1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

1000er Athlon auf 750... warum??

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von --Cooper--, 16. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. --Cooper--

    --Cooper-- Byte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    30
    hallo leute,

    hab folgendes problem:
    der 1000Mhz C-Athlon eines Bekannten läuft auf seinem Board MSI K7T Turbo (MS-6330, KT133A) nur auf 750Mhz.
    Wir haben schon alles versucht. Bios von Version 2.0 auf aktuelle 3.2 upgedatet, Netzteil getauscht (jetzt 400W), langsamste Einstellungen vorgenommen. Am RAM kann}s auch net liegen, ist Infinion PC133, welcher gut funktioniert.

    Auf dem Board ist es ja so, dass man mit einem Jumper den FSB von 100Mhz auf 133Mhz anhebt (was für diesen Prozesssor ja nötig und möglich wäre). Sobald man dies aber macht (also den Jumper herausnimmt wie im Handbuch beschrieben), bootet der Rechner nicht mehr.
    Ist der Jumper drin, wird die CPU beim booten nur als 750Mhz Proz erkannt.

    Wäre für schnelle Hilfe dankbar, vielleicht weiß ja jemand, woran das liegen könnt...

    Ciao
     
  2. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Steffen,
    hat mich doch mal interessiert. Die FAQ gibt es übrigens so auch auf der deutschen MSI-HP. Dort räumt man auch den Fehler ein, spricht aber nur von "einigen wenigen Motherboards", die diesen aufweisen sollen.
    Die Bios-Option "CPU VIO Select" kenne ich von keinem anderen neueren Bios (und habe ich auch im Bios-Kompendium nicht gefunden). Dass die Mobo-Anbindung mit erhöhter Spannung bei den MSI-Boards speziell nur für die CPU aktiviert ist (es hängen ja auch andere an der 3V-Schiene, z.B. das Ram!!), lässt darauf schließen, dass MSI mögliche Probleme von vornherein einkalkuliert hat und hierfür eine Feuerwehr im Bios aktiviert hat.
    Das Ganze läuft darauf hinaus, dass MSI fehlerhafte Boards ausgeliefert hat, davon wusste, aber nicht darauf hingewiesen hat.
    Ich würde also das Board auf jeden Fall kostenfrei umtauschen.
    Da MSI auf das Problem nicht hingewiesen hat, braucht man auch die Verrenkungen mit 3,45V nicht zu akzeptieren; der Händler ist zur Wandelung verpflichtet.
    Da mit dem Aus- und Einbau des Mobo ein erheblicher Aufwand verbunden ist, würde ich beim Händler auf Umtausch gegen ein anderes Mobo drängen; alternativ müsste er Asu- und Einbau selbst durchführen.
    Würd mich mal interessieren, was megatrend zu dieser Geschichte zu sagen hat ;).

    Gruß
    Ferdi
     
  3. --Cooper--

    --Cooper-- Byte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    30
    ja, das wissen wir auch??!! das ist ja grad das problem, dass der FSB mit 133Mhz (also jumper nicht gesteckt) nicht läuft.

    probieren nun noch die verschiedenen tips zur spannungsveränderung aus.

    wenn}s dann net hinhaut is zu 99% das board hin... stand ja auch auf der msi homepage...

    Meld mich wieder wenn}s was neues gibt!!

    Ciao
     
  4. carlux

    carlux Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    1.105
    Hallo Steffen,

    kenne das Board zwar nicht, aber wen oder was soll man auf 3,45V stellen? Den Jumper "zurückstecken"? Bist du irgendwo falsch gelandet?

    Gruß
    Ferdi
     
  5. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Euer System läuft nur bei einem FSB-Takt von von 100 MHz
    und Multiplikator von 7,5!

    Bevor ihr den halben Rechner auseinander nehmt, versucht ihr
    entweder einen höheren Multiplikator oder (was ich für wahrscheinlicher halte) stellt den FSB auf 133 MHZ ein!!!
    (133 x 7,5 ist irgendsowas um 997,xxx - Also ziemlich genau
    1000 Sachen) Dann sollte auch das Problem erledigt sein.
    Solch ein Problem hatte hier vor kurzem schon mal einer,
    mit seinem ATHLON-XP. Er hatte auch anscheinend vergessen,
    das System mit 133 MHz zu befeuern. (Intern arbeitet der
    Prozessor aber mit 266 MHz, mit dem Speicher klappt das
    erst mit DDR-RAM und entsprechendem Board! Keine Ahnung
    was ihr da habt!)
    Also erstmal das testen, bevor ihr am Netzteil, Spannungungen
    und was ich nicht noch alles herumspielt. Sonst ist dein eigentlich
    funktionierender PC am Ende tatsächlich defekt!!

    Die Einstellung auf 133 MHz sollte auf jeden Fall richtig sein!
    Wenn er dann immer noch nicht läuft, könnte dies dann schon
    eher auf Spannungs-Probs hindeuten! Ist der Prozessor auch
    wirklich auf 133 MHz spezifiziert? (nicht das es nur ein 100er
    ist!) Das wäre auch eine Erklärung!
    [Diese Nachricht wurde von tpf am 17.04.2002 | 00:43 geändert.]
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Gerade neues Bios 3.4 rausgekommen - mal probieren - Danach CLEAR CMOS und Load Setup Defaults im Bios .
    Den Speicher auf 100MHz einstellen und dann versuchen mit 133MHz FSB .
    Vielleicht vorher die VCore leicht anheben
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    ist die cpu überhaupt richtig im bios eingestellt?
    die boards sind vom wrk aus auf eine kleiner cpu eingestellt.
    im bios gibt es da mehrere varianten um diesen einzustellen.

    1. richtigen prozessor einstellen
    2. über den muliplikator 1000/133=7,5
    und noch einige mehr kommt auf das bios an
     
  8. --Cooper--

    --Cooper-- Byte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    30
    ok ok, sorry...
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo Ferdi, ich fand die Tipps von MSI auch etwas seltsam, aber es gibt leider viele Firmen, die uns User zu ungefragten Betatestern machen. MfG Steffen
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo carlux, ich kenne das Board auch nicht, hab nur bei MSI in den FAQ gestöbert : Ref-NR : 25-0038 16.05.2001 ,
    Produkt : K7T Turbo (MS-6330 v3.0) ,Frage/Symptom :
    System startet nicht bei 133 MHz FSB (FSB266).
    System macht bei 133 MHz FSB (FSB266) keinen Neustart.
    Antwort/Lösung :
    Stellen Sie den Bustakt auf 100 MHz (FSB200), und gehen Sie im BIOS. Im Untermenü ?Frequency/Voltage? stellen Sie die Einstellung ?CPU VIO Select? auf 3.45V. Nach dem Speichern der Einstellung stellen Sie den Bustakt mittles des Jumpers J17 wieder auf 133 MHz zurück.Wenn das Mainboard auch mit erhöhter IO-Spannung nicht (neu) starten sollte, so senden Sie das Mainboard über Ihre Bezugsquelle als Garantiereparatur ein. ..........

    Da die Frage genau auf das Problem zutrifft ...

    MfG Steffen
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich hatte mal das gleiche Problem bei einem K7VZA 3.0 - nachdem ich eine CMOS-Löschung gemacht hatte, startete der Rechner auch mit 133MHz FSB. MfG Steffen

    MSI-FAQ:
    Frage/Symptom :
    System startet nicht bei 133 MHz FSB (FSB266). System macht bei 133 MHz FSB (FSB266) keinen Neustart.
    Antwort/Lösung :
    Stellen Sie den Bustakt auf 100 MHz (FSB200), und gehen Sie im BIOS. Im Untermenü ?Frequency/Voltage? stellen Sie die Einstellung ?CPU VIO Select? auf 3.45V. Nach dem Speichern der Einstellung stellen Sie den Bustakt mittles des Jumpers J17 wieder auf 133 MHz zurück.Wenn das Mainboard auch mit erhöhter IO-Spannung nicht (neu) starten sollte, so senden Sie das Mainboard über Ihre Bezugsquelle als Garantiereparatur ein.

    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 16.04.2002 | 13:15 geändert.]
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Wenn man im Bios nicht auf 133 stellen kann, könnte es sein, daß die CPU ein wenig mehr Spannung braucht um sie zum booten zu überreden. Probiert mal die Vcore statt der üblichen 1.75 testweise auf 1.8V zu setzen.
    Gruiß, andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen