1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2mon alte Maxtor platte defekt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Limer, 16. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    Also ich habe vor vielleicht einme halben jahr 2 80 gb Maxtor platten vom typ d540x-4k gekauft. Vor ca. 2 monaten hab ich eine in meinen pc eingebaut und war bis vor ein paar tagen sehr zufrieden. Vorgestern ist allerdings einfach so Edonkey abgestürzt. Hab mir nix weiter bei gedacht aber naja. Als ich den pc am nächsten tag dan angeschaltet habe und w2k hoch lief wurde eine partition (die auf die edonky geschpeichert hat) mit scandisk überprüft. dies dauerte sehr lange und es wurden ein paar defekte sektoren gefunden. LEIDER. Jetz meine Frage: Habe ich auf die festplatte Garantie oder wie is das bei HDs?

    MFG Emil

    ANMERKUNG:
    Ich hab die festplatte dan auch einem kompletten test mit dem ontrack data advisor unterzogen. DataAdvisor hat die fehler auch gefunden. hier der komplette bericht (etwas gekürzt):

    ONTRACK Data Advisor
    V5.00 GERMAN

    Systeminformationen:
    BIOS-Datum 19/07/01
    Konventioneller Arbeitsspeicher 639 K
    Erweiterter Arbeitsspeicher 260028 K
    IO-Kanaltyp PCI

    Laufwerkdaten:
    LAUFWERK GRÖSSE MODELL
    --------- --------- ---------------------
    1 80.03 GB MAXTOR 4K080H4
    Seriennummer = 76242063
    Int13 Num = 80, PHYS CHS = 65535x16x63.
    ParmTable CHS, Rsvd = 9730x255x63

    PARTITION ZYLINDER GRÖßE
    --------- ------------- ------
    # Typ Start Ende MB
    PRIMÄR
    1 FAT32 0 130 1075
    PRIMÄR
    2 FAT32 131 392 2146
    PRIMÄR
    3 NTFS 393 914 4293
    ERWEITERT
    4 Unbekannt 915 919 41
    5 Unbekannt 920 1700 6423
    6 Unbekannt 1701 1766 542
    7 FAT32 1767 4420 21819
    8 FAT32 4421 7074 21819
    9 FAT32 7075 9728 21819

    Diagnoseergebnisse:
    Laufwerk 1 (MAXTOR 4K080H4)
    SMART Status-Tests: Bestanden
    Ergebnis des 90-Sekunden-Tests: Bestanden
    Überprüfung der Dateistruktur: N Bestanden
    (Nicht nicht bekannte oder nicht unterstützte Partition(en) wurden übersprungen)
    Partition 1 (RECOVER WIN) Ergebnis: Keine Fehler
    490407 KByte in 5504 Dateien
    401 Verzeichnisse wurden gefunden
    44631 KByte in 450 gelöschten Dateien
    70 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden
    Partition 2 (ARBEITS WIN) Ergebnis: Keine Fehler
    671911 KByte in 10455 Dateien
    636 Verzeichnisse wurden gefunden
    10180 KByte in 44 gelöschten Dateien
    10 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden
    Partition 3
    Nicht geprüft. Nicht unterstützte (oder nicht bekannte) Partition
    Partition 4
    Nicht geprüft. Nicht unterstützte (oder nicht bekannte) Partition
    Partition 5
    Nicht geprüft. Nicht unterstützte (oder nicht bekannte) Partition
    Partition 6
    Nicht geprüft. Nicht unterstützte (oder nicht bekannte) Partition
    Partition 7 (DATEN1) Ergebnis: Keine Fehler
    1483444 KByte in 30004 Dateien
    1484 Verzeichnisse wurden gefunden
    3737563 KByte in 7774 gelöschten Dateien
    96 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden
    Partition 8 (DATEN2) Ergebnis: Kritische(r) Fehler
    12 Kritische(r) Strukturfehler
    0 Nicht Kritische(r) Strukturfehler
    3671610 KByte in 18336 Dateien
    592 Verzeichnisse wurden gefunden
    1204776 KByte in 1019 gelöschten Dateien
    56 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden

    ERROR SUMMARY:
    Invalid Entry Name 12

    Partition 9 (DATEN3) Ergebnis: Keine Fehler
    1072875 KByte in 73 Dateien
    7 Verzeichnisse wurden gefunden
    2579535 KByte in 163 gelöschten Dateien
    49 gelöschte Verzeichnisse wurden gefunden
    Vollständigen Überprüfung der Oberfläche: Abgeschlossen mit unerheblichen Fehlern
    Datensatz 9276045, I/O-Fehler
    Datensatz 9283556, I/O-Fehler
    Datensatz 11285759, I/O-Fehler
    Datensatz 96274398, I/O-Fehler
    Datensatz 153329100, I/O-Fehler

    ******************************************

    Zusammenfassung:
    Test des Arbeitsspeichers: Bestanden

    Laufwerk 1 (MAXTOR 4K080H4)
    SMART Status-Tests: Bestanden
    Ergebnis des 90-Sekunden-Tests: Bestanden
    Überprüfung der Dateistruktur: N Bestanden
    (Nicht nicht bekannte oder nicht unterstützte Partition(en) wurden übersprungen)
    Vollständigen Überprüfung der Oberfläche: Abgeschlossen mit unerheblichen Fehlern
     
  2. RedSkies

    RedSkies Byte

    Registriert seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    101
    Hallo,

    wie er schon sagte zum Händler und tauschen..ist das nicht das aller allerschnellste ? So schnell is die Post niiie nicht....ach ja nochmal um bischen Mut zu machen bestehe auf einen SOFORTIGEN Ersatz}..

    oki
    Gruß
    Markus
     
  3. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    naja danbke werd mich mal informieren
     
  4. Limer

    Limer Kbyte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    460
    aber geht es nicht schneller wenn ich mich direkt an maxtor wende? und kostet mich das zurückschicke eigentlich was?
     
  5. Shira Lexx

    Shira Lexx Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    39
    Maxtor verhält sich üblicherweise im Garantiefall sehr kooperativ. Über die Maxtor-Website kann, nach Verwendung des MaxDiag-Tools, eine RMA-Nummer angefordert werden, dafür ist nur die Seriennummer der defekten Platte erforderlich; dann braucht man diese nur noch mit der erhaltenen RMA-Nummer darauf nach Irland zu schicken.
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo R. , sollte nur ein Hinweis sein, dass bei Maxtor wieder alles geht. Denke mal an ein kurzzeitiges Serverproblem ;-) - hatte ich gestern auch beim MDR (Hochwasserinfo`s).

    Hochwasser ist schwer einzuschätzen - Die Mulde ist seit gestern um einen Meter gefallen, da aber der Pegel der Elbe steigt, kann es zum Rückstau kommen und dann haben wir die Sch .... (Klärwerk ist auch betroffen.). Leider sagt uns niemand, wie schlimm es kommen könnte. Die Ungewissheit in Kombination mit der Geräuschkulisse (Sondersignale, Hubschrauber, ... ) ist sehr nervenzährend.

    Gruß Steffen

    PS.: Hab zum Finden der Tools hab ich nur einen Plattentyp angegeben und wurde dann zu den Tools geleitet http://www.maxtor.com/de/support/products/desktop/capacity_drives/diamondmax_d540x-4g/index.htm
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 16.08.2002 | 17:14 geändert.]
     
  7. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo R. aus B. ;-), hab gerade mal bei Maxtor geschaut und konnte mich vom Gegenteil überzeugen - Maxtor bietet jetzt auch deutschsprachigen Support an http://www.maxtor.com/de/support/index.htm - vielleicht gab es im Rahmen der Umstellung Zugriffsprobleme. Habe Pwrdiag und auch MaxBlastPlus schnell gefunden http://www.maxtor.com/en/support/downloads/files/powermax.exe und http://www.maxtor.com/en/support/downloads/files/mbplus2.exe

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen