8.3 Dateinamen beim dir-Befehl deaktivieren?

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von Otto-Mueller, 18. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Otto-Mueller

    Otto-Mueller ROM

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo allerseits,

    ich habe ein grosses Problem.
    Mein System:
    - Win2k
    - Netzlaufwerk (Novell 5.1) R:
    Es sind im Moment ca. 22.000 Dateien in einem Verzeichnis von dem
    Netzlaufwerk "R:\Verzeichnis". Die Dateiname haben folgende
    Konvention:
    9-stellige Nummer + 10 bis 15 Buchstaben + Dateierweiterung

    Beispiel:
    000000000-otto-mueller.tif
    000000001-otto-mueller.tif
    000000002-KaiJohann.tif
    000000003-otto-mueller.tif
    000000004-MartinBecker.tif
    000000005-HeinzKarl.tif

    usw.

    Wenn ich jetzt ein dir-Befehl mit Suchmaske ausführe, bekomme ich ganz
    andere Ergebnisse als ich es normalerweise bekommen müsste.

    Beispiel:
    dir 00051*.*

    Der dir-Befehl sollte ein LEERES Ergebnis zurückgeben, denn keine
    Datei aus der oberen Beispiel-Liste mit 00051 anfängt.

    Statt dessen, bekomme ich für mein ausgeführtes dir-Befehl z.B.
    folgendes angezeigt:

    000000003-otto-mueller.tif
    000000004-MartinBecker.tif

    Komisch..... nicht wahr?!?!

    Nach langer Suche habe ich auch die Ursache dafür gefunden und zwar
    mit "dir 00051*.* /x" Der Schalter X bewirkt, daß sowohl die
    8.3-Dateiname als auch die langen Dateiname nebeneinander aufgelistet
    werden. Da konnte ich feststellen, daß

    000000003-otto-mueller.tif
    000000004-MartinBecker.tif

    mit ihren 8.3-Dateinamen etwa

    000514D~.tif
    00051C3~.tif

    heißen und deshalb dieser komische Ergebnis

    Ich habe dann die Unterstützung für 8.3-Dateinamen auf Windows in
    Registry deaktiviert. Es hat jedoch nicht geholfen, da das dir-Befehl
    nicht auf einem Lokalen-Laufwerk ausgeführt wird, sonder auf einem
    Netzlaufwerk-Verzeichnis auf einem Novell-Server.

    Den Befehl-dir führe ich natürlich aus dem Win2k-Konsole.

    Ich denke man müßte die 8.3-Dateinamenkonvention auf den Novell-Server
    ausschalten, aber wie?? Das muß ich noch herausfinden. An dieser
    Stelle eine Nebenfrage: kennt jemand ein gutes Novell-Forum?

    Gibt es denn da eine Lösung von der Windows bzw. DOS Seite?

    Danke vorab für Eure Tipps.

    Gruß

    Otto
     
  2. Otto-Mueller

    Otto-Mueller ROM

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo allerseits,

    ich habe die Lösung:

    Beispiel: dir 00051*.* | find "00051"

    Gruß

    Otto
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Sollte, tuts aber nicht :D

    Versuche mal den Parameter dir /b
     
  4. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    > Ich habe dann die Unterstützung für 8.3-Dateinamen auf
    > Windows in Registry deaktiviert

    Die Option bedeutet im Klartext: Es werden keine 8.3 Namen mehr generiert, auf bestehende Dateien hat das keinen Einfluss.

    Wenn du deine Suchanfrage in "" setzt
    z.B.

    dir "0051*.x??" sollte sich die Suchanfrage auf die Langen Dateinamen beziehen. Aber Mangels 20.000 Dateien kann ich das hier nicht 100% nachprüfen ;)

    J3x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen