1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2 Raid Systeme spiegeln ?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von micha210851, 19. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. micha210851

    micha210851 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    50
    Mal ne ganz andere Frage:

    Ich habe ein Mainboard (Epox 8KRA2+) , dass sowohl einen IDE Raid-Controller als auch einen S-ATA Raid-Controller besitzt.

    Am IDE-Raid (HPT 372) habe ich 2 x 120GB (WDC - WB1200BB) Festplatten. Zur Zeit laufen die beiden HDDs ganz normal. Ich möchte sie aber im "Striping Mode" laufen lassen um die Performance zu erhöhen.

    Jetzt meine Frage:

    Ist es möglich mit zwei weitern S-ATA HDDs (am zweiten Raid Contoller) die beiden ersten zu spiegeln? Wegen der Datensicherheit.

    Wenn ich mir vorstelle, dass irgenwann mal alle digitalen Bilder weg sind :aua:
    meine Videos und alles andere ...

    Ein Backup von mehr als 100GB Daten (und das wächst ja immer weiter) ist auch auf DVDs aufwendig und lästig.


    Hier mein Rechner:


    Processor
    Model : AMD Athlon(tm) XP 2600+

    Mainboard
    Epox 8KRA2+

    Total Memory : 512MB DDR-SDRAM

    Video System
    Grafik : MSI NVIDIA GeForce4 Ti 4400

    Imaging Device : CanoScan 8000F

    Hard Disk : WDC WD12 00BB-00CAA0 SCSI Disk Device (111.8GB)
    Hard Disk : WDC WD12 00BB-00CAA0 SCSI Disk Device (111.8GB)


    CD-ROM/DVD : HL-DT-ST DVDRAM GSA-4081B
    CD-ROM/DVD : TOSHIBA DVD-ROM SD-M1612
    CD-ROM/DVD : YAMAHA CRW3200E

    Sound : Creative SB Live! series 5.1

    Winows 2000 Prof. (Win32 x86/IA32) 5.00.2195 (Service Pack 4)
     
  2. DOS4ever

    DOS4ever Kbyte

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    131
    Über den Festplattenmanager von XP oder w2k ist es problemlos möglich zwei unter raid0 laufende Arrays zusätzlich zu spiegeln. Kostet natürlich ein bischen Leistung, da Windows die Daten zwei mal über die Kanäle jagen muss.
    Alternativ kannst Du Dir natürlich auch eine zusätzliche Raid-Karte mit 2 IDE Kanälen kaufen. Hier sollte in der Regel auch Raid10 unterstützt werden, d.h. gespiegelt undd gestriped.
     
  3. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Was Du machen willst nennt sich Raid 0+1.
    Dazu müssen alle Platten am selben Controller hängen
    Dein IDE-Raid-Controller ( von Highpoint ) kann das auch (Raid 0+1).
    Bei 2 Platte an einem Kabel geht aber zumindestens beim Schreiben auf Platte der Geschwindigkeitsvorteil von Raid 0 (Striping) verloren, da -kurz gesagt- 2 Platten an einem Kabel nicht gleichzeitig sondern nur abwechselnd arbeiten können.

    Mach aus Deinen beiden Platten ein Raid 0 und kauf Dir eine dritte Platte für die Datensicherung.

    Die Sicherung kann man per Hand machen aber auch automatisieren mittels batch-Datei.

    Mit so einer batch-Datei kannst Du z.B. täglich beim Systemstart automatisch alle neuen und geänderten Dateien aus Verzeichnissen Deiner Wahl auf die 3. Platte sichern.

    Wenn Du an so einer Lösung interessiert bist, melde Dich.
     
  4. micha210851

    micha210851 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    50
    Hi Manfred,

    die Lösung hört sich praktikabel, unkompliziert an. Zudem ist sie auch billiger.
    Wie würde das denn vonstatten gehen- per gutem alten "xcopy" ?


    @ Dos4ever

    Der Performance-Gewinn durch striping geht durch die Spiegelung wieder flöten? Dann bietet sich vielleicht doch die Lösung von manfredgt an.
     
  5. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Die Idee stammt von Axel Vahldiek von c`t.
    Seine batch Datei sah so aus:

    set Quelle="C:\Dokumente und Einstellungen\USER\Eigene Dateien"
    set Ziel="D:\Backup\%date%"
    set templog="%temp%\temp.log"
    ;
    echo . >>%windir%\backup.log
    echo Starte Backup: %date% %time% von %Quelle% nach %Ziel% >>%windir%\backup.log
    md %Ziel%
    xcopy %Quelle% %Ziel% /m /s /v /c /i /f /h /k /o /x /y >>%windir%\backup.log
    echo Starte Überprüfung >>%windir%\backup.log
    start /w C:\BfF\windiff.exe -Sdx %templog% -T %Ziel% %quelle%
    find "different" %templog% >>%windir%\backup.log
    echo Fertig >>%windir%\backup.log
    ;start notepad.exe %windir%\backup.log
    ;
    rem Erstellt 2003 von Axel Vahldiek / c't
    rem mailto: axv@ctmagazin.de


    Wegen einiger Fehlermeldungen habe ich Modifikationen vorgenommen und außerdem die Sicherung meinen Bedürfnissen angepasst, da ich 3 Verzeichnisse sichern wollte.

    Wegen weiterer Verzeichnisse lässt sich die Datei beliebig verlängern.

    Du musst nur in den einzelnen Abschnitten Quelle und Ziel anpassen.

    Wegen der Windiff.exe siehe
    http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;159214

    Du brauchst auch noch gutils.dll, windiff.gid, windiff.hlp.
    Alles in ein neues Verzeichnis, eine Verknüpfung der batch-Datei legst Du ins Autostart-Verzeichnis.

    Hier ein Beispiel:


    rem Erstellt 2003 von Axel Vahldiek / c't ; modifiziert von manfredgt
    rem mailto: axv@ctmagazin.de
    rem Die Sicherung startet mittels Verknüpfung minimiert bei jedem PC-Start.
    ;
    set Quelle="C:\Dokumente und Einstellungen\User1\Eigene Dateien"
    set Ziel="D:\Backup\User1\%date%"
    set templog="%temp%\temp.log"

    if exist %Ziel% goto ende1
    rem Verhindert die mehrfache Ausführung am selben Tag.
    ;
    echo . >>%windir%\backup.log
    echo Starte Backup: %date% %time% von %Quelle% nach %Ziel% >>%windir%\backup.log
    md %Ziel%
    xcopy %Quelle% %Ziel% /m /s /v /c /i /f /h /k /o /x /y >>%windir%\backup.log

    if not exist %Ziel% goto ende1
    rem Verhindert Fehlermeldungen, wenn kein neues Zielverzeichnis %date% angelegt wurde,
    rem weil sich seit der letzten Sicherung die Quelle nicht verändert hat.

    echo Starte Überprüfung >>%windir%\backup.log
    start /w C:\BfF\windiff.exe -Sdx %templog% -T %Ziel% %quelle%
    find "different" %templog% >>%windir%\backup.log
    echo Fertig >>%windir%\backup.log
    ;
    :ende1
    ;
    set Quelle="C:\Dokumente und Einstellungen\User2\Eigene Dateien"
    set Ziel="E:\Backup\User2\%date%"
    set templog="%temp%\temp.log"
    if exist %Ziel% goto ende2
    ;
    echo . >>%windir%\backup.log
    echo Starte Backup: %date% %time% von %Quelle% nach %Ziel% >>%windir%\backup.log
    md %Ziel%
    xcopy %Quelle% %Ziel% /m /s /v /c /i /f /h /k /o /x /y >>%windir%\backup.log
    if not exist %Ziel% goto ende2
    echo Starte Überprüfung >>%windir%\backup.log
    start /w C:\BfF\windiff.exe -Sdx %templog% -T %Ziel% %quelle%
    find "different" %templog% >>%windir%\backup.log
    echo Fertig >>%windir%\backup.log
    ;
    :ende2
    ;
    set Quelle="C:\Dokumente und Einstellungen\User3\Eigene Dateien"
    set Ziel="E:\Backup\User3\%date%"
    set templog="%temp%\temp.log"
    if exist %Ziel% goto ende3
    ;
    echo . >>%windir%\backup.log
    echo Starte Backup: %date% %time% von %Quelle% nach %Ziel% >>%windir%\backup.log
    md %Ziel%
    xcopy %Quelle% %Ziel% /m /s /v /c /i /f /h /k /o /x /y >>%windir%\backup.log
    if not exist %Ziel% goto ende3
    echo Starte Überprüfung >>%windir%\backup.log
    start /w C:\BfF\windiff.exe -Sdx %templog% -T %Ziel% %quelle%
    find "different" %templog% >>%windir%\backup.log
    echo Fertig >>%windir%\backup.log

    :ende3

    rem start notepad.exe %windir%\backup.log
     
  6. micha210851

    micha210851 Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    50
    Hallo Manfred,

    ich werd das ganze mal ausprobieren und mich dann wieder melden.

    (war ein paar Tage in Urlaub, deshalb die späte Antwort)

    thanx
     
  7. manfredgt

    manfredgt Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    559
    Einige Zeilen wurden umgebrochen.

    >>%windir%\backup.log gehört jeweils noch an das Ende der Zeile darüber.
     
  8. Mixie

    Mixie ROM

    Registriert seit:
    5. November 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo!

    Ich habe heute morgen den Beitrag mit großem Interesse gelesen und es glaich auf mich umgeschrieben. Klappt auch soweit fast alles Prima :jump:

    Mit der Überprüfung mit Windiff komme ich allerdings noch nicht so ganz klar. Wenn sich der Inhalt einer Datei ändert, dann merkt Windiff das und meldet den Fehler. Wenn aber eine Datei fehlt, dann kommt keine Meldung. Aber gerade das wäre ja interessant zu wissen, welche Dateien ausgelassen worden sind (z.b. wegen Systemdatei die in Benutzung ist etc.)
    Wozu brauche in die log-datei im temp Verzeichnis? Ich verstehe diese Zeile nicht so ganz:
    find "different" %templog% >>%windir%\backup.log

    Wer kann mir da helfen?

    Gruß

    Mixie
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen