1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

100% CPU Auslatung beim Drucken!!!

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von encoder300, 18. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. encoder300

    encoder300 Byte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    29
    Hallo,
    immer wenn ich Drucke beträgt die CPU-Auslatung 100%!!!
    Egal welches OS (Win98SE oder Win2k) ich verwende. Beide Drucker, HP 660C un Epson Photo 700, sind über eine Umschaltbox
    am Parallelport angeschlossen.
    Der PC ist ein PIII 1Ghz mit 512MB RAM.

    Kann ich auch beide Drucker an den USB-Port mittels eines Adapters hängen? Ist bei USB die Auslastung deutlich geringer?

    Danke für die Hilfe.

    Beim Drucken fühl ich mich immer wieder so richtig in die Computer-Steinzeit zurückversetzt, da ich dann, trotz der reichlich vorhandenen Power, kaum noch vernünftig nebenher arbeiten kann!!!:(

    Henrik
     
  2. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    Hallo Henning

    leider kann ich dir da nicht zustimmen.Bei mir ist die Auslastung beim Drucken immer auf 100%,egal welchen Modus ich verwende(SPP,ECP,EPP,ECP/EPP) und zwar solange wie der Druckerspooler arbeitet(das kleine Druckersymbol in der Taskleiste).
    Im Leerlauf ist bei mir die CPU-Auslastung auch nur 2-3%.Mein Drucker läuft über USB,nicht über Parallel.......

    MfG
    Mike
     
  3. HLange

    HLange Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2000
    Beiträge:
    183
    Ich vermute der Druckeranschluß läuft bei Dir im langsamen SPP-Modus. Hierbei übernimmt die CPU die Kommunikation zwischen Rechner und Drucker - dementsprechend die CPU-Auslastung! Probiere es mal im ECP-Modus (mußt Du übers BIOS einstellen). Dann läuft der Druckeranschluß im DMA-Modus und die Daten fließen direkt zum Drucker, ohne den Umweg über die CPU.
    Die Bandbreite zum Drucker nimmt damit zu und die CPU wird gleichzeitig entlastet.

    mfg Henning Lange
     
  4. encoder300

    encoder300 Byte

    Registriert seit:
    30. August 2000
    Beiträge:
    29
    Hallo,
    im Leerlauf ist die CPU-Auslastung praktisch = 0!
    Bei Downloads ist sie zwischen 1-5%.

    ACPI hab ich unter Win2k deaktiviert, wegen der IRQ-Verteilung.

    ein USB-Adapter wird wohl das einzig Richtige sein!

    Danke für Eure Hilfe.

    Gruß,
    Henrik
     
  5. Lomax

    Lomax Byte

    Registriert seit:
    28. Mai 2001
    Beiträge:
    41
    Hallo Henrik,

    also ein entsprechendes USB-Kabel kann ich Dir nur empfehlen.
    Die CPU-Auslastung dürfte danach auf unter 5% sinken!

    Hab das bei mir selbst nachvollziehen können.

    Lomax
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,
    wie hoch ist die cpu auslastung bei dir im leerlauf.habe auch einen von meinen pc über eine umschaltbox laufen,aber daran kann es nicht liegen.es gibt für drucker auch adapter auf usb.versuchs mal bei http://www.conrad.de oder im computerladen um die ecke.
    hast du bei deinem pc acpi aktiviert, das frißt auch unheimlich an der cpu.
    gruß ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen