eine Nummer größer das 431W - damit hast Du etwas für die Zukunft und brauchst Dir auch keine Sorgen zu machen, wenn Du etwas mehr Power brauchst.
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen