1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2 Netzteile nacheinander kaputt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Sorieet, 16. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sorieet

    Sorieet Byte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    das Netzteil meines Kumpels ist vor ein paar Tagen kaputt gegangen (er weiß nicht wieso) und er hat ein neues eingebaut. Nun ist das neue heute auch kaputt gegangen.
    Beide Male ging der Rechner im laufenden Betrieb plöztlich aus. Im Netzteil sind die Sicherungen in Ordnung und er konnte auch keine verkohlten Stellen finden, was auf eine zu hohe Stromstärke als Grund hingewiesen hätte. Und Netzteile haben doch auch nen Überspannungsschutz, so weit ich weiß.
    Jedenfalls er einen dauerhaften Fehler haben, der immer wieder Netzteile kaputt macht.
    Ich vermute, dass es nichts damit zu tun hat, aber nur zur Info:Vor 2 Wochen hat er sich einen DVD-Recorder gekauft und er funktionierte einwadfrei. Auch hat er als der Rechner ausging den DVD-Brenner ncht benutzt.

    Hat jemand Erfahrung mit Rechnern, die immer wieder Netzteile kaputt machen?

    Kann es vielleicht ein Wackelkontakt sein? Obwohl ich doch meine, dass jede Spannung oder Stromstärke, die ein Netzteil durchbrennt, auch die Komponente mit dem Wackelkontakt durchbrennen müsste...
    Kann einem Netzteil außer zu hohen Spannungen und Stromstärken noch etwas anderes schaden?

    Gruß
    Sorieet
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
    Reicht bestimmt auch als Heizlüfter oder Fön. :D
     
  3. Sorieet

    Sorieet Byte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    15
    Sein neues Netzteil ist von "Colors It", von der Firma hab ich noch nix gehört. Aber 450 W müssten ja dicke reichen, obwohl er noch nicht die maximalen Stromstärken nachgesehen hat.

    Bisher läuft der Rechner jedenfalls...
     
  4. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    1. Codegen hat keinen Überlastschutz, die rauchen einfach ab, wenn?s zuviel wird.
    2. Dein Board hat des öfteren Defekte, ist nicht sonderlich zuverlässig. Schwer zu sagen, ob Dein Exemplar zum NT-Killer mutiert ist. Aber zumindest ein K7S5A kenn ich persönlich, das sich auf Netzteile und CPUs spezialisiert hatte. Müßte noch irgendwo in meiner Garage rumliegen...
    3. magiceye04 hat Recht, nicht die Wattzahl ist entscheidend, sondern die Marke. Denn bei vielen no-name-Teilen is nich drin, was draufsteht.
    Grüße
    Gerd
     
  5. Sorieet

    Sorieet Byte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    was gibt es denn am K7S5A von Elitegroup auszusetzen? Ist es bekannt für solche Defekte?
     
  6. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    lese gerade ein K7S5A von Elitegroup ist verbaut.. da bekomme ich ja Stirnfalten. Am besten gleich das Board mit austauschen bevor das ein Netzteilgrab wird.

    Grüße
    Wolfgang
     
  7. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    gute idee mit dem 450er - wenn das nicht durch hält dann gute nacht

    ;-)
     
  8. Sorieet

    Sorieet Byte

    Registriert seit:
    7. November 2003
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    beide Netzteile hatten 300W, also nicht übermäßig viel. Das eine ist schon entsorgt und er weiß den Hersteller nicht, das zweite war von Codegen. Doch es müsste denke ich für sein System reichen. Er hat folghende Komponenten drin:
    - Athlon XP 1800
    - GeForce 4 TI 4400
    - K7S5A von Elitegroup
    - 512 MB SD-RAM
    - 1 DVD-Brenner
    - 1 DVD-Laufwerk
    - 2 Festplatten

    Das Mainboard hat er auf sichtbare Defekte (wie auslaufende Elkos) untersucht und nichts gefunden. Und eine Überhitzung ist unwahrscheinlich, da der Rechner gut durchlüftet ist.
    Eine Überlastung scheint mir schon eher wahrscheinlich, doch das System lief lange Zeit ohne Probleme, auch nach Einbau des DVD-Brenners.
    Jetzt will er sich ein 450 W Netzteil kaufen.
     
  9. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    wieviel watt hatten die dinger
    ich würde mind. ein 400 Watt monster einbauen - das müsste halten

    ein netzteil kann auch kaputt gehen wenn es zu heis wird - keine luft bekommt - also wenn der PC z.B. unterm teppich versteckt wird :-)

    ansonsten wenn es überlastet wird, wenn das neue gerät zuviel strom zieht (DVD LW) - durch einen technischen defect - ist eher unwahrscheinlich - möglich ist aber alles
    oder wenn es vom 230 V netz überspannung bekommt

    bis dann
     
  10. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    es wäre hilfreich, zu wissen, was für Netzteile das waren. Bei Weitem nicht alle NTs haben einen Überlast- oder Überspannungsschutz. Eigentlich sogar leider die Minderheit von ihnen.
    Außerdem wären Infos über das Gesamtsystem hilfreich, um beurteilen zu können, ob die NTs in einem für sie kritischen Bereich betrieben wurden.
    Grüße
    Gerd
     
  11. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.584
    Netzteile gehen oft infolge eines anderen Fehlers kaputt. Vielleicht ist das Board nicht mehr ok. und schrottet das NT.
    Dein Freund soll sich das Board mal genauer angucken, ob dort keine Elkos auslaufen und einen schleichenden Defekt verursachen.
    Ein Schaltnetzteil sollte man auch nie ohne Last betreiben, da sie für den Betrieb unter Dauerlast ausgelegt sind.
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Codegen ist eigentlich für solche Ausfälle bekannt.

    Ansonsten sollte das NT halt die Mindestvorraussetzungen von AMD erfüllen (20A bei 3,3V / 20A bei 5V / 15A bei 12V), nicht jedes 300W-NT schafft das, erst recht nicht, wenn Codegen draufsteht.

    Also lieber ein vernünftiges 350W-Marken-NT statt eines billigen 450W-NT. Chieftec, Coba, Enermax, HEC, Seasonic wäre zum Beispiel brauchbar.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen