1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2 temperaturspezifische Fragen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von knick, 16. Juni 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. knick

    knick Byte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    93
    Hallo,
    Vorbemerkung: Gerade habe ich über die Suchfunktion vieles über temperaturbezogene Probleme gelesen, bin aber nicht schlauer geworden.

    1. Nachdem ich um bleibenden Gehörschaden zu vermeiden die Gehäuse- und Grafikkartenkühler ausgewechselt habe (YS Tech FD 1293253B-2T geregelt, umschaltbar und Arctic Cooling VGA Silencer- funktionieren prima), habe ich, noch bevor ich mich über die CPU- bzw. GPU-Temperaturen gekümmert habe, aus Neugier über die Festplattentemperaturen die Programme Speedfan und HDD Temperature Pro installiert.

    Obwohl ich meine 2. SATA-Festplatte entsprechend den Anleitungen im Benutzerhanbuch eingebaut habe (1.HDD in den unteren Schacht, die neue, 2.HDD in den oberen Schacht), habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass beide Programme bezüglich der 1.HDD (System) Alarm geschlagen haben (mit ständig erscheinenden Warnmeldungen bzw. Feuersymbolen).
    Spiele keine 3D-Spiele etc., keine besondere Beanspruchung des Rechners und trotzdem, jetzt während ich schreibe, werden für die 1.HDD 58°C angezeigt. Die Zweite bleibt brav bei ca. 31°C. Meine Bekannten, die denselben Rechner haben (mit einer Festplatte) kommen auf max. 41°C. Könnte mir, bitteschön, jemand erklären, woran das liegen könnte und was ich dagegen unternehmen kann?
    Der Rechner selbst (Dell 8300, 3 GHz,ATI Radeon 9800 Pro) beschwert sich nicht, funktioniert ganz normal.

    2. Da selbst im Dell-BIOS bezüglich der herrschenden Temperatur(en) keine Information existiert, könntet Ihr mir eine elegante Hardware-Lösung (Temp.fühler/-sonden/-sensoren) empfehlen, mit der ich die CPU-, Grafikkarten- und Festplattentemperaturen überwachen kann (Schlecht isolierte Schrägdachwohnung- Rechner aus Platzgründen direkt darunter!)

    Bedanke mich für jede Antwort herzlich im voraus...
     
  2. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist die zweite Festplatte direkt über der ersten verbaut?
    Könnte es vielleicht sein, dass sich die Hitze der unteren Platte einfach nur staut?

    Würde bei Festplatten ne aktive Kühlung empfehlen.
    Am elegantesten ist es, wenn das Gehäuse die Möglichkeit anbietet, einen Gehäuselüfter vor die Festplatten zu setzen.

    Ein 8 cm Lüfter vorne, der Luft reinsaugt (und die kühle Luft von Außen direkt an den Festplatten vorbeiführt) und einer hinten, der rauspustet.
    Aber zur Belüftung und Kühlung gibt es hier um Forum jede Menge gute Tips.

    Zu der Hardwarelösung:
    Guck mal bei http://www.frozen-silicon.de - die haben da z.B. Monitore mit Sensoren für die 5.25 Schächte, wenn ich mich nicht irre.
     
  3. TS-Schranz

    TS-Schranz Byte

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    70
    Mit den Programmen ist das immer so ne sache die zeigen oft werte jenseits von gut und böse an Mainboard monitore wo mein Prozzi angeblich bei 80 C vor sich hin schmorrte
    also such dir am besten erstmal nen anderes Program marke Aida oder Sandra
    obwohl die auch nit immer so recht Funtzen
    und schau dann was die anzeigen
     
  4. AngelHunter

    AngelHunter ROM

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    5
    Hy knick,

    Also wenn ich das jetz richtig verstanden hab dann suchst du im Grunde genommen nach Komponenten oder Tipps für ein Leises aber trotzdem kühles System. Also ne WaKü für alle Komponenten würd sich da doch anbieten wenn Geld keine allzu große Rolle spielt. Ansonsten denke ich bist du mit deiner Anfrage bei den Leuten von http://www.silenthardware.de im Forum besser aufgehoben.

    MfG

    AngelHunter
     
  5. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Haste denn mal nachgekuckt ob die Temperaturen wirklich stimmen? Also Programmen vertraue ich grundsätzlich nicht blind. Mach doch einfach mal das Gehäuse auf und fühle mit der Hand ob die Platte wirklich soviel wärmer wird als die andere?
    Wenn es dann wirklich so ist, ist die beste Lösung wenn du ein Lüfter vorne vor die Platten baust (falls Platz vorhanden ist) der Luft von aussen reinsaugt.
    Ansonsten gibt es auch extra Festplattenlüfter(wie zum Beispiel der hier:pc-cooling).
    Kannst ja mal schauen was bei dir reinpasst falls die Platte wirklich so warm wird.
    Ciao
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen