1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

250er zu 128er degradiert.

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Akribator, 10. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Akribator

    Akribator Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    22
    Hallo Leute,

    Leider hatte ich kürzlich (wie es laut Murphys Gesetz passieren muss) dummerweise genau DANN einen Fehler im System, der sich zu einem BlueScreen ausweitete, noch bevor ich irgendwas unternehmen konnte. Nun ist meine 250 GB Platte futsch, also deren Inhalt. Meine zweite (80 GB) funktioniert noch, ich komme aber mit dem PC Inspektor FileRecovery 3.0 nicht an die 250er ran und konnte keine Daten sichern. Nach stundenlangem Probieren und Genervtsein meinerseits sagte ich mir, die Daten seien mir egal, ich wollte wieder, dass meine Platte einfach nur normal läuft. Da ich aber dachte, der Fehler liegt an Windoof, da ich auch nicht mehr normal hochfahren konnte (sowohl mit, als auch ohne die 250er), habe ich Windoof neu installiert. Dann musste ich logischerweise alle Service Packs etc. wieder installieren und seitdem hat Windoof meine 250er Platte zu einer 128er degradiert. Mit dem Partition Manager 2001 habe ich es auch nicht wieder rückgängig machen können.

    Damit Ihr mir evtl. und hoffentlich helfen könnt, hier meine Konfiguration:
    Mainboard: K7N2Delta-L (Treiber: Forceware 6.39)
    CPU: Athlon XP 2600+
    RAM: 256 MB (Marke ist mir nicht bekannt. Der Ram war bei meinem vorherigen Mainboard, dem ECS K7S5A, dabei.) + 512 Kingston ValueRAM
    Grafikkarte: MSI Geforce NX 6600 mit 256 MB (Treiber: NGO Forceware 84.56 )
    HDD: 80 GB Maxtor (6Y080L0) + 250 GB Seagate Barracuda (ST3250823A)
    Zum Netzteil habe ich keine Informationen ausser der Wattzahl (es steht leider nichts auf dem Gehäuse und ich habe es damals in einem Laden gekauft, das ist ewig her, daher wird es da auch keiner mehr wissen.)
    DVD-Laufwerk: HL-DT-ST DVD-ROM GDR8161B
    Betriebssystem: Windoof 2000 Pro mit Service Pack 4

    Was müsst Ihr sonst noch wissen?

    Danke schonmal für alle, die mir zu helfen versuchen.

    Akribator

    EDIT:
    Habe vergessen zu erwähnen, dass ich auch seit dem HDD-Crash einen Fehler habe beim Hochfahren. Der PC hängt etwa 1-2 Minuten an der Stelle "Verifying DMI Pool Data". Danach fährt er dann weiter hoch. Weiss jemand dazu vielleicht auch eine Lösung?
     
  2. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Ob du in der Lage bist, die Suchfunktion zu nutzen...
     
  3. Akribator

    Akribator Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    22
    Scheinbar hat wohl jeder den gleichen PC und immer das gleiche Problem?! Wenn bei jemandem ein anderes Mainboard oder eine andere Festplatte drin ist, ist doch die Fehlerquelle schonmal ne andere. Also was soll mir die Suchfunktion nutzen? -.-

    Akribator
     
  4. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    gucken ob es sowas schonmal gab, und die drt gegebenen Tips mal ausprobieren ;)
     
  5. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Hast du dir die Suchergebnisse angesehn? Jeder zweite Treffer enthält genau die Ursache für das "Problem" die du suchst.
     
  6. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    :grübel: da braucht's wohl etwas Nachhilfe ... :rolleyes:

    wenn Du doch noch an Deine Daten kommen willst, suche mal nach "testdisk" - wenn Du Deine Platte richtig zum Laufen bringen willst, nach "48-Bit-LBA" oder "kb/305098"

    :popcorn:
     
  7. Akribator

    Akribator Byte

    Registriert seit:
    25. Februar 2005
    Beiträge:
    22
    Die Suchergebnisse haben mir nicht direkt weitergeholfen. Dafür aber ein Thread eines anderen Forums, der dort verlinkt war.

    Und danke für den Tipp mit "testdisk", werd ich mal sehen, was sich machen lässt.

    Die Platte läuft jedenfalls wieder normal und der Bootfehler ist jetzt auch weg.

    Akribator
     
  8. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Was kann der arme Murphy dafür, wenn die Leute ihre Daten nicht regelmäßig sichern? :baeh:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen