1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

-12v

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Yarano, 1. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Yarano

    Yarano Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Hallo !

    Wofür werden die negativen Spannungen -12V/-5V des ATX-Netzteiles benötigt ?

    Danke im Voraus
    Yarano
     
  2. Yarano

    Yarano Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Danke ! Also ist es irrelavant, dass Speedfan bei mir eine Spannung von -7V statt -12V meldet.

    Yarano
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin!
    Wird falsch ausgelesen, oder das NT hat keinen Bock! :D
    Ernsthaft, so lange die Kiste läuft, würde ich mir keine Sorgen machen! Sollte die -12V_Leitung wirklich nur -7 haben, wirst du irgendwann merken, dass noch andere ("wichtigere") Leitungen einbrechen, und erst dann wirds ernst! ;)
    Was ist es denn fürn NT, und was ist an Hardware verbaut?
     
  4. Yarano

    Yarano Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    AOPEN Netzteil 3,3V 28A, 5V 30A ,12 V 15A
    300W (3,3V+5V+12V=280Wmax.)(3,3V+5V=180Wmax.)

    Systemtemperatur 52°C, CPU 58°C nach 1h Laufzeit bei geringer Last (Surfen, mailen)

    Sorry, war ein paar Tage viel unterwegs
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Die Temperaturen sind recht hoch. Hast Du denn Stabilitätsprobleme/Abstürze ?
    Ein Gehäuselüfter kann auf jeden Fall nicht schaden.

    Gruß, MagicEye
     
  6. Yarano

    Yarano Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Bis vor kurzem hatte ich keine, da ich den Rechner meist nur Schriebmaschine und fürs Inet brauche oder mal ältere Spiele zocke. Als ich jetzt mal Colin McRae 2004 spielte, hatte ich Grafikaussetzer. Dadurch bin erst darauf gekommen, mich mit der Hardware und den Temperaturen näher zu befassen.

    Die Temperaturen sind was höher als normal, weil der Rechner in einem nach hinten öffenem Schrank steht (aus Platzgründen), aber auch wenn ich den Rechner rausstelle, sinken sie nur auf 48°C und 53°C.

    AMD erlaubt Temperaturen bis 90°C für den Prozessor

    Gruß Yarano
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    AMD erlaubt 90°C für den ProzessorKERN, außerdem ist diese Temp. die Grenze zum CPU-Tod, instabil kann es auch darunter schon werden...
    Meist wird außen im Sockel gemessen (wo es bis zu 20k kühler sein kann) und bei Dir auch noch im Leerlauf. Wichtig ist die Temperatur unter Vollast.
    ATX erlaubt desweiteren max. 40°C fürs System.
    Daß die Temperaturen außerhalb des Schranks um je 5k sinken, werte ich mal als Zeichen, daß es der Kiste zu warm wird.
    Ein Gehäuselüfter muß da auch jeden Fall rein (hinten unterm Nettzeil, in Höhe der CPU am besten).
     
  8. Yarano

    Yarano Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    20
    Ja, an einem Gehäuselüfter hatte ich die letzten Tage auch schon überlegt. ICh werde mal gucken, wo man was montieren kann.

    Danke für die Antworten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen