1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

1 x 256 Ram=Ok 2 x 256 Ram=Absturz

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Xogo, 3. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Xogo

    Xogo ROM

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    1
    Hi,

    Mein System:
    - AMD Athlon XP 1800+
    - ASUS A7V266 Mainboard
    - ASUS V8440 Geforce 4 128 MB Ram

    Mein Problem:

    Bovor ich in die Ferien ging war alles in Ordnung mit meinen 2x256 MB DDR Ram (PC2100 CL2 Apacer).
    Als ich zurückkam stürzte mein PC regelmässig nach 10 min. - 1h ab. Ich formatierte alles und installierte Win XP Pro nochmal, immer noch Abstürze.
    Ich nehme einen 256 Riegel heraus -> Problem "gelöst". Habe mit beiden Rieglen einzeln mal den GoldMem Ram-Tester gemacht je 1.5 - 2h, keine Probleme wurden gefunden. Wenn ich aber mit beiden Riegeln zusammen teste kommt nach 5 sek. schon eine Fehlermeldung. Hab auch schon die Steckplätze gewechselt.
    Was ist das problem? Liegts vieleicht am Mainboard?

    Danke für eure Hilfe
     
  2. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    könnte auch am netzteil liegen, poste uns mal die Amperwerte auf der 3V bzw 5V Leitung
     
  3. Neo25

    Neo25 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    175
    Hi!
    Also ich würde mal vermuten, daß es am Board liegt!
    Da Du Apacer-Ram verwendest, und die soweit ich weiß, Infineon-Module verbauen, kann es nicht am Ram liegen!
    Sind es denn hundertprozentig gleiche Module?
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ich empfehle Dir, ein BIOS-Update zu machen. Sollte es danach mit zwei Riegeln immer noch nicht klappen:

    - DRAM Command Rate im BIOS von 1T auf 2T setzen
    - die RAM-Riegel noch mit ctRAMtst und Memtest86 testen

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen