1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

40 GB HDD mit Win low level formatieren?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Notori, 19. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    Hi zusammen..

    Ich habe in meinem PC noch eine IBM HDD jedoch ausgesteckt, da dort noch der msblast drauf ist soviel ich weiß.

    Nun möchte ich diese low level formatieren, aber wie mach ich das mit windows?

    Ich habe auf der anderen HDD Win2k drauf, und würde gerne nur die alte 40 GB HDD einstecken, so das ich dann zugriff auf die HDD habe.
    Und dann die komplette HDD low level formatieren, jedoch sind da auch noch 3 Partitionen forhanden.
    Gibt es ein Universal tool, wo bei allen HDD`s funktioniert?
    Oder muß ich nun wirklich alles per eingabeaufforderung machen und win nicht laufen lassen.

    Wäre euch dankbar wenn Ihr mir einen Tip hättet :)

    Viele liebe verschneite Grüße

    Sven
     
  2. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    PS, hab gestern Low Level formatiert und alles läuft einwandfrei.
     
  3. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    Die Platte heißt IBM, nicht IMB :=)

    Und das Tool heißt Powermax nicht Maxblast :=)

    Und das Tool ist Universal für alle ATA Platten, also gibts von daher keine Probleme.
    Die HDD macht schon lange Probleme, es soind meiner Meinung nach Sektoren nicht mehr ganz in ordnung, und da hilft normal formatieren gar nichts, da immer wieder Programme auf die deffekten sectoren installiert werden.

    Mit Low Level sieht das wieder anders aus, da wirklich alle Informationen neu geschrieben werden.
    Ich arbeite auch schon seid guten 9 Jahren mit PC intensiv, und hatte bisher erst ein Low Level format gebraucht, die Platte läuft seid dem astrein, und das bis heute noch auf einem alten rechner der nur für Rechnungen und Buchhaltung benötigt wird :=)

    Trotzdem danke für die Tips, Low Level formationen sind bei mir nichts alltägliches, aber diese Platte bereitet mir schon lange schwierigkeiten.

    Gruß

    Sven
     
  4. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Kann drheinlaender nur unterstützen. das volle Batallion muß nicht immer aufmarschieren - richtiger gesagt nur im Ausnahmefall.
    Vor Allem eins aber: wie kann man auf die bananige Idee kommen, eine Platte des einen Herstellers mit dem Tool eines anderen Herstellers bearbeiten zu wollen?
    Es war ganz klar von IMB die Rede und er verwendet da MaxBlast, das ist ja wohl ein Tool von Maxtor. Ich dachte, es ginge darum, eine Platte in arbeitsfähigen Zustand zu versetzen - wer solche Scherze macht, kann seine Platte doch gleich zum Entsorgungsunternehmen tragen!
    Bevor jetzt die schlauen Kommentare kommen: ja, ich weiß, daß die meisten LowLevel-Tools von Ontrack gemacht werden, ja, es könnte vielleicht sogar gutgehen.
    Aber nein, das ist nicht etwa das Verdienst eines verantwortungsvollen Anwenders, der weiß, was er tut (im Gegenteil), sondern ganz allein das von OnTrack. Und beim nächsten Versuch in einer etwas anderen Kombination ist dann eben eine Platte schlicht Schrott.
    Sagt man da Lehrgeld zu ? Oder so ähnlich?
    Gruß
    Henner

    Ja, an Notori: zu Deiner Frage. Nein, in meinen Augen solltest Du garnix machen, solange Du nicht die von IBM empfohlene Lösung hast. Den MaxBlast löscht Du am Besten ganz fix von der Platte, denn das nächste Mal, wenn Du für sowas Verwendung hast (in ca. fünf Jahren oder so), gibt's bestimmt die zehnte neue Version. In der Zwischenzeit hinderst Du Dich auf die Art daran, mal eben so ein fremdes Tool zu verwenden und auf die Art die Platte zu schrotten.
     
  5. drheinlaender

    drheinlaender Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    978
    Ich verstehe nicht, warum immer wieder jemand bei relativ geringen Problemen eine Low-Level-Formatierung vornehmen will.
    Das sollte eigentlich die allerletze Option sein, um eine Festplatte wieder zum Laufen zu bringen. Low-Level-Formatierungen werden fast ausschließlich nur noch von den Herstellern gemacht.
    Die dabei zugrunde gelegten Parameter - etwa für die unterschiedlichen Sektorenzahlen beim --> Zone Bit Recording - bleiben dem Anwender unbekannt, sodass er keine Low - Level - Formatierung selbst vornehmen sollte.
    Die Gefahr, das die Platte am Ende garnicht mehr funktioniert ist damit ziemlich groß.
    Also, wenn formatieren, dann vorher genau sachkundig machen.
    Ich selbst arbeite schon seit 10 Jahren mit PC's, hatte auch schon viele Probleme damit, aber eine Low-Level-Formatierung war noch nie nötig.
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Die Schnellformatierung reicht

    Dann wird die Platte nciht formatiert sondern nur der Master Boot Record gelöscht -> Daten nicht mehr zugänglich
     
  7. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    huhu nochmal...

    Hab angefangen, full Low Level formatieren, aber irgendwie dauert mir das zu lange, 5 stunden grob.

    Nachts is das okay, aber hab noch zu iel zu tun am rechner.

    Dort gibt es auch eine schnellere version bei powermax zum LL formatieren, ist die zu empfehlen oder soll ich besser heut nacht die full LL formatierung machen?

    Danke

    Gruß
    Sven
     
  8. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    so, ich werds nun erst map mit Powermax versuchen.

    Werd mich dann nachher nochmals melden.

    Bis dann :)

    Gruß

    Sven
     
  9. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    Ja, Wolfgang, das weiß ich schon nur wollte ich die eh mal ll formatieren, da sie lange in Betrieb ist und ich sie einfach wieder mal total neu haben wollte.
    So das die ganzen Strukturen neu geschrieben werden.

    Mir ist das schon wichtig.

    Gruß

    Sven
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    wegen dem MsBlast musst du nicht LowLevel formatieren. Unter Windows Partitionen löschen und neu formatieren reicht.
     
  11. Notori

    Notori Kbyte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2003
    Beiträge:
    249
    hallo.

    danke erstmal.
    Aber wie genau muß ich denn dann vorgehen?

    Was sind die ersten schritte, was muss ich downloaden und wie soll ich das anstellen...?

    Gibt es kein Command für Low-Level format, anstatt zB format C: gabs doch mal was mit format C: U

    irre ich mich da ?

    So ein kleines Tut wie ich es am schnellsten hinbekomme wäre super :)

    gruß

    Sven
     
  12. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    HI

    also ein Low-Level Format unter Windows wäre unsinnig, besonders hinsichtlich der bekannten Instabilitäten dieses Systems - auch wenn sich das mit XP und so ganz gut gebessert hat.
    Eigentlich sollten alle Tools für alle Festplatten gehen, auf jeden Fall weiß ich, das Tool von Maxtor funktioniert universell und bei IBM bin ich auch der Meinung das mal gelesen zu haben.

    Um die Eingabeaufforderung wirst du aber denke ich nicht drumrumkommen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen