1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

11 MHz im FSB mehr als Standard = Bildschirm schwarz

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von BreiteSeite, 15. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BreiteSeite

    BreiteSeite Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    356
    Ahoi, so, wollte ebend mein Prozessor weiter rauskitzeln, habe ja ein neues Mainboard (vorher: ASRock K7S8X ; jetzt: ASRock K7NF2-RAID [es gab kein anderes mehr :mauer:]). Habe jetzt einen FSB von 176 bei meinem 2600+ AMD, wenn ich auf 177 bleibt der Monitor schwarz, frage: Woran liegt das? Verträgt die Graka nicht mehr?
     
  2. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Liegt anner CPU. Bei mir ist auch nach 175MHz nix mehr los.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Das liegt weder an der CPU (mal abgesehen davon, daß sie bei der eingestellten Spannung an einer Grenzen angekommen sein kann) noch an der Grafikkarte.
    Aber ohne genaue Angaben zu sämlicher verwendeter Hardware und deren Einstellungen kann man leider nur in die Kristallkugel schauen....

    Gruß, andreas
     
  4. BreiteSeite

    BreiteSeite Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    356
    Also, @Antwort1: Ich hatte ja aufm alten Board ja schon 184er FSB..... die spannung kann ich nur auf Auto, Normal oder High stellen... bei VCore und DRAM oder so... @andreas: In der Sig ist doch nen kleiner Link... nur is halt jetzt das mainboard nen ASRock K7NF2-RAID
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Tja, das sind etwas dürftige Einstellmöglichkeiten für die Spannung. Auf was steht sie denn nun? Geht halt mal eine Stufe höher, wenn es die Temperaturen erlauben.
     
  6. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    @BreiteSeit

    Wie bekommt man auf nem AsRock K7S8X midde SiS746FX Chipsatz nen FSB von 184MHz hin???
    Kumpel hat das selbe Board + 3200er XP(FSB 200/400).
    Da geht nix über 166. Nich inne BIOS(2.60), und nix mit Jumpern.
    Wir sind ja doof.

    Und ich komm nicht über 175MHz (2600erXP auffe A7N8X E Deluxe). vCore erhöhen bringt da auch nix. Is halt gelocked, der Prozessor. 12x175 müssen reichen. Und das tun sie auch.
     
  7. BreiteSeite

    BreiteSeite Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    356
    Hm, hatte auch die 2.60 ruf und einfach den FSB immer höher geschoben. Vllt. liegt's an meinem Prozessor, der is nämlich noch sehr alt...aber wenn er gelockt ist, gänge doch GAR KEINE erhöhunh und die werden als schutz doch nicht einbauen, dass ab einem bestimmten FSB der Monitor schwarz bleibt, oder?
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Gesperrt ist immer nur der Multiplikator.
     
  9. BreiteSeite

    BreiteSeite Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    356
    Aso, schuldigung...
     
  10. djsonic65

    djsonic65 ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    Ich habe ein ASROCK K7S8X vers. 3.0 Bios Vers. 2.6.
    Prozessor AMD Athlon 2400+ orig FSB 133 ( 266 )
    neues Layout des Proz.
    Dieser läuft sehr stabil mit einem FSB 200 ( 400 ), also 11,5+200=2300 mhz. Der läuft auch noch mit ner 2500 mhz stabil, jedoch geht dann die Temp an die 60 Grad C. daher lieber nur die 2300 mhz.
    Zum Punkt selber. Um einen Unlocked CPU, wie ich ihn habe hochpimpen zu können braucht er Strom. Als Vergleich: 2300 Mhz sind bei mir mit 1,86 Volt drinn, um 2400 2500 mhz zu erreichen muss ich im Bios Over V-Vore einschalten.
    Bei ASRo´ck musste dann noch ein Widerstand an die Spannungsregelung gelötet werden, der der Steuerung nun vorgaukelt es wäre zu wenig Spannung an der CPU was den Regler veranlasst 0.2 V mehr an den Proz zu geben. Nochmal 0.1 V durch aktivieren des Over V Core.
    zunächst also erst mal Prüfen, wieviel Spannung hat die CPU, dann welche CPU Bauart, Locked oder Unlocked. Spannung bis 1.96 V sind ok und werden auch beötigt.
    Ist der CPU Unlocked, dann FSB erstmal auf den nächsthöheren Wert Jumpern, also statt 333 mal 400 und 350, Taktrate auf den Orig Takt der CPU Jumpern PC starten, geht er an, ist die CPU unlocked und nun die Taktrate in 0.5 Schritten erhöhen und unbedingt Temp beachten.
    Versuch macht kluch
    Anleitung für V-Core zum Board bei mir anfragen:bet:
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Sorry, aber so viel Spannung ist für die CPU auf Dauer ungesund. Ich persönlich habe mir 1,75V als obere Grenze für den Dauerbetrieb gesetzt. Alles darüber sollte nur mit ordentlicher Kühlung und auch nur mal für kurze Zeit gemacht werden.
     
  12. BreiteSeite

    BreiteSeite Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    356
    Ich dachte wenn gut gekühlt ist, geht alles, oder stoßen dann die Transistoren oder wie die heißen an ihre Grenze?!
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Nee, die Leiterbahnen lösen sich auf, Atome werden herausgerissen und lagern sich woanders wieder an.
    Irgendwann hast Du dann nen Kurzschluß oder eine unterbrochene Leiterbahn, und dann wars da.
    Viel Spannung und Hitze begünstigen den Prozess.
     
  14. djsonic65

    djsonic65 ROM

    Registriert seit:
    22. April 2006
    Beiträge:
    4
    Also meine CPU läuft jetzt seid 8 Monaten mit 1,86,. bzw. 1,96 V ohne dass Atome im Rechner rumgelaufen sind. Meine CPU ist aber sowieso ein Unlocked CPU, da siehts eh anders mit aus.
    Außerdem haben alle CPU´s Reserven, die vom Hersteller nicht genutzt werden wegen Garantieansprüchen. So wird ja auch nicht, z.B. ein 2200+ und 2400+ als verschiedene CPU gebaut, sondern nur der 2200 runtergelabelt. Außerdem gibt die CPU dem Board die Info, wieviel Volt er braucht. Bei einer Unlocked CPU 2200+ können es 1,56 V sein, bei der 2400+ dann 1,65, etc.
    Im Grunde sind fast gleiche CPU wie z.B. 2800+ 3000+ mehr Gleich als ungleich. Unterschiede geben dann meisr erst die Anzahl der Schaltungen her, welche in der CPU Arbeiten...
    Alles einfacher halten als alle Denken, so Denken die CPU Hersteller wohl.
    Natürlich ist KÜHLUNG das A und O beim übertakten, sonst wandern die Atome so schnell, dass sie Beschleunigungsspuren auf der CPU in Form von schwarzen Stellen hinterlassen und dann in Ruhe abrauchen...
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Ob die CPU gesperrt ist oder nicht, spielt keine Rolle.
    Der verwendete T-Bred- oder Barton-Kern ist für 1,65V spezifiziert (in Einzelfällen auch mal für weniger Spannung, dann hat man mehr Spielraum noch oben).

    Mehr als 0,2V über der Spec. ist für jede CPU auf Dauer ungesund.

    Von der Elektromigration, die innerhalb Deiner CPU stattfindest, merkst Du natürlich so lange nichts, bis es zu spät ist.

    Daß alle CPUs gleich sind und oft ein wenig mehr vertragen, als beim Verkauf angegeben, ist mir durchaus klar. Aber wenn man diese Reserven anzapft, braucht man sich über kürzere Lebensdauern nicht zu wundern.
     
  16. blackfish1001

    blackfish1001 ROM

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    1
    Hi
    Ich hab auch das Problem, dass ich meine fsbwerte wohl zu hoch eingestellt habe, jetzt hab ich auch einen schwarzen Monitor und komme somit nicht mehr ins bios wie komme ich jetzt aus der Nummer wieder raus?
    Wer kann mir helfen?
    Vielen Dank für eure HIlfe
    Gruß
    Blackfish1001
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hi!
    Handbuch nehmen, nach "CMOS-Reset" suchen und den Anweisungen folgen.
    Notfalls die Batterie (große Knopfzelle) aus dem (ausgeschalteten) PC entfernen, ein paar Minuten warten und wieder einsetzen.
    Dadurch werden die Standard-Werte im Bios eingetragen. Also ggf. eigene Einstellungen wieder herstellen.

    Gruß, Andreas
     
  18. dablyn

    dablyn Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2006
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen!

    Ich hab ja mit Spannung die Beiträge zum Übertackten gelesen und schließe mich teils an DJSonic`s Meinung an. Man kann wirklich eine Menge rausholen und das mach ich auch! (jetzt jedenfalls zum 3. mal)
    Bei mir haben die CPU`s dann mindestens 2 Jahre und 9 Monate + 3 Jahre und n bisschen gehalten. Genau richtig in der Zeit, denn dann muss man sich eh einen neuen Rechner anlegen, wenn man im PC-Genuss bleiben möchte.
    Eins möchte ich jedoch anmerken: Wer ein ASRock Board besitzt, sollte wirklich bei 175 aufhören, da sonst, wie so oft beschrieben, der Rechner nur noch ca. 8 Sekunden hochfährt und dann abschmiert. Is dann echt blöd, in so kurzer Zeit ins Bios zu kommen, um die Originaleinstellung wieder herzustellen...

    Mfgesen, Dablyn
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen