1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2 Rechner über das Internet verbinden

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Hovercraft, 28. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hovercraft

    Hovercraft Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2000
    Beiträge:
    197
    Hallo,

    möchte 2 Rechner über das Internet verbinden, d.h. auf dem 1. Rechner einen Ordner freigeben und mit dem 2. Rechner (anderer Standort) über das Internet darauf zugreifen.

    Situation:

    1. Rechner WinXP hängt an einem Router
    2. Rechner (anderer Standort) WinXP hängt an einem Router

    Befehlseingabe in der Dosbox 2.Rechner (anderer Standort):

    net use * \\IP-Adresse des 1.Rechners:freigegebener Port des Routers\freigegebener Ordner.

    Kann das so funktionieren?
    Oder gibt es eine andere Möglichkeit?

    Gruß HOVERCRAFT :)
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    so würde ich das nicht machen. Mach dir einmal Gedanken über zu installierende FTP-Server auf den Maschinen, auch in Hinsicht auf die Sicherheit.

    UKW
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Im Prinzip ist das durchaus möglich. Allerdings wird in dem net-use-Befehl keine Portangabe gemacht, weil bei einer solchen MS-Netzwerkverbindung zwischen XP-Rechnern nur der Port TCP 445 benötigt wird, der allerdings auf dem Router geforwardet werden muss (also den Router entsprechend konfigurieren). Ansonsten sollte man nur sicherstellen, dass mit NTFS gearbeitet wird und Kennworte die Accounts absichern.
    UKW hat insofern Recht, dass man gemeinhin sagt, dass mit einer solchen Netzwerkverbindung über das Internet ein gewisses Sicherheitsrisko einhergeht, weshalb oft empfohlen wird, stattdessen eine VPN-oder FTP-Verbindung zu wählen. Andererseits ist das LM-Passwort für NT-Netzwerkverbindungen zwischen NT.5.x-Maschinen ziemlich sicher und der Versuch Störfeuer durch DOS-Attacken zu erzeugen, dürfte momentan auf einem aktuellen System auch nicht von Erfolg gekrönt sein.
    Wenn man nicht jedesmal vorher die aktuellen IPs zur Kontaktaufnahme austauschen möchte, dann bietet sich in diesem Zusammenhang auch einer der Dienste wie no-ip.org oder DynDNS an.Dann gibt man statt der aktuellen IP z.B. nur franzkat.no-ip.info ein, wenn man sich mit dem anderen Rechner verbinden will.
     
  4. Hovercraft

    Hovercraft Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2000
    Beiträge:
    197
    Vielen Dank erstmal.

    also wenn ich den Port 445 auf dem Zielrouter dementsprechend konfiguriere also forwarde müsste es theoretisch gehen.

    Könnt Ihr mir näheres über VPN und FTP sagen, gibt es da Freeware ?

    THX HOVERCRAFT
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen