10 Tipps gegen Windows-Systemprobleme

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von khdummy1, 20. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. khdummy1

    khdummy1 Byte

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    9
    Es braucht nur einen einzigen Tip: alles loeschen, dann hat's ein Ende...
     
  2. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
  3. richie2000

    richie2000 Byte

    Registriert seit:
    9. August 2001
    Beiträge:
    15
    Einen Großteil der alten Einstellungen kann man auch einfach mit dem Windows-eigenen Tool "Übertragen von Dateien und Einstellungen" übertragen. (Start -> Programme -> Zubehör -> Systemprogramme -> Übertragen von Dateien und Einstellungen)

    Für eine schnelle Installation aller Updates ist der auch auf dieser Seite oft erwähnte update-pack von www.winboard.org zu empfehlen.
     
  4. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Das Tool kenne ich zwar auch, habe es aber noch nie ausprobiert. Funktioniert das auch auf einem "Fremd-PC", also dass man seine eigenen Einstellungen auf einen zweiten PC ohne Probleme übertragen kann? Dann würde ich es vielleicht auch mal gerne ausprobieren.
     
  5. consulting

    consulting Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    602
    http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_tricks/betriebssysteme/129806/index4.html
    "Achtung: Das Verhalten des mutierten Systems bei künftigen Updates und Service Packs ist nicht vorherzusehen. Unter Umständen wird das System nach bestimmten Updates nicht mehr starten. Um wirklich sicherzugehen, müsste man Windows vor der Update-Installation auf dem beschriebenen Weg wieder in ein normales XP Home umwandeln, dann die Updates installieren und es erst dann erneut manipulieren."

    Ich fasse es nicht! Welche Lebenszeitvernichtung!
    Und dann im Notfall nächste PC-Welt kaufen und hoffen...
    =========================================
    http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_tricks/betriebssysteme/129806/index10.html
    "Vorsicht: Beim Anlegen des Werts steht dieser zunächst auf Null. Dabei dürfen Sie es keinesfalls belassen, ständige Explorer-Abstürze wären die Folge."

    Gerade die PISA-Involvierten werden ihren Spaß bekommen.
    Es sei denn, daß noch ein weiterer von PCW nicht berührter Eintrag existiert, der diese Null (falls vom OS festgestellt) überrennt und einen Default-Wert aktiviert, und zwar unabhängig davon, ob "Ansichtsoptionen für jeden Ordner speichern" deaktiviert oder aktiv ist.
    Was aber, wenn der PCW-Ratschlag nicht wirkt (hier bei zwei Rechnersystemen nachvollziehbar)?
    Was, wenn eine entscheidende weitere Eintragung nötig ist (die dann auch für andere Rechner innerhalb eines Netzwerkes wirksam ist und bleibt)?
    =========================================
    Hauptsache aber, daß Fummel und Konsorten was zu tun haben. L'art pour l'art...
     
  6. Flex6

    Flex6 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Beiträge:
    731
    wo ich die überschrift gelesen habe mußte ich auch schmunzeln..der weltmarktführer und probleme...mit vista wird alles besser..oder vienna..bg wirds schon wissen
     
  7. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Sicherung im laufenden Betrieb vornehmen..

    man kann auch das kleine und tolle Programm "ERUNT" von Lars Hederer verwenden, funktioniert sogar unter Windows Vista und es gibt auch eine Anleitung wie man im Ernstfall mit dem Backup die Registry wieder herstellen kann.

    http://www.larshederer.homepage.t-online.de/erunt/

    ERUNT - Das Emergency Recovery Utility NT
    =========================================

    Sicherung und Wiederherstellung der Registrierung von
    Windows NT/2000/2003/XP

    v1.1j, 20.10.2005, Freeware
    Lars Hederer
    http://www.larshederer.homepage.t-online.de/erunt/erunt-ger.txt
     
  8. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Das für mich beste Programm überhaupt!
     
  9. achimvdv

    achimvdv Byte

    Registriert seit:
    21. März 2004
    Beiträge:
    45
    Sieht klasse aus. Werd ich sofort probieren thanx!!!!
     
  10. Jpeg

    Jpeg ROM

    Registriert seit:
    21. Mai 2001
    Beiträge:
    5
    -> http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_...06/index3.html

    Wenn man die Option waehlt Dateien mit *.bak und Co. zu loeschen, dann haut es auch Daten von MS Office raus und danach beschwert sich Office das es neu installiert werden will oder nicht mehr startet ...

    Hurra wer die CD zur Hand hat :dumm:
     
  11. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Bei den heutigen Festplattengrößen frage ich mich sowieso, wer da noch einen Cleaner braucht, um vielleicht noch wichtige Daten (was man erst meist zu spät bemerkt :aua: ) löschen zu lassen. Oder sollte damit der Auftragskiller gemeint sein? :cool:
     
  12. Helm-Stopf

    Helm-Stopf ROM

    Registriert seit:
    1. Februar 2006
    Beiträge:
    1
    http://www.pcwelt.de/know-how/tipps_...06/index4.html
    "Achtung: Das Verhalten des mutierten Systems bei künftigen Updates und Service Packs ist nicht vorherzusehen. Unter Umständen wird das System nach bestimmten Updates nicht mehr starten. Um wirklich sicherzugehen, müsste man Windows vor der Update-Installation auf dem beschriebenen Weg wieder in ein normales XP Home umwandeln, dann die Updates installieren und es erst dann erneut manipulieren."

    Benutzerrechte - warum so kompliziert?

    Mit einem Tool von Windows 2000 namens: Winfile.exe lassen sich alle Benutzerrechte, in einer tollen grafischen Menuestrucktur, ähnlich dem altem Windows-Explorer, fantastisch bearbeiten.
    In Extremfällen kann dieses Tool auch die Berechtigungen für einzelne Dateien oder gar ganze Ordner verändern auf die man sonst keinen Zugriff erhält, wenn man vorher die Dateien "übernimmt". Also in seinen Besitz überträgt.
    Dieses Tool läuft bei mir uneingeschränkt unter "Win XP Home" und hat mir schon so manchen Dienst erwiesen.
    Da ich Win 2000 nicht besitze habe ich mir dieses Tool vom Microsoft Server schon vor Jahren heruntergeladen. Dort war es (zumindest damals) frei zugänglich zu erhalten.
     
  13. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  14. Dr. Hechel

    Dr. Hechel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    884
    Warum man XP Home so beschneiden musste, dass alle nur noch als Admin arbeiten, weils einfacher ist; kein Wunder also, wenn die MS-Jungs sich die Sicherheitslücken selber einbrocken!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen