1024 Zylinder Problem

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von t.afken, 10. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. t.afken

    t.afken Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    17
    Auf mein Schleppe laeuft WinXP Pro und auch wenn ihr es wohl nicht glauben wollt saugut und stabil
    Ich hab drei GB fuer Linux freigelassen(RedHAT 7.1).Bei der Partonierung wil sich die native linuxpartition nicht erstellen lassen.
    krieg immer dieses 1024 Problem.

    Also wie nun weiter.WinXP soll so bleiben wie es ist.Auf meinen anderen rechner hab ich das Prob nicht. da laufen beide.

    Ach so hab entweder Diskettenlaufwerk oder DVD-laufwerk drinn.
     
  2. MarLand

    MarLand Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2001
    Beiträge:
    121
    Ich scrieb nix von Partition Magic - bei mir liefs eben mit Mandrake 8.1 - für umsonst in manchen Zeitschriften-CDs.
     
  3. t.afken

    t.afken Byte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2001
    Beiträge:
    17
    Jungs, ihr habt gut reden.Das ist ein Laptop(Toshiba Satellite 3000-100)
    Die HDD hat 20Gb.Partition magis hab ich nicht.

    Ich hab mal gehoert das man den Fehler umgehen kann?
     
  4. MarLand

    MarLand Byte

    Registriert seit:
    8. Dezember 2001
    Beiträge:
    121
    Liegt vielleicht auch am BIOS ...

    Ich habe Mandrake 8.1 installiert, auf gut glück hinten auf 40 GB Platte - und es lief und bootet auf Anhieb ohne irgend welche Probleme. War ein billiges Biostar-Mainboard von 1999 ...
     
  5. quereller

    quereller Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    277
    Entweder du kaufst dir ne 2. Platte oder Partition-Magic oder du legst von Hand irgendwo eine Mini Boot-Partition vor dem 1024 Zillinder an. (Bei LBA und einer 30 GB Platte ca. vor 8 GB).
    Oder Du lässt es bleiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen