1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

2.Festplatte - PC startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Ringo2, 13. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ringo2

    Ringo2 ROM

    Windows XP Prof.
    SCSI-System (Adaptec 2940)
    Festplatte C: als Boot-/Systemplatte

    - zusätzlicher Einbau einer neuen IDE-Festplatte (IBM 60 GByte) mittels Anschluß an eine aktuelle IDE-UDMA-100-Controller-Karte.
    - alle notwendigen Kabel und Anschlüsse sind i.O.
    - Bootsequenz im PC-BIOS "C only" und SCSI-BIOS "ID0" (SCSI-Festplatte mit Windows XP)

    Bootvorgang:
    - nach Speichertest und PnP wird der IDE-UDMA-Controller aufgerufen und erkennt die neue IDE-Festplatte korrekt (Primary/Master/Größe)
    - danach erfolgt der Aufruf des SCSI-Controllers und die Einbindung der SCSI-Geräte (Systemfestplatte C: und CD-ROM-Laufwerk E:
    - Meldung SCSI-BIOS erfolgreich installiert.
    - System bleibt nach Anzeige der Gerätetabelle stehen.
    - Ausgabe der Meldung, das kein Betriebsystem gefunden worden ist.

    Offentsichtlich wird nicht auf die Systemfestplatte C: zugegriffen, sondern auf die neue IDE-Festplatte, obwohl im PC-BIOS und im SCSI-BIOS das Booten von Systemfestplatte C:eingetragen war und ist.

    Frage:
    Was muss ich tun, damit der PC wie bisher wieder von der Systemfestplatte C: bootet?
     
  2. compi-biggi

    compi-biggi Kbyte

    Hallo Ringo,

    wenn deine Beschreibung stimmt, ist die Bootplatte diejenige die am SCSI-Controller hängt, die BIOS Bootoption ist aber only C:.

    Also müsste als 1.Bootpartion die Option : von SCSI booten
    eingestellt werden.


    Gruss Biggi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen