100-Dollar-Laptop vorgestellt: Abfuhr für Apple

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Gri, 21. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    keine schlechte Idee, nur, was lässt sich alles mit so einem Ding (nicht) anstellen? :idee:
     
  2. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Wahrscheinlich nur für die Schulen die ganz billigen Lernprogramme und die banalsten Office sachen ....
     
  3. Gri

    Gri Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2001
    Beiträge:
    812
    Ok, der "Plattenplatz" liesse sich mit einem USB-Stick erweitern - Achtung: es wird eine explodierende Nachfrage erwartet!
    Aber ein Drucker in Gegenden, wo die Dinge "verteilt" werden, wäre genauso unbezahlbar (schätze ich einfach), spätestens nach dem ersten Toner/Tinte-Wechsel.
    Also, Arbeiten, ohne Ergebnisse sichern/drucken zu können (vielleicht doch unter Google-Drive, aber wozu?), ist wenig erfreulich. Spielen - man müsste Spiele vom USB-Stick oder aus dem I-Net ziehen. Beim 1 GB fürs OS und programme bleibt nicht viel übrig.
    Da erinnere ich mich: der erste PC mit einem Disketten-LW, dann mit zwei! Wie ich damals mit Disketten jongliert hatte, müsste man bei dem Ding mit USB-Stick jonglieren. Meine Disketten konnte ich damals noch bezahlen...
     
  4. pippan

    pippan ROM

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    2
    Gratuliere zur Einführung. Wer verdient dabei Millionen, damit die Leute in der 3. Welt verhungern können?
    1kg Brot würde mehr helfen!!!
     
  5. NoExe

    NoExe Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Juli 2004
    Beiträge:
    688
    Also ich finde die Idee gut. :) Ob´s aber den gewünschten Erfolg bringt, kann man noch nicht sagen.
     
  6. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    1kg Brot für 100 Dollar? :-(
    Genug Zynismus, der war gemein.

    Im ernst, wer Geld für diese Dinger übrig hat, und sei es auch noch die Regierung des Landes,
    kann keinen Hunger haben, Punkt!
    Für die Summe Geld, die dafür eingeplant wäre, kann man locker richtige Schulen bauen, mit Tafeln ohne Kurbeln, die keine oder geringere Folgekosten verursachen. [Zynismus wieder an] Was ist, wenn die da Besenstiele dranmachen und Fliegen totschlagen, oder den Acker umgraben wollen? Teure Sache das![Zynismus wieder aus]
    Und der Hammer: Linux als OS! Ich hab´ nichts gegen Linux, wirklich. Doch wenn die Kinder der 3. Welt damit lernen, und dann evtl. auch noch de Gelegenheit bekommen in die 'zivilisierte' Welt zu gelangen, wo fast nur MS läuft, da fallen die Scharenweise auf die Schnau*e. [Zynismus schon wieder an]Das könnte der einzige Zweck dieser ganzen Aktion sein.[Zynismus endgültig aus]
     
  7. Migas

    Migas Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    19
    oh mann,
    ihr redet hier vielleicht was zusammen....

    die diskussion gabs hier glaub ich schonmal:
    1. entwicklungsländer gibt es nicht nur in afrika (von wegen feldumpflügen)
    2. die leute sind da auch soooo blöd, dass sie nicht wissen wie man nen pc bedient. es gibt da schließlich auch so was wie schulen (wenn auch nicht so weit verbreitet wie hier - aber ich verallgemeinere...) und jetzt kommts, die haben auch sowas wie unis!

    mal ehrlich: den leuten ist doch nicht damit geholfen, wenn wir dennen ewig lange nahrung schicken, damit die was zu essen haben... vielleicht denken die leute von diesen 100$ pcs mal nen schritt weiter? dass die leute aus den 3. weltsländern vielleicht langsam mal den sprung in das 21. jahrhundert schaffen?
     
  8. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    <<oh mann,
    ihr redet hier vielleicht was zusammen....>>

    Also da kann ich mich nur anschließen.

    Was ist denn hier an Linux falsch? Wer mit diesem OS umgehen kann, schafft den Umstieg auf Windows allemal. Umgekehrt sieht es da schon ganz anders aus.

    Ein Entwicklungsland wird diesen Status nie verlieren, wenn es nicht in die Bildung seiner Kinder investiert. Ich dachte eigentlich, das hätte sich mittlerweile herumgesprochen.

    Wenn ich mir aber ansehe, wieviele Leute es hierzulande ohne Schulabschluss gibt, wundert es mich nicht, dass ein nicht unerheblicher Teil deutscher Staatsbürger glaubt, die Welt mit einem Brot retten zu können.
     
  9. allli

    allli Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2000
    Beiträge:
    162
    [Zynismus an]
    Naja, dem deutschen Staatsbürger gibt man halt Handy und Windows-PC, damit er Ruhe gibt. Schulabschluss braucht er net, kann sich ja im Sozialstaat ausruhen.
    [Zynismus aus]
    :ironie:
    Hab im Religionsunterricht gelernt man soll den Leuten eine Angel statt Fische und Samen statt Brot geben. Aber wieso sollen wir die 3. Welt aufschließen lassen...

    Ich finde die teurere Version eine tolle Idee, so ein Rechner ist ein schönes Stück Hardware und man kann einiges damit machen.
     
  10. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Da hast du nicht ganz Unrecht. Ich habe in Nigeria mal Kugelschreiber verschenkt, hatte mir einfach keine weiteren Gedanken gemacht (schäm). Die Leute im Kral fanden die Dinger Klasse, sie nahmen die Dinger auseinander und konnten die Feder für irgendwelche Dinge gebrauchen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen