450.000 Anwender nutzen RealNetworks Musik-Dienst

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von miramanee, 20. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. miramanee

    miramanee Kbyte

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    160
    Hallo Leute!

    Für wie bescheuert halten uns solche Firmen eigentlich? Von wegen 450.000 zahlende Mitglieder. Das ist genauso idiotisch wie bei der Deutschen Scout24-Gruppe oder GMX, die auch zig Fake-Accounts haben um eine besondere Beliebtheit zu implizieren. Ganz vorne ist dabei AOL. Das ist reine Marketingstrategie. Bei letzteren habe ich sogar selbst noch einige funktionierende Kennungen, die ich einrichtete um diverse kostenlose Angebote nutzen zu können (50 Std. gratis, etc.).

    Solche Zahlen will ich schon durch unabhängige Institutionen verifiziert wissen, bevor ich das glaube. Illegale Tauschbörsen sind in aller Munde und jeder, der davon hört und Zugang zum Netz findet, will das überprüfen. Insbesondere, da diese illegalen Börsen bis zu 1000mal mehr Files anbieten. Diese Nutzer melden sich sicher nicht für 20 Mark im Monat bei irgendwelchen Firmen an. Schon gar nicht bei RealNetworks!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen