1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

800cpu 133FSB auf einem 100FSB-board?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von lego, 11. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    hallo,
    Ich wollte mal fragen ob man einen 800er pentium mit FSB133 in einem p3B-f asus board einbauen kann,das nur 100er Bus besitzt?
    Habe zwar auch sdrams drinnen die 133er takt laufen und einen 500er von pentium.
    Grüsse
    lego
     
  2. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    Also ich hab jetzt den pentium 3 133er 800MHz auf dem asus p3b-f das nur 100FSB unterstützt mit dem BX chipsatz.
    Es geht nix mehr,selbst bei manueller jumper einstellung.Von daher kann ich mich mal um einen anderen pentium umsehen.Ich möchte auch kein neues board kaufen solange dieses geht.
    Warum sollte ich?
    grüsse
    lego
     
  3. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    wenn der pci bus auf 44,3 mhz läuft, hast du mehr leistung, damit übertaktest du aber alle angeschlossenen geräte (pci steckkarten, agp, ide, d.h. festplatten usw). bei fehlern solltest du die regulären 33,3 mhz einstellen. 33,3 ist die richtige.
     
  4. Maad

    Maad Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    42
    Hallo !!
    Das B3P-F mit FSB 133/33 zu betreiben hat nur einen Hacken
    und zwar den AGP Bus,der läuft nähmlich bei dieser einstellung mit ~ 89 Mhz (Standart 66 !).Kann man auch nicht ändern.
    Einzige Hilfe : PCI Grafikkarte oder Robuste AGP Karte.
    Ein Freund von mir hat z. B. ein ATI Rage 128 seit 2 Jahren
    mit eienem P3 1000/133 so problemlos laufen.

    Grüsse
     
  5. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    Hallo,
    ja ich denke auch dass,das übertakten geht beim p3bf.
    Ich habe da aber noch eine frage betreff den übertakt möglichkeiten,denn ich habe da zwei funktionen was 133takt und pci betrifft:
    Die eine möglichkeit ist die einstellung 133MHZ und pci bus 33,3MHZ oder 133MHZ und pci bus 44,3 MHZ.
    Welche der beiden ist jetzt der richtige?
    Meine sdrams sind 133 kompatibel und die grafikkarte ist eine AGP ddr 9000er 128MB von ATI radion.
    Grüsse
    lego
     
  6. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    es ist schon so. auf dem p3bf board ist der intel bx chipsatz, der von intel nur bis 100 mhz fsb validiert ist, ein fsb von 133 mhz bedeutet also eine übertaktung. das asus sollte das aber können, soweit ich das noch richtig weiss.
     
  7. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    hallo,
    die frage ist,ob mein board p3b-f asus 133,333 unterstützt,obwohl in der board doku dies steht:
    "ACHTUNG! Bustaktraten über 100MHz sind außerhalb der Chipsatz-
    Spezifikation, die Systemstabilität ist bei Übertakten daher nicht gewährleistet."
    --------------
    Ich denke schon,dass das geht,weil die dimms sdrams theoretisch auch 133er unterstützen,die aber zurzeit im 100er takt laufen,weil der aktuelle prozessor auch so läuft.
    gruss
    lego
     
  8. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    ich hatte dieses board auch mal, daher kann ich dir ein paar infos dazu geben.

    798 mhz ist absolut ok, die 2 mhz zum richtigen takt wirst du nicht merken. ausserdem ist der richtige wert bei der 133er einstellung 133,333333usw mhz, durch rundungsfehler werden deshalb evtl nur 798 angezeigt, es könnten aber durchaus 800 sein.

    das board kann auch niedrigere spannungswerte einstellen, aber nur bei cpus, die von hause aus mit weniger spannung laufen. bei deiner cpu mit 2v siehst du einfach keine kleineren spannungen als 2v.

    der multiplikator ist immer fest, der kann nicht verändert werden. wenn deine cpu mit 100 mhz fsb laufen würde, könntest du nur 600 mhz erreichen.
     
  9. Tamoon

    Tamoon ROM

    Registriert seit:
    24. August 2001
    Beiträge:
    5
    Hallo lego,

    der Multiplikator ist bei mir fest auf 8x eingestellt, den kann ich auch nicht ändern, den kennt er anhand von der CPU.

    Bei CPU Speed kann ich dann 533 Mhz (8x 66FSB), 800 Mhz oder Manuel einstellen. Beim ersten installieren, stellte das BIOS automatisch den 66 FSB aus Sicherheitsgründen (den FSB kann es scheinbar nicht aus der CPU auslesen) ein, kann mich aber allerdings nicht mehr erinnern, ob er beim ersten starten gleich von selbst ins BIOS ist oder nicht. Und dann noch der Punkt CPU Vcore, einstellbar von 1,65 bis 1,95 in 0,05 Schritten (hat er bei mir auch automatisch erkannt, könnt ich aber jederzeit ändern).

    Wenn ich nun CPU Speed auf Manuell einstelle, kann ich die Frequency unter anderen auf 133.0/33.25 einstellen. Und aus diesem Grund vermute ich das es funktioniert, wenn Du den Speed auf Manuell stellst mit der Frequenz 133.0/33.25. Aber wie gesagt, ist nur ne Vermutung von mir.

    Cu, Tanja
     
  10. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    hallo Tanja,
    welche einstellungen hast du den im bios,wenn Dein pentium 800er dort funktioniert? Der multiplikator geht doch nicht bis auf 8 oder bei einem p3B-F board?
    Ich habe das neuste bios update (P3B-F ACPI BIOS 1008 beta 04) aufgespielt.
    Den pentium hab ich von ebay gekauft günstig,aber ich hoffe der geht auch wenn ich ihn kriege.
    Grüsse
    vom lego

    P.S.Ich werds euch mitteilen wenn ich ihn habe,obs gegangen ist.
    [Diese Nachricht wurde von lego am 11.05.2003 | 19:17 geändert.]
     
  11. Tamoon

    Tamoon ROM

    Registriert seit:
    24. August 2001
    Beiträge:
    5
    Hallo lego,

    ich hab das P3B-F. Im BIOS kann man theoretisch schon einen FSB 133 einstellen. Laut Asus funktioniert es offiziell nicht: http://www.asuscom.de/support/FAQ/faq086b_CPU_Upgrade_III.htm . Ob es inoffiziell funktioniert, kann ich auch nicht beantworten. Ich hab einen Pentium III Slot 1 800 Mhz FSB 100 seit ca. 2 1/2 Jahren auf meinem P3B-F und mußte damals nur ein neues BIOS einspielen.

    Gruß Tanja

    P.S. den Multiplikator sollte er aber anhand der CPU erkennen.
    [Diese Nachricht wurde von Tamoon am 11.05.2003 | 15:49 geändert.]
     
  12. lego

    lego Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Beiträge:
    84
    hallo,
    ich hab mal nachgesehen im bios,da könnte man z.B. über jumper die einstellung faktor 6x und 133MHZ einstellen dann würde ich auf 798 MHZ kommen theoretisch.Wär das ok?
    Ausserdem hab ich gesehen dass der 800er pentium auf etwa 1.65V läuft.Mein 500er läuft aber auf 2.0V zurzeit.Wär das ein problem für den 800er?
    Manuell kann ich die volt nicht runter fahren,weil das bereits das minimum ist.
    Grüsse
    lego
     
  13. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wenn du SDR-Ram mit 133Mhz drinnen hast, kannst du davon ausgehen, dass das Board den Ram runtergetaktet hat. Wenn dein Board über Multiplikator-Einstellungen verfügt, kannst du den FSB so lassen, aber den Multiplikator verändern
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Frage ist, ob Dein Motherboard die CPU erkennt - ich vermute mal nicht. Wenn die CPU vom BIOS nicht erkennt wird, dann kann sie auch nicht betrieben werden.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen