1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

1517 userenv win xp wer weiß weiter?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von g-tec, 15. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. g-tec

    g-tec Byte

    Seit geraumer Zeit läßt mir die im Titel benannte Warnung keine richtige Ruhe. SP2 schließ ich aus. Der Zeitpunkt ist ca. 5 Wochen her und die Feststellung erfolgte bei einem Routineüberprüfung. D.h., das wichtigste, den Entstehungszeitraum kann ich nicht benennen.

    Zunächst zum betreffenden System:
    MCE 2004 auf Win XP Pro Build 2600.xpsp_sp2_rtm.040803-2158 (SP2)

    Nun das entsprechende Fehlerprotokoll:
    "
    Ereignistyp: Warnung
    Ereignisquelle: Userenv
    Ereigniskategorie: Keine
    Ereigniskennung: 1517
    Datum: 22.09.2004
    Zeit: 16:37:44
    Benutzer: NT-AUTORITÄT\SYSTEM
    Computer: <PC_NAME>
    Beschreibung:
    Die Registrierung des Benutzers "<PC_NAME>\<USER>" wurde gespeichert, obwohl eine Anwendung oder ein Dienst auf die Registrierung während der Abmeldung zugegriffen hat. Der von der Registrierung des Benutzers verwendete Speicher wurde nicht freigegeben. Der Upload der Registrierung wird durchgeführt, wenn diese nicht mehr verwendet wird.
     
  2. g-tec

    g-tec Byte

    also nicht schlimm und gicht gefährlich? ok danke.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen