1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

2x 6600 GT vs. 2x 6800 ULTRA

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von MezzoMix16, 3. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MezzoMix16

    MezzoMix16 Kbyte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2004
    Beiträge:
    183
    hi leutz,

    will mir einen High- end PC zusammen bauen,
    GELD SPIELT ÜBERHAUPT KEINE ROLLE !!!!!
    der PC soll nur zum spielen dienen !!!!

    ich möchte vorschläge die auch mit überlegung kommen !!!!

    nomal GELD SPIELT KEINE ROLLE !!!!

    MfG

    MezzoMix16 :confused:
     
  2. Manfred-x

    Manfred-x Byte

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    28
    Hallo,

    Diesen Beitrag hatte ich schon in einem anderen Thraed gepostet:

    da im Thread Grafikkarten schon über die passive GeForce 6800 diskutiert wurde, meistens über zuviel Hitze möchte ich über eine Kombination schreiben, die dieses Problem nicht zu kennen scheint. Auf ein MSI K8N Neo 2 montierte ich den AMD 64 3000+ und konnte ihn mit dem Originalkühler wie andernorts beschrieben auch bis 2,7 GHz hochtakten (FSB 300). Die Speicher sind zwei 512 MB GSkill DDR 600 (3-4-4-8) im Dual-Channel Modus. Für den Alltagsbetrieb und um möglicht wenig Geräuschkulisse zu erreichen verringerte ich den CPU-Multiplikator von 9 auf 8 (2,4 GHz) Die Grafikkarte ist die erwähnte passive Gigabyte 6800 mit 375/800 MHz. Erstaunlich sind die Temperaturen. Everest und Core Center (MSI) zeigen übereinstimmend für die CPU 38 Grad bei 2500 U/min CPU-Lüfter.
    Der V-Tuner ermittelt die GPU Temperatur mit 46 Grad (alles im Zustand normalen Arbeitens - Texte, Internet, Bildbearbeitung, CAD-Zeichnen)
    Der Speicherzugriff ist richtig rasant (Everest -Benchmark-Speicherverzögerung 40,8 ns!)
    Eventuell profitiert die Grafikkarte von der Anordnung des CPU-Lüfters, der direkt von oben einen Luftstrom auf die Karte bläst. Oder Gigabyte hat am Wärmeübergang der GPU gefeilt und Verbesserungen erreicht (andere sprechen von 70-80 Grad).
    Bei Belastung stieg die GPU-Temperatur auf max. 65 Grad (3D Mark 03, 10152 Punkte) und die CPU hatte beim PC-Mark 04 max. 54 Grad (Ergebnis: 4494 Punkte).
    Der Vollstandigkeit halber sein noch Gehäuse und Netzteil erwähnt: Silentmaxx ST 11 und Elan Vital Greenerger SSM 500 W.
    Bei einem sehr geringen Geräuschpegel und relativ niedrigen Temperaturen hat man einen aberwitzig schnellen PC. Speicher und Grafikkarte sind nicht ganz billig,
    aber tragen doch maßgeblich zu dem außergewöhnlichen Ergebnis bei.

    SLI hat man damit noch nicht, da gibt es ein Bundle von Gigabyte. Aber mit den 10152 3-D-Mark Punkten sollte ein flüssiges schnelles Spielen kein Problem sein. Preis-Leistungsmäßig ist die Geschichte bestimmt ausgereizt und das ganze ist auch noch ungewöhnlich leise!

    Tschüss
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen