1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

170MB Arbeitsspeicher belegt durch Opera

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von CChristian, 19. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CChristian

    CChristian Guest

    Hallo,
    die ganze Sache erscheint mir ein wenig viel, zumal von den 170MB ganze 110MB auf den virtuellen Speicher entfallen, den Opera 6.01 beansprucht. Ich dachte eigentlich, dass das ab heute erledigt sei (512MB RAM *ggg*), aber der Browser macht sich nach wie vor zu breit. Auch wenn ich wieder alle Fenster schließe, ändert sich quasi nichts am Speicherbedarf.

    Ich habs mir inzwischen zur Angewohnheit gemacht, Opera während des Surfens regelmäßig zu schließen und neu zu starten, damit das Surfen halbwegs zügig vorangeht, da die Leistung mit größer werdendem Speicherbedarf immer dürftiger wird.

    Wie krieg ich das Problem in den Griff? Ist es eigentlich ein Problem von Opera, oder liegt es eher an der Speicherverwaltung von Windows 2000, das der virtuelle Speicher so hoch ist?

    Einen schönen Abend wünscht
    CChristian
    [Diese Nachricht wurde von CChristian am 19.09.2002 | 20:58 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen