1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2. Betriebssystem auf 2. Platte. Wie geht das?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von saalar, 10. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    ich habe eine WIN XP Installation und möchte nun noch eine 2.Festplatte mit WIN 2K erstellen.
    Wie muss ich hier vorgehen und was muß ich beachten?

    Ist mein erstes Dual-Boot System.

    Für einen Walkthrough oder hilfreiche Tips wäre ich sehr, sehr dankbar.

    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. Basti81

    Basti81 Kbyte

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    317
    Einfach von deiner Win2k CD booten und auf die 2 HDD/Partion installieren. Es kann aber sein das du die Boot.ini nochmal bearbeiten mußt.
     
  3. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    So simpel? Habe im Internet immer was von Bootmanager gefunden usw.....stellte mir das sehr kompliziert vor.

    Was müßte ich denn ggf. in der Boot.ini ändern?
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    Problem hierbei ist dass das ältere Betriebssystem nachträglich installiert wird. Die Win 2000 Installation wird deinen XP Bootloader überschreiben, bedeutet XP wird erstmal nicht mehr starten und muss auf der Konsole repariert werden.

    Mit folgenden Dingen solltest du dich auskennen...

    - XP von CD booten, Reparatur bzw. Wiederherstellungs-Konsole aufrufen.

    - Umgang mit den Befehlen "bootcfg /rebuild - fixboot - fixmbr"

    - die "boot.ini" (steuert den XP / Win 2000 Bootmanager) sollte dir ein Begriff sein.

    - sicherheitshalber vorher die XP-Dateien (Bootloader).... BOOT.INI, NTLDR, NTDETECT.COM und BOOTFONT.BIN in einem Unterverzeichnis sichern.

    - wenn du wenig Erfahrung auf der "Kommandozeile" hast ist es hilfreich eine Bart PE Builder (Boot-CD) zu haben mit der du Zugriff auf das NTFS-Filesystem hast, sollte etwas schief gehen.

    Wolfgang77
     
  5. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Danke für den Hinweis.
    Was wäre denn, wenn ich erst Win 2K aufspiele und danach XP?
    Vielen Dank bis hierhin!!!
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Das geht ohne Probleme, XP erkennt die Win 2000 Installation und bindet sie automatisch in den Bootmanager ein.
     
  7. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Das hört sich gut an. Dann werde ich das so ausprobieren.
    Vielen lieben Dank
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Die Arbeit würde ich mir nicht machen, dazu musst du dein XP platt machen. Dann kannst du auch den ersten Weg gehen, hat den Vorteil dass du etwas lernst und XP nicht neu installieren musst. Der XP-Loader ist in ein paar Minuten repariert, eigentlich keine große Sache.
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das sollte man nicht nur sicherheitshalber machen, sondern die Sicherung und das anschließende Zurückspielen sind unbedingt notwendig, um auch bei dieser Installationsreihenfolge (XP und anschließend W2K) ein funktionsfähiges XP zur Verfügung zu haben.

    Anders ausgedrückt : NTLDR, NTDETECT.COM und BOOTFONT.BIN müssen von XP sein, damit die Sache funktioniert.

    Nach dem Rückkopieren kann man dann mit bootcfg /rebuild in der R-Konsole eine aktuelle boot.ini schreiben.
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  11. BaLLeRTroeTe

    BaLLeRTroeTe Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2005
    Beiträge:
    131
    Hallo

    Wenn wir schon einmal beim Thema sind, dann hätte ich mal ne Frage :D :
    Wie kann man Einträge in der boot.ini wieder löschen ???

    MfG Stefan
     
  12. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
  13. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo zusammen,

    es hat so gesehen alles geklappt. Win2K und Win XP sind beide installiert, ABER......

    Wenn ich normal boote, startet Win2K und nur wenn ich die XP CD einlege, startet XP (nein, ich boote nicht von der CD sondern warte bis die "Reaktionszeit" abgelaufen ist).......woran könnte das liegen?
    Muß ich doch noch weitere Eingriffe in der Boot.ini vornehmen oder habe ich nur eine Datei vergessen zu kopieren?

    Viele Grüße
    salaar
     
  14. octo124

    octo124 Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    88
    Poste mal deine boot.ini hier rein.
     
  15. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    hast du die auf der ersten Seite angesprochenen Dateien "NTLDR, NTDETECT.COM und BOOTFONT.BIN" von XP in das Root-Verzeichnis der Startpartition (im allgemeinen c:\) kopiert ??, überprüfe das nochmal. Poste wie angesprochen den Inhalt der "boot.ini".

    Wolfgang77
     
  16. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ja ich habe die 3 genannten Dateien in das Rootverzeichnis: C:\WINNT\SERVICEPACKFILES\I386\.... kopiert.

    Die Boot.ini bin ich gerade am überprüfen, aber die ist bei jedem BS anders(?). Ich habe sie unter XP über ARBEITSPLATZ | EIGENSCHAFTEN gecheckt und da steht kein W2K. Wenn W2K startet und ich die Boot.ini mir anzeigen lasse, ist nichts mit WIN XP.......versuche gerade über die Rep.Konsole von Win XP die Bootcfg neu schreiben zu lassen.
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    Das ist nicht das Rootverzeichnis: C:\WINNT\SERVICEPACKFILES\I386\.....

    Root ist: c:\

    kopiere die dort hin und poste wenn es denn sein muss beide "boot.ini" Dateien.

    Wolfgang
     
  18. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    So, habe mit BOOTCFG /REBUILD nun alle Betriebssysteme eingetragen. 2 Merkwürdigkeiten:

    1. Wenn ich wieder ohne CD neu boote startet sofort Win2K ohne vorher ein Bootmenü anzuzeigen

    2. Beim Rebuild sagte er mir, das WIN XP auf C: liegt und WIN2K auf D:, das stimmt aber nicht, da WIN2K auf C: liegt und WIN XP auf J:

    Ich glaube hier hilft langsam wirklich nur eine Neuinstallation oder?

    Viele Grüße
     
  19. saalar

    saalar Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Okay, klar......dummer Fehler. Korrigiert aber dennoch startet sofort WIN2K.

    Hier die Boot.ini von WIN2K
    "Microsoft Windows 2000 Professional" /fastdetect"
    (Liste der Betriebssysteme = 20)

    Hier die Boot.ini von WIN XP
    "[1]"Win 2000"
    Ladeoptionen für BS /fastdetect
    Ort: D:\WINNT

    [2] "WIN XP PRO"
    Ladeoptionen für BS /fastdetect
    Ort: C:\WINDOWS

    [3] "Microsoft Windows XP professional"
    Ladeoptionen für BS /noexecute=optin /fastdetect
    Ort: C:\WINDOWS


    Viele Grüße
    Lars
     
  20. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Was ist das für eine seltsame Boot.ini..

    Hier einmal ein Beispiel für eine "boot.ini" die ein Bootmenü anzeigt und zwei Betribessysteme startet... Win 2000 auf "c:\" (erste Partition der Bootplatte und Win XP auf der zweiten Partition der ersten Festplatte im Rechner.

    Die Boot.ini muss im Hauptverzeichnis der Bootplatte liegen..!

    [boot loader]
    timeout=20
    default=multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS

    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(1)partition(2)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Microsoft Windows 2000" /fastdetect


    Hier wird das Menü 20 Sekunden angezeigt (Bootauswahl, Timeout=20
    Wird keine Auswahl getroffen dann startet das System das unter "default=" angegeben wird, in dem Fall Win 2000

    Auf welcher Partition genau liegt das XP bei dir.. erste Festplatte Partition xxx ??

    Wolfgang
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen