1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

3 mal täglich "FREEZE"!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Factor, 25. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    Hallo Leute!
    Ich hab mich in den letzten 5 Jahren ja in Sachen "Windoof" einigermaßen schlau machen können,aber:
    Nun erlebe ich gerade Hardwaremäßig was Übles.

    Vorgeschichte:
    Die MAXTOR ist 3 Jahre alt...aber auch fast 24 Stunden in Betrieb.
    Zum Rechner: 1900Athlon/512MB-Ram,WinXPpro....läuft eigentlich stabil.

    Vor ca. 3 Wochen kam beim ReBoot die Meldung "Primary Harddisc Failure".
    Ich habe den Rechner ausgeschaltet und 15 Minuten gewartet....da bootete er wieder.
    3 Tage später....der selbe Vorfall.....nach 15 Minuten bootete er wieder.
    Nun macht er das NICHT mehr!ABER:

    Ohne jeden ersichtlichen Grund,friert der P.C. ein!!! Ganz plötzlich.....Zack: Hängt die Maus....NIX geht mehr!
    Bleibt nur noch "Kaltstart".....
    Ich habe danach in der XP-Ereignisanzeige und bei Dr.Watson nachgeschaut:
    Da ist dann natürlich nichts nachzulesen.Klar!
    Dieses "Freeze" passiert nun regelmäßig...2-3 mal am Tag.
    Dier Windowskonfiguration ist aber wirklich in Ordnung.Soweit man das sagen kann....ein stabiles Betriebssystem.

    Ist die PLATTE an solchen "Freezes" schuld???
    Habe übrigens von MAXTOR das Tool "Powermax" (Diskette) im Quicktest (keine Fehler) und im Advanced-Test letzte Nacht laufen lassen.....
    Heute Morgen war der Rechner AUS! :-(
    WAS da nun bei diesem Advanced-Test passiert ist....???

    Wer hat Erfahrungen mit diesen Symptomen?
    Hat jemand nen Rat?
    Sind 3 harte Jahre schon viel für ne Platte?

    1000 Dank!

    Factor
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    @factor:
    Gratz, wenn die freezes weg sind :)
    Und wie schon mal weiter oben gepostet, EKL-Blade heißt der Kühler, is auch leicht, mit dem wird?s nochmal 10 Grad kälter ;)
    Kannst den Alten aber ruhig noch ne Zeitlang drauflassen. Nur im Sommer, da wird?s dann wieder eng mit der CPU-Temp. Mittelfristig würd ich tauschen.
    Grüße
    Gerd
     
  3. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    also wenn das alles soweit klappt, kannst du es ja so lassen,
    ansonsten
    http://www.frozen-silicon.de/index....0&aps=0&blub=b51aba67ce6f84b6c8fb84e242a3291d
    mit Vollkupferkühlkörper liegst du meist nicht mehr innerhalb der Spez von AMD von 300g, also auf eigene Gefahr. Ansonsten gucke mal hier http://www.frozen-silicon.de/index....0&aps=0&blub=f0d12b1f0d8ae6f87556f6897a5f4b42
    ist mit 570g allerdings recht schwer :D Bei Lüftern empfehle ich gerne Papst Lüfter, aber auch kugelgelagerte Lüfter z.B. Y.S. Tech sind nicht schlecht.
     
  4. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    Ich wollt nochmal (abschließend)was zu meinem Kühlerproblem sagen.
    Nachdem nu der Coolermaster auf dem 1900+XP sitzt,habe ich alle möglichen Varianten herrausgefordert.....

    Nun .....zuletzt sehr rechen+grafikintensive Spiele (NFSU und Quake III Arena) gezockt,während n Movie gerendert wurde,UND das E-Mullie saugte.
    Das Maximum an Temperatur hatte er bei 56°C in dieser Zusammenstellung....Innentemperatur bei 31°C.

    Was empfehlt Ihr mir?
    Kann ich den Lüfter,der fürn 1000der gedacht war,aber High-Quality ist,mit diesen Werten drauf lassen....oder soll ich nen teuren kaufen,der speciell für den 1900ter ausgelegt ist?
    Wirds DANN NOCH kühler??

    Jetzt bin ich übrigens (Spiel + rendern sind vorbei) bei 51°C CPU ...Innentemp immer noch 31°C.

    Und...wenn Ihr ne Lüftermarke zu empfehlen wisst....lasst es mich wissen.

    FREEZE hatte ich seit dem Lüftertausch keinen mehr!

    Greetz,Factor
     
  5. Hovercraft

    Hovercraft Kbyte

    Registriert seit:
    12. Dezember 2000
    Beiträge:
    197
    Hi Factor,

    ich bin erstaunt darüber, daß die Werte mit einem für einen 1000 Athlon Prozzilüfter so niedrig sind. Wenn die Werte sich auch bei Vollast nicht großartig ändern, würde ich den drauflassen.
    Einen Freeze gibt es nun nicht mehr oder?



    Hi earth,
    bin ebenfalls Deiner Meinung!!! Außerdem:
    Wenn bei uns einer bei der Arbeit richtig Scheiße baut, dann kriegt er eine fristlose Kündigung und vielleicht noch eine Anzeige!
    Der Herr Gerster hat mächtig Scheiße gebaut und was bekommt er!!!!???

    Er kriegt eine Abfindung von 450000 .-? und darüber hinaus 8 Jahre lang 8000.-? Weiterzahlung !!!

    Da fällt mir nix mehr ein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bin stinksauer und könnte deswegen explodieren !!!!!!!!!!

    Abgesehen von den Diäten die sich die Herren ja selber so wie sie lustig sind erhöhen können. Es gibt keinen Volksentscheid.
    Die einzigen die das unterbinden könnten wäre die Opposition. Aber die wären ja blöd wenn Sie das machen würden, denn die kriegen ja auch die erhöhten Diäten!!!

    Also ein in sich geschlossener Kreis!

    Cool gell !!!!

    HOVERCRAFT :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:
     
  6. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    `

    Nun,Du wirst staunen,Earth: Der "No name"-Propeller den man mir da auf den Athlon 1900+ gepackt hatte (und der ja die 65°C zuließ).....war LAUTER!

    Also.....soll ichs erstmal so lassen?
    Der Rechner läuft jetzt fast 2 Stunden....TMPGenc rendert immer noch an dem MPEG (was normal ist bei 1Stunde Movie in SVCD-Qualy)....und das Verhältnis sieht immer noch wie folgt aus:

    Systemtemperatur: 29°C
    CPU-Temperatur: 51°C

    Bis später

    Reiner a.k.a. Ray

    www.rayfactory.com

    Ick mach Musike.........
     
  7. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    Medien haben in Dt die Macht und Kontrolle, Politik ist nur noch eine Marionette der Wirtschaft. Leider gibt es in Dt immer noch Leute die CDU,SPD waehlen obwohl die alle das gleiche machen :aua: unsere Demokratie ist halt nur noch eine Schatten und korrupt bis ins Mark (Gerster) und es tut sich ueberhaupt nichts in diesem Land(ausser wir Studenten gehen auf die strasse) SORRY englische Tastatur
     
  8. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    dem Luefter ist das egal wo er draufsitzt, ist das nicht ein bischen laut 5000 U/min :D . Meine Werte stammen von einem Vollkupferkuehlkoerper, fuer einen ALU Kuehlkoerper sind deine Wert gut. Jetzt sollten die Freeze weg sein :D hoffen wir doch alle. Das Grad Zeichen, Shift und die Taste links neben der 1.
     
  9. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    Hat zwar nix mit P.C.s zu tun...aber:

    Ist deutsch in Kaltland!

    Es ist an der Zeit (eher drüber) den Rasen heftigst zu zertrampeln!!!!!!

    Aber: Man wählt hier lieber "Superstars".....und zappt wech...wenn mal wirklich Fragmente der Wahrheit im TV erscheinen.

    Na ja........ schön zu wissen,daß hier anscheinend einige politisch bewußte User existieren.


    Factor
     
  10. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    Hi EARTH!

    Habe gerade Deine Werte von Deinem 1800ter gelesen.

    "....lag so zwischen 40 + 46 Grad bei 24 Grad Innentemp."

    Was hältst Du denn nun von meinem "Experiment" und den neuen Werten????

    Und.....by the way:
    Mit welcher Taste erzeugt man eigentlich das "GRAD-Zeichen"...also diesen kleinen Kreis?


    Thanx. BIG Thanx!

    Reiner a.k.a. Factor
     
  11. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    Moin,Tach oder wie auch immer.......

    Hallo Buddies!Dank Eurer Hilfe bin ich dem Fehlerteufel zumindest TEILWEISE auf die Schliche gekommen.

    Fang ich mal an:

    Habe heut morgen den Rechner aufgeschraubt (bin wirklich KEIN Hardware-experte...aber dafür mit Flash,Photoshop und Cubase recht gut..na ja).... und mal geguckt.

    Im Vertrauen aufn Fachhändler hab ich nie "kontrolliert"!

    Da IST kein "Coolermaster"-Lüfter drauf!!!!!!
    Datt is Athlon-STANDARD!!!!!!

    O.K.: Und DER war (konnt ich ja nicht wissen) ziemlich,ziemlich mit Staub vollgesifft.
    Also,sowohl die Rotorblätter,als auch der die Rippen des Kühlkörpers waren DICHT!

    Factor der Hardwarelaie also den Propeller vorsichtig abgeschraubt....alles gereinigt. (Darf man doch...oder?)

    Da kam mir die Idee: Vom alten Athlon 1000der hab ich doch noch den echten Coolermaster-Propeller.

    Habe also die Werte auf dem Teil mit dem anderen verglichen....DIE WAREN GLEICH!

    Habe dann den Coolermaster (Schrauben passten EXACT auf den Kühlkörper) aufgesetzt,angeschraubt.

    Mit Herzklopfen (lacht nicht...Hardwarelaie) hab ich dann die Kiste hochgefahren.
    Klappte!
    Hatte mir gestern noch n paar Werte notiert....also nun hier n Vergleich:

    Mt diesem "Standard-Athlonpropeller" heizte die CPU nach.....
    10 Minuten von 40 Grad C auf 58 Grad C rauf..... ohne irgend was zu rtendern oder so!!!

    Mit dem alten "Coolermaster-Propeller" heizte die CPÜ nach.....
    45 Minuten von 40 Grad C auf 50 Grad C rauf.....während ich ein AVI > Mpeg rendern ließ!!!!!

    Während der Standard-propeller 3900 Upm schaffte,dreht der alte Coolermaster mit 5000 Upm!

    Das aktuelle Wärmeverhältnis nach 60 Minuten (TMPGEnc rendert noch):
    CPU 50 Grad C Systemtemp. 28 Grad C
    ......................

    Wichtige Frage:
    Der Coolermaster war ja aufm Athlon 1000 drauf.Ist datt jetzt schlimm,das er aufm 1900+XP sitzt?
    Wie`s scheint....ja nicht!
    Im Gegenteil....alles ist kühler und schneller drehen schein ja auch kein Nachteil zu sein,oder?

    Bis bald!

    Factor.... der eigentlich Reiner heißt. ;-)
     
  12. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    also 65°C ist nicht unbedingt gesund, kurzfristig wird es sogar noch mehr sein. Ich hatte mal eine 1800+ der lang so zwischen 40-46°C bei einer Innentemperatur von 24°C. An 60°C ist der nie rangekommen. Schonmal an einen anderen Kühlkörper gedacht?
     
  13. Factor

    Factor Byte

    Registriert seit:
    4. November 2002
    Beiträge:
    105
    @schipperke:

    Rumms! Habe versucht NFS-Underground zu spielen.... FREEZE!
    Nach ca 15 Minuten.
    Nun hab ich das CPU-Cool Logfile....Und da stieg die Temperatur kurz vor dem Freeze auf 65,7 Grad C.
    Volt ist immer stabil gewesen.

    Leider kann man hier ja keine Anhänge dranhängen (oder doch?)...aber copy+paste...dafür ist das Logfile echt zu lang.

    Die 60 Grad C sind ja schon Standard...nach nem Reboot.
    Also...ich geh jetzt (endlich) pennen.
    Und morgen wird erstmal mein favorite Dealer mit Fragen bombardiert.Immerhin ist der Athlon erst ein paar Wochen alt...ebenso der Coolermaster-Lüfter.
    Vielleicht taugt der ja nix....und ich hab ihn mir unwissend andrehen lassen.

    Verwirrt bin ich eh schon genug,nach diesem durchaus sehr lehrreichen Thread.
    Ists nun der CPU-Lüfter...ists ne defekte Platte?
    Bei der Platte sprechen einige Symptome dafür...beim Lüfter wees icke nich....

    Wer noch wach ist....gute Nacht.

    Factor
     
  14. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    wenn du die Wärme nicht abführst kann das schon sehr heiß werden, da ist dann nichts mehr mit Handwarm :D
     
  15. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    kann auch nur wiedergeben was mir gesagt wurde ;)
     
  16. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    @ deo:
    die SCSIs in meinem Blechdackel (2x15k, 2x10k) sind handwarm, nix mit 100 Grad...
    ...wie Du schon sagst, die Wärme würd keiner mehr wegbringen :totlach:
    Grüße
    Gerd
     
  17. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.598
    Ich habe beim Rumstöbern mal in einem Artikel bei Heise Online (c?t) gelesen, dass Intel wie AMD für ihre Bauteile nur bis zu einer Gehäusetemperatur von 40°C einen reibungslosen Betrieb garantieren.
     
  18. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
  19. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391
    wenn du zwischen den Platten knapp einen Zentimeter hast und die mit 10 000U/min drehen dann wird das schon sehr heiß.
     
  20. earth

    earth Megabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2000
    Beiträge:
    1.391

    hattest du die 59°C beim Rendern.... bekommen, wenn die CPU ordentlich zu tun hat kann das schon mal sein.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen