1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

300W zu wenig für AMD Athlon 1,4 Ghz?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Spock13, 22. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Spock13

    Spock13 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    14
    s sein? Reicht ein NoName - Netzteil oder wär ein Markengerät sinnvoller?

    Schonmal Danke für eure Hilfe!!

    Achso: An der Kühlung kann\'s auch nicht liegen...
    [Diese Nachricht wurde von Spock13 am 22.02.2002 | 15:22 geändert.]
     
  2. Spock13

    Spock13 Byte

    Registriert seit:
    18. April 2001
    Beiträge:
    14
    s nix bringt macht\'s auch nichts, wir haben eine Computerfirma zuhause (Schleichwerbung: www.dp-computers.com *gg*).

    Also nochmal Danke für eure schnellen Antworten!
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, ich konnte Dein Netzteil bei AMD http://www.amd.com/us-en/Processors/TechnicalResources/0,,30_182_869_1039^4038|31_ATX,00.html nicht finden. Also probier ruhig mal was stärkeres.
    MfG Steffen
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kann mich nur den Vormeinungen anschließen, da Deine CPU der momentan größte Stromfresser auf dem AMD-Markt ist (XP}s sind bescheidener), wäre der Netzteilwechsel Variante 1. 2.Möglichkeit wäre die Temperatur - eas zeigt Dein Board denn nach so einem Absturz im BIOS als Temp. an ? Ob das Netzteil unbedingt vom Markenhersteller sein muss (beruhigt vielleicht- ich hab auch ein Enermax) ist Geschmachssache, hab bei Funcomputer ein NT für 40 ? mit 20A auf 3,3V gesehen und beim PC-Spezialisten sogar ein NT mit 23A auf 3,3V für unter 30 ?.
    Du hast allerdings auch eine Menge Karten verbaut - wie sieht Deine IRQ-Verteilung aus. Das K7S5A gibt ja leider keine Möglichkeiten zur Einstellung, aber da können sich schon ein paar Konflikte einschleichen http://www.teccentral.de/irq_belegung.php
    MfG Steffen.PS.: Wenn die CPU-Kühlung als Fehler ausscheidet, wie heiß ist Dein Chipsatz - vielleicht mal aktiv kühlen ?
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 22.02.2002 | 16:13 geändert.]
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Es kommt auf die Ampère-Zahl drauf an, die bei 3,3 V zur Verfügung gestellt wird (ist auf dem Netzteil angeschrieben). Gemäss AMD werden 20 Ampère empfohlen. In Deinem Falle bin ich mir nicht so sicher, ob es am Netzteil liegt. Das Problem der Freezes taucht ja bei starker oder voller CPU-Auslastung aus; vielleicht könnte man ja durch ausführen eines Programms, welches die CPU enorm fordert (z.B. CPU-Testprogramm, Encoder etc.) die Sache testen.

    Ich würde auf jeden Fall nicht investieren, bevor die Herkunft des Fehler abgeklärt ist. Wenn Du ein Netzteil mal testen könntest, wäre dies sicher auch nicht schlecht. Wenn schon, dann Markenware (z.B. Enermax).

    Gruss,

    Karl
     
  6. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    schau doch mal nach wieviel ampere das netzteil bei 3,3 volt bringt.
    dürfte auf dem aufkleber, der sich auf dem netzteil befindet stehen.
    ich selbst hab das gleiche board mit einem von amd certifizierten netzteil 300 watt 16 ampere bei 3,3 volt und bisher keine probleme gehabt.
    duron 1200,256mb ddr apacher pc 266 cl2,geforce 2 ti,128 pci terratec soundkarte, brenner und cd-rom laufwerk, 1xhd maxtor 7200 udma 133, 1 x 15 gb maxtor udma 66 u.floppy u. zusätzlicher gehäuselüfter.
    wie sieht es mit der temperatur bei dir aus?
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen