1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

20 A bei 3,3 Volt ????

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Userhardware, 28. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Hallo, hab mir vor einigen Monaten einen Rechner zusammengebaut. Nun lese ich hier im Board desöfteren bei AMD Athlon Prozessoren sollte das Netzteil bei 3,3 V 20 Ampere bringen.
    Obwohl ich keine Probleme mit meinem PC habe hab ich gestern mal kurz in meinen PC reingeschaut:
    Netzteil (300 Watt) hat bei 3,3 Volt nur 14 Ampere - Oh Schreck - eigentlich dürfte mein Rechner garnicht laufen! Hatte aber seit 3 Monaten keinen Absturz im Dauerbetrieb! Wie geht das denn ?
    Meine Konfiguration
    Netzteil (war im Gehäuse integriert 300 W 3,3V-14A / 5 V-30A /12 V-10 A)
    K7S5A Motherboard
    Athlon XP 1700+
    Global Win Lüfter
    Noname 2 x256 MB DDR RAM 2,5
    Leadtek GF2 TI
    Soundblaster Live
    Netzwerkkarte (Telekom AT 2025 oder so)
    Pinnacle DC10 +
    Acer CD Brenner
    Toshiba DVD Rom
    1 x Seagate 20 MB
    1 x Western Digital 60 MB
    Am USB Port hängt ständig eine Philipps Webcam mit 500 mA
    und eine optical wireless Mouse.......
    2 Gehäuselüfter

    also alles zusammen doch recht viele Stromverbraucher ;-)

    kann mir jemand sagen warum das bei mir funktioniert (wirklich bisher keinen Absturz, kein Problem - pro Tag ca. 10 Stunden Dauerbetrieb - oft sehr rechenintensiv bei Videobearbeitung) ?

    Glück kann es wohl nicht sein, sonst hätten andere nicht diese Probleme - oder ist in den oft genannten 20 A einfach eine Sicherheitsreserve eingerechnet die ich eben nicht habe und es trotzdem funktioniert.

    Irgendwie bin ich wohl ein Beispiel, dass 14 A auch reichen können oder was meint Ihr?

    Würde mich echt über Postings freuen!
     
  2. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Hey wäre super wenn Du Deine Erfahrungen mit dem Netzteil postest! Gruss!!!
     
  3. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Steffen - vielen Dank daß Du Dir so viel Mühe gegeben hast.
    Ich lass es mal wie es ist und sollten doch irgendwann Probleme auftauchen oder mir das Netzteil abrauchen hole ich mir das oft genannte Enermax.

    Nochmals Danke Ciao
     
  4. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Also diese Daten liefert das Bios (die vorherigen stammten vom Motherboard Monitor)

    VCore = 1,744 V
    VCC 2,5 V = 2,496 V
    VCC 3,3 V = 3,232 V
    VCC 5 V = 4,972 V
    + 12 V = 12,544 V
    SV3V = 3,392 V
    - 12 V = -12,131 V
    SB 5V = 4,972 V
    VBAT 3,408 V

    kannst Du damit etwas anfangen?

    Danke - Gruss!!!
     
  5. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Hi - habe einen Hardware Monitor

    Bei voller Last (Burn in Test) liefert er folgende Daten

    3,3 Volt : 3,25 Volt
    5 Volt 4,99 Volt
    12 Volt 12,59 Volt
    Temp CPU 51° C

    Was meinst Du - gut oder schlecht?

    Danke!!!
     
  6. Userhardware

    Userhardware Kbyte

    Registriert seit:
    31. Mai 2000
    Beiträge:
    153
    Hi Klar freue ich mich das es läuft. Ich denke auch nicht dass meine CPU defekt wird weil sie evt. zu wenig strom bekommt.

    Könnte es sein, dass mein Netzteil überlastet wird (ohne das ich es bemerke?) und durchbrennt oder so?
    Wie kann ich denn ausrechnen ob die Ampere Zahlen überschritten werden?
    Welche Teile hängen an den verschiedenen Volt Zahlen und wieviel Strom verbrauchen Sie (etwa) - und wie errechne ich dann die Ampere Zahl?

    Etwas beunruhigt bin ich nun schon.....

    Gruss
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hab auch einiges gelernt - die Verteilung der einzelnen Leitungen war mir so auch nicht bewusst. Ob es immer ein Enermax sein muss (hab zwar auch eins), weiß ich nicht, hab gerade für meinen Neffen ein 350W-Starnet(20A auf 3,3V und 2 Lüfter) für 40? bei Funcomputer gekauft - will es aber erst morgen verbauen und kann dann auch Erfahrungen mitteilen. Äußerlich sieht es top aus - goldendes Gehäuse und Lüftergitter vor den Lüftern ala Enermax.
    MfG Steffen
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Du siehst, das die Vcore (Sollwert 1,75V) und auch die 3,3V schon unterschritten werden, ich vermute, dass Deine CPU eine heruntergetaktete CPU ist und deshalb so gut läuft. MfG Steffen.
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 28.02.2002 | 19:02 geändert.]
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, interessant wäre sicherlich auch die Vcore. Dein Netzteil scheint aber nicht ganz saubere Spannungen zu liefern ... 12V. Da Dein System stabil läuft, scheint es damit ganz gut auszukommen. Würde also unbesorgt in die Zukunft schauen.
    MfG Steffen.
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, hab hier zwei Links : http://www.uni-koeln.de/RRZK/kurse/unterlagen/pckurs/ss2000/node33.html ,
    http://www.hardtecs4u.com/reviews/2000/netzteile/index2.php ,
    Bevor Du rechnest, kann Dir auch ein Hardwaremonitor helfen. Schau einfach nach, wie hoch Dein Spannungen sind, sollten sie deutlich unter den Normalweren liegen, hat Dein NT zu wenig Power,
    MfG Steffen.
     
  11. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kannst Dich freuen, dass Dein System funktioniert. Scheinbar hat Dein Netzteilhersteller gute Arbeit abgeliefert bzw. AMD hat Dir eine CPU spendiert, die auch für höhere Takte geeignet wäre und deshalb auf evtl. zu niedrige Vcore nicht sauer reagiert. Ein Unmöglich gibt}s sowieso nicht. Einen kleinen Haken hat die Sache aber doch, soweit ich AMD}s Gatantieklauseln kenne, uübernehmen die nur die Garantie (bei CPU-Defekt), wenn von AMD zertifizierte Komponenten verwendet werden.
    MfG Steffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen