1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2 PCs per WLAN an DSL

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von ankeforever, 15. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Moin
    Jetzt hab ich mir mal ein paar grundlegende Infos über WLAN geholt... ich weiss dass es den a, b und den g Standard gibt, soweit okay. Beide Rechner brauchen eine WLAN Karte und ein Access Point muss her, das leuchtet mir auch ein. Bisschen über Verschlüsselung gelernt etc, so weit so schlecht! Zu dem was ich speziell vorhabe, hab ich aber nix wirklich sinnvolles entdeckt! Das da wäre:
    Ich möchte bei jemand 2 Rechner an einen DSL Anschluss kriegen, ein Rechner steht da schon und ist einzel und per Kabel an einem hundsgewöhnlichen DSL Modem. Der zweite kommt in Bälde dazu und wird völlig wo anders im Haus seinen Platz kriegen, ein paar Wände und ein anderes Stockwerk. Meine erste Frage ist gleich mal: Würde 802.11b für das normale surfen (1024er DSL) ausreichen, oder ist das sehr viel langsamer? Den schon vorhandenen Rechner möchte ich nämlich ungern öffnen (nicht wegen mir, sondern weil es sicher nicht gern gesehen ist), und deshalb würde ichs gern per USB machen! Da eben der PC aber nur USB 1.1 Ports hat, würde das ein 802.11g Netz ja ausbremsen und ich müsste dann eben doch eine PCI Karte reinmachen, deswegen frag ich! ;) Wenn b reicht, das geht ja auch über USB 1.1, wär einfacher!
    Der zweite der noch dazukommt hat ein neueres Board mit USB 2.0, der ist nicht das Problem...
    Naja gut, dann hab ich noch gelernt, dass zuerst die Verbindung der PCs zum Access Point eingerichtet wird, dann verschlüsseln und dann DSL einrichten... Was mir aber nicht so ganz klar ist, was ich wie anschliessen muss! Den Access Point per Kabel an einen PC? Aber wofür dann WLAN... Oder nur bis es eingerichtet ist? Und wie wird das DSL Modem angeschlossen, geht das mit Kabel an den Access Point? So hab ichs zumindest verstanden...
    Wär nett wenn mir jemand weiterhelfen würde, denn das wird mein erstes WLAN, und dann gleich nicht mal mein eigenes! :D
    Danke euch, auch für das Lesen dieses Romans...
     
  2. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    Hi, da hast du dir ja was ausgesucht.

    WLAN über USB 1.1 ist schon ok, da du wie du ja schreibst eh nur 1024kb hast.
    Da du anscheinen nur ein DSL Kabelmodem hast wirst du wohl die beiden Rechner per WLAN verbinden müssen, und dann den Rechner der mit dem Internet verbunden ist als Router arbeiten lassen. oder Du kaufst nen WLAN Router, dann kannst du beide PCs per WLAN betreiben und sie greifen eigen auf das Internet zu.

    Ich hoffe das reicht dir so als Hilfe, sonst sag bescheid. Die genauen Einstellungen hier zu posten ist langwierig
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Super, das bringt mich doch schon ein Stück weiter! :) Es müssen schon beide unabhängig ins Netz, also Router... Den einen durchlaufen zu lassen ist net zu machen!
    Router ersetzt Access Point, richtig?
    802.11b sollte dann schon reichen, wenns genug ist für DSL! Zwischen den PCs untereinander wird wenig bis garnix laufen, dann denk ich mal es reicht und geht tatsächlich an USB, das ist schon mal gut! ;)
    Dass ich das vom Prinzip her richtig drauf hab: Modem kommt an den Router, und die PCs kommunizieren über den untereinander und auch ins I-Net... Statt dem (jetzigen einzelnen) PC kommt also der Router ans Modem und gut ist! Auch noch richtig?
    Die Einstellungen kriege ich dann schon hin, noch ordentlich lesen und dann passt das schon... Wenn ihr Links dafür habt, auch immer her damit! ;) Zwecks konfig, Sicherheit, Verschlüsselung etc...
    Letzte Frage noch, muss ich bei der Hardware auf irgendwas achten, also ausser 802.11b? Unterschiede in der Reichweite oder sowas? Wie gesagt, einer steht unten in einer Ecke vom Haus und einer in der Ecke gegenüber, ein Stock höher...
    Danke schonmal bis hier! :)
     
  4. Stphspeedy

    Stphspeedy Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    149
    hi anke, lol, ich weiß, warum nennen mich alle anke

    der Standart 802.11b reicht aus, im normalfall, mit dem richtigen USB WLAN Stick hat man schon mal 300m Reichweite, hängt aber trotzdem noch mit den Wänden und so zusammen. Also bleibt nur testen, am besten eine externe Antenne nutzen.
    Der Nachteil dieses Standarts ist, das er das 2.4Ghz Frequenzband nutzt, Das heißt, Hast Du Bluetooth in der nähe kann es zu Störungen klommen.

    Richtig, Router = Access Point

    Und das Prinzip hast du auch verstanden, Beide PC's im Netzwerk. Jeder PC greift einzeln wenn er lust hat auf den Router zu, der ihn per DSL Modem dann ins Internet leitet.
    Und soweit ich weiß ist in einem WLAN ROUTER auch gleich ein DSL Modem dabei. Jedenfalls kenne ich einige die das so haben. Also informier dich vor dem kauf.
     
  5. hebegebe

    hebegebe Byte

    Registriert seit:
    19. Februar 2005
    Beiträge:
    11
    hallo zusammen,
    wollte hier auch noch mein senf zu geben. =)
    der 802.11b standard hat im maximalen ja eine datendurchsatz7rate von 11mbit der 1024kb dsl anschluß enstspricht genau 1 mbit. dh. also du könntest rein theoretisch bei ausreichenden empfang 11 mal 1024er dasl anschlüsse darüber senden. da du allerdings über einige entfernung und durch wände funken willst wirst du wahrswcheinlich nie auf 11mbit kommen, aber selbst die minimalste datendurchsatzrate des 802.11b standards, nämlich 1 mbit, recihen daher auch noch genau für den dsl anschluß aus. da ihr eh wenig zwischen den computer austauschen wollt ist dies ja völlig ausreichend.
    bei mir zuhause steht mein accespoint am fenster sodass dieser sichtkontakt zu einem ca. 150m entfernten freund hat. wir teilen nun so schon ewig unseren dsl anschluß. allerdings habe ich einen stink normalen router. wobei ich hier sagen muss das ein router KEIN accespoint ist. dies sind zwei völlig verschieden geräte die eben heutzutage in einem vereint werden. sehr vereinfacht gesagt ist ein router ein ethernet switch mit firewall und eigener ip im netzwerk. (wie gesagt sehr verinfacht ausgedrückt). ein accespoint dagegen ist sozusagen ein knotenpunkt für die wireless geräte des netzwerkes.
    zuhause habe ich nahezu im gesamten haus empfang.
    eine kleine skizze unseres lans.

    dsl-modem----router------switch-----accespoint-luft-wlangeräte


    ich habe hier allerdings nun die anderen computer heraus gelassen, der switch hängt bei uns nur deshalb dran damit wir in den oberen stockwerken noch freie ethernet anschlüße haben.
    in sachen sicherheit kann ich dir nur sagen das man mit wlan nie richtig auf der sicheren seite ist. als erstes solltest du dir überlegen ob du dein netzwerk schützen willst oder deinen inet-anschluß der öffentlichkeit zur verfügung stellst.
    falls du es schützen willst ghibt es ein paar kleine einstellungen die das netzwerk zumindest relativ sicher machen.
    falls du dir nun einen wlan-router kaufen solltest, ich empfehle den wrt54g von linksys, wegen opensource firmware und diversen einstell möglichkeiten. würde ich als erstes das wlan sicher machen bevor man dann das dsl modem anschließt.
    1.wep oder wpa aktivieren
    2. mac filter aktivieren
    3. ssid broadcasting deaktivieren

    diese 3 sachen sind so die standard sicherheits maßnahme, bei mir zuhause sind diese noch völlig ausreichend, allerdings denke ich neuerdings immer mehr über einen vpn-server nach, dies ist dann natürlich die beste sicherheitsmethode, aber nur wenn man laune hat sich so ein netz aufbauen. =) was für dich wohl nich zu trifft und auch eigentlich ziemlich übertrieben, wenn man nur mit 2 rechner arbeiten will.
    ich denke die wlan sticks für die rechner werde auch ausreichen, bei meinem freund der 150m entfernt wohnt hängt auch nur ein usb-adapter am fenster und bei mir zuhause der accespoint mit firmeneigener antenne und dies klappte ja wie erähnt sehr stabil und einwandfrei. der accespoint wird bei dir im haus dafür sorgen das du nahezu überall im netzabdeckung haben wirst. noch dazu habe die usb adpter ja auch eine gweisse eigen sendeleistung.
    in aschen störungen wie es stphspeedy berichtetist mir nicht bekannt, zwar ist blutooth auch im nahezu gleichen frequenzband, aber oft ist bluetoth von der reichweite sehr beschränkt da die sendeleistung nicht sehr hoch ist und auf der anderen seite werden wohl eher störfaktoren, falls welche auftreten, durch reflexionen und vorallem durch andere wlans kommen, aber wie gesagt habe selbst damit noch keine schlechten erfahrungen gemacht und wir haben unmittelbar in der nähe 2 weitere aps. ich denke du solltes schon bei den 802.11b oder 802.11 g geräten bleiben da diese beide 2,4 ghz haben die geräte vom a standard würde ich daher nicht benutzen, da diese mit 5 ghz arbeiten, was wegen der hochfrequenteren strahlung nicht so eine weite rfecihweit hat wie es bei 2,4 ghz dser fall ist, richtig müsste es heißen 2,4 ghz ist störunanfälliger.
    so ich hoffe ich habe nicht zugetexte, aber ich bin krank und da ist man nicht gerne samstags abends zuhause. =)
    ich hoffe euch geht es besser....
    ansonsten hoffe ich das ich helfen konnte, falls noch fragen sind einfach email an mich oder so antworten.
    bis dann und gute n8
     
  6. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Super, danke... Eine Frage aber noch, was ist mit dem access point? Brauche ich für mein Netz einen, oder nur nen Router und 2 USB-Sticks?
    Ansonsten hab ichs denk ich verstanden, wird wohl dann demnächst losgehen, dass wir noch fertig werden in dem Jahr! ;) Ist eh lange überfällig...
     
  7. allli

    allli Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2000
    Beiträge:
    162
    Hallo
    Der Access-Point sollte der Router sein, also schon eingebaut. Deshalb brauchst du nur 2 USB-Stecker und den Router.
    Ali
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Jupp, ein WLAN-Router hat einen Access-Point integriert. Auf ein integriertes DSL-Modem würde ich außerdem auch achten, denn ich vermute mal, das bisherige DSL-Modem ist eines für USB und somit für einen Betrieb mittels Router unbrauchbar. Ich kenne zumindest keine Router für USB-Modems...

    Gruß, MagicEye
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Mit dem Modem bin ich nich ganz sicher, is aber noch eins vom alten Fritz! Sollte eigentlich das gleiche sein wie meins, ein Teledat 300 LAN von der Firma mit dem großen T ;)
    Keine Ahnung ob ich das weiterverwenden will/soll! Wird ja nicht mein Netz! Muss ich mich mal erkundigen... Gibts da irgendwelche Vor/Nachteile, ausser dass halt noch ein Kasten mehr rumsteht? :D
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Achso, wenns eins mit LAN ist, dann muß wohl kein Modem mit drin sein im Router. Wirds ein wenig billiger(vermutlich).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen