1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

80 GB Festplatte an altes Mainboard?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von T_2000, 18. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    ich habe noch einen alten 200er rumliegen, den ich zum Downloaden laufen lassen wollte. Gibt es eine Möglichkeit (möglichst preisgünstig) eine 80 GB Festplatte (WD 800BB) einzubauen, die ich dann auch vollständig nutzen kann? Das Mainboard das ich noch habe ist ein Chaintech 5TTM1. Im Handbuch habe ich leider keinen Hinweis auf die unterstützte Festplattengröße gefunden, ebenso auf der Homepage, wobei diese Größe wohl kaum unterstützt wird. Gibt es eine Software mit der man dieses Problem umgehen kann?
    Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

    Gruß Karsten
     
  2. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Ein "überarbeitetes" Bios ohne den 64GB BUG gibt es hier :
    http://wims.host.sk/
    Es ist mehrfach bestätigt das diese Version in Ordnung ist aun läuft - sogar welche mit 120GB Platten sind dabei
     
  3. Tomthemad

    Tomthemad Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    1.022
    hi....

    es geht mit dem vorher angesprochenem diskmanager
    aber das ist keine saubere lösung und auch keine sichere!

    am besten wäre ein zusätzlicher DMA-controller
    der als zusätzliche steckkarte in einen pci-steckplatz kommt
    und so auch 120 Gb hds locker erkennt
    und auch die platten ausreizt
    was ein Diskmanager nicht kann!

    mfg. Tom
     
  4. mischi7

    mischi7 Byte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    62
    n}abend
    ich hab einen p3 700 auf einem Biostar m6vbe-a und auch mit aktuellem bios, aber meine 80gb festplatte von seagate wird trotzdem nicht richtig erkannt, ich kann sie lediglich auf 32 gb gejumpert nutzen. Kann ich mit einem bestimmten programm die kapazität voll nutzen und wenn ja wie?hab winxp pro drauf.
    Für eventuelle ratschläge und erfahrungen wäre ich sehr dankbar.

    Gruß michael
     
  5. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Das 5TTM1 hat ein Award 4.51PG Bios und sollte Festplatten bis 32GB unterstützen
    Zu 95% ist es möglich das Bios bei www.wimsbios.com einer "Sonderbehandlung" unterziehen zu lassen damit es bis 128Gb unterstützt
    Ein Update bis 64GB funzt zu 99%
     
  6. ich2001

    ich2001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    250
    kaufe ne maxtor platte die liefern den diskmanager auf diskette und cdrom, allerdfings musst du dzau ne reatil kaufen. der dm nennt sich bei denen EZ SCSI
     
  7. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    http://support.wdc.com/download/
    data liveguard tools müßten den diskmanager ez-drive enthalten.
    gm
     
  8. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    dann gehe ich mal davon aus, dass ich so einen Diskmanager bekomme und dass das damit funktioniert. Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß Karsten
     
  9. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi Tobias,

    auf der Webseite habe ich schon geguckt und bei den BIOS-Updates steht nichts von der Unterstützung großer Festplatten, außerdem ist das aktuellste Update schon ein paar Jahre alt. Aber ich gehe einfach mal davon aus, dass ich einen Diskmanager bekomme, wie GM geschrieben hat. Trotzdem vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß Karsten
    [Diese Nachricht wurde von T_2000 am 18.12.2002 | 12:47 geändert.]
     
  10. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Die meisten festplattenhersteller bieten für ihre festplatten auch diskmanager an.(liegen meist auch der festplatte auf einer bootfähigen diskette bei) Es ist in diesem fall egal welche größe das bios erkennt.
    gm
     
  11. Tooobi

    Tooobi Byte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    62
    Hi!

    Du kannst Dir diese Information beschaffen, indem Du auf der Webseite des Board-Herstellers nach einem aktuellem BIOS-Update für Dein Board Ausschau hältst.
    Vergleiche unbedingt die genaue Bezeichnung Deines Boards mit den Angaben des Updates. In den beiliegenden Dokus (meist nur eine kleine Textdatei) sollte drin stehen, was durch das Update an Deinem Rechner verbessert wird. In der Regel unterstützt eine aktuelle BIOS-Version auch die großen Festplatten.

    Allerdings nicht immer: Mir ist das mal bei einem Medion-Rechner aufgefallen, den ich in "Betreuung" hatte. Dort war ein speziell maßgeschneidertes Medion-Board drin und auf den Webseiten wurde ausdrücklich ein Update des BIOS ausgeschlossen.

    Viele Grüße
    Tobias
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen