1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

80 GB-FP in Pentium II einbauen !?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von H.Leichtfuss, 14. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. H.Leichtfuss

    H.Leichtfuss ROM

    Registriert seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1
    Habe eine alten Pentium II mit 350 Mhz. Waren 2 x 2 GB – FP drin. Habe sie rausgeschmissen. Möchte nun eine 80 – GB – Platte einbauen, sowie ein CD-Rom und 1 CD- R Laufwerk und das Diskettenlaufwerk. Vom Motherboard gehen zwei Kabelstränge aus. Ein graues und ein weißes. In welcher Reihenfolge muss ich nun was wo anschließen und wie „jumpern“ ? Habe etliche Möglichkeiten durch, die nicht funktionieren. Kann mir jemand den Weg weisen ? Vielen Dank i. Voraus

    Herbert Leichtfuss
     
  2. racoon0506

    racoon0506 Kbyte

    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    169
    Vorausgesetzt das BIOS des Boards unterstützt diese Plattengröße überhaupt... (kann man so nicht mit Sicherheit sagen!)
    Am Board solltest du den Anschluss mit der Bezeichnung IDE1 (in manchen Fällen IDE0) suchen. An das Kabel sollte die HDD (welcher Pfosten ist reichlich egal), möglichst als Master.
    An gleiches Kabel kann dann das CDRom als Slave. Das zweite Kabel sollte dann am Board den Anschluss IDE2 verwenden und für den Brenner benutzt werden. (Damit Brenner und CDROM bzw. HDD nicht an einem Kabel hängen und sich gegenseitig beim Brennen behindern) Ob du das Gerät am zweiten Kabel als Master oder Slave jumperst, sollte generell wurscht sein, solange die Einstellungen im BIOS richtig vorgenommen werden.
    Empfehlenswert ist es natürlich, wenn man bei nur einem vorhandenen Laufwerk an diesem Kanal dann Master einstellt.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Ergänzend vielleicht noch, auf Grund des hohen Alters der verwendeten Boards:

    Der Master sollte immer ans Ende des IDE-Kabels, der Slave in die Mitte. Der Abschnitt des Kabels, welcher am längsten ist, sollte ans Mainboard, der kürzere Abschnitt zwischen die Laufwerke.
    Wenn ein Laufwerk allein am Kabel ist, als Master jumpern und ans Ende damit, der mittlere Anschluß bleibt dann leer.

    Was die Festplattengröße angeht: Unbedingt beim Mainboardhersteller nachfragen, oft ist bei 30GB schon Schluß mit Unterstützung.

    Gruß, andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen