3nity-Shop ??Rückbuchungsgebühren??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von Sandra123, 23. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sandra123

    Sandra123 ROM

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    :( Hallo (Ex-)Kunden des 3nity-Shops,

    nach masiver Androhung mit einem gerichtl. Mahnbescheid, Verbraucherschutz und Anzeige mir mein Geld zurück zu zahlen, habe ich zwar einen Betrag von besagter Firma erhalten, jedoch ist ein Teil meines Geldes für Kontorückbuchungsgebühren von 3nity einbehalten worden.
    Dürfen solche Kosten überhaupt zu Lasten des Kunden gelegt werden, selbst dann wenn erst garkeine Ware an den Kunden ausgeliefert und der Auftrag storniert wurde und ist soetwas überhaupt zulässig?

    MfG
     
  2. schmidt

    schmidt Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    123
    Das sind Rechtsfragen. Vielleicht an eine Newsgroup zu Thema Recht richten. Z.B. de.soc.recht.misc


    schmidt :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen