1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

66°C (CPU-Temp.)

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Kanzla, 22. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kanzla

    Kanzla Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo, hab gerade mit Erschrecken festgestellt, dass meine CPU 66°C heiß ist, obwohl mein Kühler bis 2600+ kühlen sollte und ich nur einen 2100+ habe...

    Was läuft da falsch?
     
  2. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Die Kühlung...

    Was hast du für nen Kühler?
    Stürzt dein PC unter Volllast ab?
     
  3. sky cc

    sky cc Kbyte

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    375
    Hallo,

    wird die Temperatur im BIOS angezeigt oder hast du irgend eine Anzeige am Gehäuse, die die Temperatur ermittelt?
     
  4. Kanzla

    Kanzla Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    11
    Die Temperatur stammt aus nem Software Programm (SiSoftware Sandra). Wie gesagt: Normal müsste die Kühlung meine CPU gut belüften...
     
  5. sky cc

    sky cc Kbyte

    Registriert seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    375
    Schau mal im BIOS nach.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.993
    Die Angaben, bis wie weit ein Kühler angeblich kühlen sollte ist eigentlich Unfug. Denn es gibt XP2100+, die wesentlich mehr Hitze erzeugen als ein XP2600+ und außerdem hängt es auch stark von der Gehäusebelüftung ab.

    Also nenn uns mal bitte ALLE Temperaturen, die Du finden kannst und sag am besten gleich noch was zur sonstigen Be- und Entlüftung.

    Gruß, Andreas
     
  7. Kanzla

    Kanzla Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    11
    Bios-Temperaturen:

    CPU: 58°C
    System: 29°

    zur sonstigen Belüftung kann ich nicht viel sagen, is eigentlich sonst nichts eingebaut, außer GrakaLüftung...
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.993
    Lass erstmal testweise die Seitenwand offen und bau einen Gehäuselüfter hinten unterm Netzteil ein, wenns dann kühler bleibt.
    Ansosnten ist ein neuer CPU-Kühler fällig.
     
  9. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Einen Spire-Whisperrock IV gibt es an jeder Ecke nachgeworfen. Packte meinen 2000+ Palomino und jetzt auch meinen Semrpon 3000+. Ein Gehäuselüfter auf CPU-Höhe in der Rückwand schadet nie. Evtl. solltest du auch noch die Stromsparfunktionen mit vcool ausreizen, damit die CPU-Temperatur im Ruhezustand um 15 - 20 Grad sinkt.
     
  10. Kanzla

    Kanzla Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    11
    Öhm, die Seitenwände sind offen - ändert nix.

    Gehäuselüfter - da kann ich doch gleich nen neuen CPU-LÜfter kaufen, oder? Nimmt sich ja vom Preis nicht viel...
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.993
    Naja, die Wärme muß zum Einen weg von der CPU - dafür ist der CPU-Kühler da. Und dann muß sie natürlich auch aus dem Gehäuse raus. Der beste CPU-Kühler nützt nix, wenn er mit warmer Luft kühlen muß.
    So ein Gehäuselüfter ist schon für 2-3€ zu haben, ein brauchbarer CPU-Kühler wie der schon vorgeschlagene Spire Whisper Rock IV ist auch schon für unter 10€ zu haben, für 15...20€ gibts schon einen Vollkupferkühler, den Thermaltake Silent Boost, damit sollte es dann locker unter 50°C bleiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen