1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

60MB Platte unter <450MhZ

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Pohli, 15. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pohli

    Pohli ROM

    Registriert seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    3
    Unter 450 MHZ findet ja bekanntlich der Rechner keine übergroßen Festplatten. Ich hab was von einen Bios update gehört, welches man machen muß. Und wenn der Datenträger noch gößer ist, noch ein zusätzliches update.
    Aber ich mal irgendwo was von ner schönen Bedinerfreundlichen Software gehört, die das alles übernimmt? Gibts die? Wenn nicht, kann mir jemand genau erklären wie genau ich vorzugehen hab und wo ich die updates bekommen?
    Bitte helft mir, das ist für nen guten Kumpel von mir.

    Bis denn
    Pohli
     
  2. uhecker

    uhecker Byte

    Registriert seit:
    8. Oktober 2001
    Beiträge:
    34
    Hallo,

    das mit der Taktrate des Prozessors ist Quatsch, es hängt auf alle Fälle aber davon ab, welchen Typ IDE-Controller du verwendest; Faustregel (Ausnahmen möglich, aktuellstes BIOS vorausgesetzt):

    UDMA/16 bis 528MB/ 2.1GB oder 8.4GB (je nach Chipsatz)
    UDMA/33 bis 32GB
    UDMA/66 bis 128GB
    und
    UDMA/100
    UDMA/133 über 128GB ???

    Vergleiche z.B. auch bei Asus:
    http://www.asuscom.de/support/techmain/FAQ/bios/faq076_32gb_ide_hdd.htm

    Uli
     
  3. asus_k7m

    asus_k7m Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    344
    toll ;-)

    kannst ja noch nen raid reinbauen als pci (hat das der schon überhaupt .. ich glaube nicht) und ne 120er dran lassen ... solang dich keiner nach dem controller fragt :-)
     
  4. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Na und?
    486-33 mit 40 GB Platte! Bios? Aus den frühen 90er...
    Ok, ich hab geschummelt. :-) Maxblast von Maxtor verwendet (Download auf der Homepage)

    mfg
    Raphael
     
  5. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    bist du aber gemein!
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Kann ich noch toppen : ECS P5VX-Be mit Intel 430VX Chipsatz und Pentium166MHZ + 40GB Platte am OnBoard Controller .
    Bios : 11/1998 (allerdings bis 64GB gepatcht) .
     
  7. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Oder wie gesagt Disk manager software, wenn es kein BIOS update gibt.
     
  8. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    hat nichts mit der taktrate zutun. ich kann sogar auf einen amd k6-2 300mhz eine 60 gb platte laufen lassen.
    entweder eine neues board oder bios update
     
  9. real_Viper

    real_Viper Kbyte

    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    218
    HÄÄÄ?

    550 MHz = x Jahre?
    Die Gleichung geht nicht ganz auf, ein 1GHz Athlon kann auch auf einem Mainboard betrieben werden, das jünger als ein halbes Jahr ist, obwohl der Prozessor schon um einiges älter ist.
    Mit Verlaub: das ist eine Milchmädchenrechnung, oder nicht?
     
  10. Pohli

    Pohli ROM

    Registriert seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    3
    Ne es sind immer die 32MB sprünge. Und das hat auch mit der Taktzahl des Prozessors zu tun. An der Taktzahl kann man das ungefähre alter des Motherboards erkennen.
    Hab aber noch andere Möglichkeiten gefunden:
    http://www.deinmeister.de/over8mb.htm
    oder
    einen Bootmanager des Herstellers
    oder
    eine Diskmanager Software z.b. von ontrack.de
     
  11. Blue Nick

    Blue Nick Kbyte

    Registriert seit:
    30. April 2001
    Beiträge:
    148
    1. Du meinst bestimmt 60 GB!
    2. Das Erkenn einer Festplatte hängt nicht von der Taktrate des Prozessors ab!
    3. Ein paar Datwn mehr wären schön!
    4. Wenn es über ein Biosupdate nicht funktioniert lade dir doch einfach einen bootmanager des jeweiligen Plattenherstellers herunter.

    MFG
    Niko
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, wenn Du uns Dein Mainboard verrätst, kann man sagen, ob es mit einer größeren Festplatte klar kommt, bzw. ob es ein BIOS-Update gibt. Es gibt auch die Möglichkeit einen PCI-IDE-Controller zu verwenden - unterstützt größere Festplatten mit höherem Übertragungsmodus. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen