1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

32GB statt 80GB trotz 2. neuen Control.

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Mario Henning, 9. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mario Henning

    Mario Henning Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    11
    Ich habe mir eine neue Festplatte mit 80GB gekauft. Nach dem Einbau in den PC erkannte das Bios nur 32GB. Der Versuch mit Win 2000 die Festplatte zu formatieren endete ebenfalls bei 32GB. Da es kein Bios-Update für mein Bios gibt, dass eventuell dieses Problem beheben könnte, habe ich mir einen 2. Festpalttencontoller (RAID + ATA100) gekauft und eingebaut - läuft problemlos. Aber auch dieser Controller erkennt die nun schon einmal mit Win 2000 formatierte Festplatte nur mit 32GB. Wie kann ich endlich die 80GB nutzen.

    MFG
    Mario Henning
    [Diese Nachricht wurde von Mario Henning am 09.01.2003 | 07:41 geändert.]
     
  2. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    es ist in der Tat ungewöhnlich, dass eine Festplatte vom Werk aus so gejumpert ist.
    Generell gibt es diese Möglichkeit bei Festplatten, damit man sie auch in älteren PCs ans laufen bekommt. Wenn das BIOS in diesen PCs die Festplatte nicht erkennt kommt es oft vor, dass der PC direkt am Anfang bei der Laufwerkserkennung hängen bleibt.

    Gruß Karsten
     
  3. Mario Henning

    Mario Henning Byte

    Registriert seit:
    9. Januar 2003
    Beiträge:
    11
    Vieln Dank für die schnellen Antworten. Problem ist gelöst - es war der Jumper der Festplatte. Aber warum drosselt man einen Porsche ab Werk nur damit ihn auch 16-jährige fahren können?

    MFG
    Mario Henning
     
  4. Belinea6

    Belinea6 Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    21
    Folgende Info zu dem Thema gibt es auch unter folgenden Link
    http://www.tecchannel.de/hardware/825/3.html

    Windows 2000


    Etwas komplizierter gestaltet sich die Einrichtung und Verwendung der Festplatte unter Windows 2000. Die Datenträgerverwaltung von Windows 2000 erlaubt die Partitionierung der Festplatte mit der vollen Kapazität.

    Die Formatierung ist jedoch nur mit dem NTFS-Dateisystem möglich. Versuche, die Festplatte mit FAT32 zu formatieren, scheitern an der Fehlermeldung "Datenträger zu groß" (Quickformat). Hier macht es keinen Unterschied, ob nur eine 160-GByte-Partition oder mehrere kleine angelegt wurden. Dabei handelt es sich laut Microsoft Knowledgebase aber um eine beabsichtigte Barriere: Unter Windows 2000 sind nur Volumes bis 32 GByte Kapazität mit FAT32 formatierbar.

    Bereits FAT32-formatierte Laufwerke mit mehr als 32 GByte lassen sich dagegen unter Windows 2000 problemlos nutzen. So kommt auch Windows 2000 mit unserer unter DOS FAT32-formatierten 160-GByte-Festplatte problemlos zurecht.

    Gruß Andreas
     
  5. Belinea6

    Belinea6 Byte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    21
    Folgende Info zu dem Thema gibt es auch unter folgenden Link
    http://www.tecchannel.de/hardware/825/3.html

    Windows 2000


    Etwas komplizierter gestaltet sich die Einrichtung und Verwendung der Festplatte unter Windows 2000. Die Datenträgerverwaltung von Windows 2000 erlaubt die Partitionierung der Festplatte mit der vollen Kapazität.

    Die Formatierung ist jedoch nur mit dem NTFS-Dateisystem möglich. Versuche, die Festplatte mit FAT32 zu formatieren, scheitern an der Fehlermeldung "Datenträger zu groß" (Quickformat). Hier macht es keinen Unterschied, ob nur eine 160-GByte-Partition oder mehrere kleine angelegt wurden. Dabei handelt es sich laut Microsoft Knowledgebase aber um eine beabsichtigte Barriere: Unter Windows 2000 sind nur Volumes bis 32 GByte Kapazität mit FAT32 formatierbar.

    Bereits FAT32-formatierte Laufwerke mit mehr als 32 GByte lassen sich dagegen unter Windows 2000 problemlos nutzen. So kommt auch Windows 2000 mit unserer unter DOS FAT32-formatierten 160-GByte-Festplatte problemlos zurecht.

    Gruß Andreas
     
  6. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hi!
    Zwei Maßnahmen:
    1. Ein BIOS-Upgrade beim Boardhersteller suchen und flashen und
    2. Von der Microsoft-Site den fdisk-Patch herunterladen, mit dem Windows Platten bis 120 GB erkennen und per fdisk partitionieren kann.
    Es ist sowieso besser, solch große Platten zu partitionieren und die Partitionen nacheinander zu formatieren. Außerdem ist esdadurch möglich, Betriebssystem und Nutzerdaten zu trennen, wodurch ein Wiederherstellen bei einem Crash wesentlich vereinfacht und erleichtert wird.

    Gruß Horst
     
  7. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    schau mal nach, on die Festplatte vielleicht so gejumpert ist, dass sie als Größe nur 32 GB ausgibt. Wenn ja, dann den Jumper einfach auf Master oder Slave stecken, je nachdem wie die Platte angeschlossen ist.
    Eine andere Möglichkeit wäre ein Disk-Manager vom Festplattenhersteller mit dem man die Festplatte auf ihre volle Größe formatieren kann.

    Gruß Karsten
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wie wird die Platte denn in der Datenträgerverwaltung erkannt ? Vielleicht musst du sie erst noch komplett partitionieren ? Da du einen zusätzlichen Controller hast, sollte sich ein Festplattenmanager erübrigen. Jumpereinstellung hast du ja sicherlich inzwischen überprüft ?

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen