1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

10MB/s mit 10/100MBit ???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von BratHering, 16. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    guten tag,

    ehm.....ich hab schon seid langem (besser gesagt seid ich mein heimnetzwerk habe) ein problem mit diesem...
    ...ich habe schon des öfteren hier im forum um hilfe gerufen, wieso weshalb und warum.....mein netzwerk so lahm ist...

    habe ein netzwerk mit den billigsten netzwerkkarten (RealTek RTL 8139X (X steht für Revision A, B oder C))....das sind 10/100MBit....

    wenn ich die 10MBit erreiche, spinge ich vor freunde in die luft, doch das ist auch nicht immer der fall...
    ...ich bin mir auch sowas von sicher, dass es nicht an der konfiguration liegen kann - weder config des netzwerks noch des Bios oder sonstigen sachen de la hardware...

    der eigentliche grund, warum ich jez nochmal schreibe ist : ihr habt mir erzählt, das bei einem 10/100MBit netzwerk die 10MByte/sec durchaus möglich seien......nun ich hab einen rechner mit 500MHz und ALi MAinboard....ich meine nicht, dass das zu langsam ist ....

    ....doch mein freund hat 2 rechner....der eine Athlon 1600+ mit VIA Mainboard und der andere P3 - 800MHz mit ??? Mainboard.....und der kommt auch nicht auf seine 10MByte/sec......und er hat die gleichen netzwerkkarten wie ich....

    wir haben die geschwindigkeit getestet mit dem programm FreshDiagnose (http://freshdevices.com/) und SandraStandard - beide ergebnisse waren identisch....

    also : sein ATHLON versendet daten mit 2MByte/sec und empfengt mit 4MByte/sec, .... , wobei sein P3 mit 4MByte/sec versendet und mit 2 MByte/sec empfängt....

    und jez kommt das beste : er hatt sich zwei 3Com netzwerkkarten gekauft, in der hoffnung dass er jez 10MByte/sec hat....doch nix ischt......es hat sich nichts geändert............alles beim alten lahmen netzwerk......

    so....das war viel schreibarbeit....hoffentlich hat jemand eine antwort darauf...

    gruss...Br@tHering
     
  2. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Meine letzte Idee:
    versuch mal die Geschwindigkeit der Netzwerkkarten auf 100Mbit-Full-Duplex fest einzustellen. Wenn schon geschehen weiss ich nicht mehr weiter.

    Letzte Frage: Schon mal die Rechner ohne Switch miteinander verbunden via Cross-over-Kabel.
    Grüsse Robert
     
  3. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    softwareprobleme schließe ich aus...mit und ohne virenwächter gleiches ergebniss...
    ...die rechner hängen alle am FiberLine 8xSwitch......hab die aber auch schon mal nur an den SMC RouterSwitch drangehauen und kein unterschied war zu sehen...

    gruss
    Br@tHering
     
  4. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Was ich mir jetzt noch vorstellen könnte, wären Softwareprobleme.
    Damit meine ich einen nicht vernünftig konfigurierten Virenwächter. Der von Norton kann meiner Erfahrung nach den Transfer schon mal um 10-20% reduzieren. Schon mal die Datei lokal kopiert; mit und ohne Virenwächter (wenn vorhanden)
    Ein anderes Problem könnte der Switch sein. Wie groß ist seine interne Übertragungsrate.
    Frage: Wo sind die Rechner angeschlossen: am 8-Port-Switch oder am Router oder auch an beiden ?

    Grüsse
    Robert
     
  5. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    >>Der Test der FH Dortmund ist zwar schon etwas älter und kann bei schnellen Rechnern durchaus auch bessere Ergebnisse liefern.<<
    Würde ich unterstreichen. Die CPU-Belastung des Rechners bei Netzübertragungen ist schon enorm.
    Die Daten durch das komplette OSI-Modell zu jagen, erfordert schon einiges an Rechenzeit. Wenn ich mich richtig erinnere werden etwa 80% der Zeit, die es dauert Daten zur NIC zu schicken, zur Berechnung benötigt.
    Bei schnelleren Rechnern ist also auch mit höheren Datenübertragungen zu rechnen. Deswegen ist
    >>Die Kernaussage dürfte allerdings bestehen bleiben.<< mit falsch zu bewerten.

    MfG
    Robert

    PS: Hat sich bestätigt. Habe gerade den Beitrag von Bitpicker gelesen. Hatte ich wohl übersehen. Nichts für ungut.
    [Diese Nachricht wurde von aljechin am 17.11.2002 | 11:53 geändert.]
     
  6. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
  7. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    also meine kabel und die meines freudnes sind alle wurnderbar......weisen keinerlei Quetschungen auf und keine rechten winkel......

    und JA,...........................ich habe 100MBit eingestellt, da mein switch entsprechende LEDs hat um dies zu zeigen...........

    gruss
     
  8. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Vielleicht hilft dir das hier weiter:
    http://www.bachert.de/info/auswirkungen2.htm
    Hab besseres in der kurzen Zeit nicht gefunden.

    Grüsse
    Robert
     
  9. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    naja ich kann ja net sagen das du lügst.... weis es ja net.... aber richtig vorstellen... naja...., aber wenn\'s so ist... was soll ich sagen ;-)

    MFG Emil
     
  10. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    wieso antwotest du mir? und außerdem sind 100mbit/s nicht 10MByte sonder 100mbit:8=12,5MByte und somit sind 10mbit/s auch nur 1,25MByte/s.

    MFG Emil
     
  11. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Hier ist ein bisschen Aufklärung nötig: 10Mbit/s sind 1MB/s und 100Mbit/s sind 10MB/s. Wenn die Netzwerkkarte(n) auf Vollduplex gestellt sind, dann sind 10MB/s durchaus möglich.
     
  12. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Believe me !!
    Hab täglich damit zu tun.

    Grüsse
    Robert
     
  13. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    hmmm.... weis das es sowas gibt - hab mich aber noch nicht intensiv damit beschäftigt.
    Kann das knicken bei Cat.5 kabeln wirklich so große Auswirkungen haben? Ich kann mir nicht vorstelln das man deswegen bemerkbare Geschwindigkeitsunterschiede feststellen kann.

    MFG Emil
     
  14. MasterofAvenger

    MasterofAvenger Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    19
    SMC Ether Power II 9432 BTX z.B. hat BNC 10 MBit und TP 10/100 MBit. Viele 3Com Karten haben BNC und TP Anschluß. Klar ist aber, das nur einer funktioniert wenn 2 angeschlossen sind. Priorität hat der TP Anschluß weil der mehr und besser und schneller Daten übertragen kann.

    Mag sein das es Karten gibt die auch beides simultan machen können, mir ist da aber nix bekannt.

    Theorie und Praxis sehen grau aus, da hast du recht. nur bei mir sind das reelle Werte und das ist Nachweisbar. Also habe ich wohl eine eher optimale Verbindung.
     
  15. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Nicht ganz richtig.
    Für die Übertragungsqualität und -rate sind auch Dinge wie NEXT-Werte(Übersprechen),
    Dämpfung und noch etwa 30 andere Werte interessant. Diese Werte können bei Quetschungen sehr gross bzw. auf NEXT bezogen, sehr klein werden.

    Grüsse
    Robert
     
  16. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    >Rechte Winkel und Quetschungen können die Transferrate extrem drücken.

    also entweder das Kabel hält das aus oder ein Kabelbruch entsteht..... und dann würde es glaub ich überhaupt nicht klappen eine 600mb große datei im netzwerk zu kopieren...

    MFG Emil
     
  17. aljechin

    aljechin Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2002
    Beiträge:
    158
    Ein möglicher Fehlerquelle wäre das Netzwerkkabel. Rechte Winkel und Quetschungen können die Transferrate extrem drücken. Anderseits sei mir die Frage gestattet: Bist Du dir sicher eine 100Mbit Verbindung zu haben? Bei einer 10Mbit Verbindung wäre 1Mbyte schon der Hit.
    Grüsse
    Robert
     
  18. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    naja,

    die netzwerkkarten haben einen irq alleine.......also kein sharing....

    ......und das wechseln der steckplätze der netzwerkkarten ist etwas kompliziert.....denn mein WinXP rechner ist ein notebook mit einer PCMCIA karte und der Macintosh hat eine OnBoard karte....

    mfg
     
  19. MasterofAvenger

    MasterofAvenger Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    19
    dann muss es wohl doch an dem IRQ Sharing liegen welches Schugy erwähnt hat. probier doch mal die Netzwerkkarten in einen anderen PCI Slot zu stecken, das dürfte evtl. den IRQ ändern und dir freie fahrt geben für mehr Datendurchsatz. Bei mir sind rechts und linke sie Steckplätze frei und haben dadurch einen eigenen IRQ bekommen,... Vielleicht liegts ja daran.
     
  20. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    tja, wie es sein sollte....weiss ich auch....

    ...meistens schiebe ich so eine 600MB datei (Film) durch....und da muss ich schon mal um die 15 minuten warten...

    :-(
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen