1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

870 mb Rohling mit VCD

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Eukalypter, 25. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Eukalypter

    Eukalypter Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    19
    Hallo
    Kann mir jemand sagen wie groß eine MPEG1 Datei sein darf, damit ich sie auf einen 870 mb. Rohlinge brennen kann. Mit Minuten kann ich nicht viel anfangen da sich die Spielzeit je nach Qualität in den Einstellungen ändert. In MB wenns geht. :-)
    Dank mal Gruss Manni
     
  2. haris

    haris Byte

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    26
    ich hab da eine gute schätzung (bis jetzt):
    auf einen 74min-rohling passen 740MB, auf einen 80min-rohling 800MB und auf 99min-rohling 990MB an VCD-daten.
    man kann schätzungsweise die minutenangaben mit 10 multiplizieren und dann hat man ungefähr die menge an MB die draufpassen.
     
  3. B Magic

    B Magic Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    437
    Nachmeinen Berechnungen müssten mindestens 999MB drauf passen!
    Das ergibt sich wie folgt:
    1 Sektor auf der CD wird mit 2048 Byte beschrieben, der Sektor ist aber 2352 Byte gross! Der Rest wird für Prüfsummen und Fehlerkorrektur genutzt.

    Also 870MB*1024*1024 = 912261120Byts pro Rohling / 2048 =44540 Sektoren ;-)

    44540 Sektoren * 2352 Byts = 1047674880 Byts

    1047674880 Byts / 1024 / 1024 = 999,1406 MB ;-)

    Das ist das mindeste, da die Sektorenanzahl aber nicht festgelegt ist, weshalb man auch manchmal aufn 700er, 730MB draufbekommt, kann man eventuell auch von mehr ausgehen.

    So nun kann ich heia machen :-)
    Nachti Al

    Hatte mich um 3 Bytes verrechnet. Sorry

    MfG Al
    [Diese Nachricht wurde von B Magic am 27.07.2002 | 21:59 geändert.]
     
  4. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Auf einen 700er Rohling passen über 810MB Film drauf. Habe auch schon 822 gehabt.
     
  5. Rechnerisch sogar 110MB.

    (folgt aus 89/700*870)

    Gruß MM
     
  6. Eukalypter

    Eukalypter Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    19
    Rohlinge habe ich 99 min./870 mb. Wenn ich 700mb. Rohlinge nehme und im Dvdx einstelle macht er mir die Datei 789mb. Gross. Dann kann ich wohl bei den 99 ern. 870 + 89mb. dazugeben. Denk ich mal.
     
  7. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Aha. WEnn DVDx sagt, das es einen zweiten Rohling baucht, dann kannst du doch eisntellen, das die Größe z.B. 80min VCD sein soll, dann ist diese Datei automatisch um den Wert größer, den du auf den 700 MB Rohling kriegst...
    Das dein Player das liest ist selten, freu dich daran. Meiner schluckt auch ziemlich viel, aber mit dem MPEG1 Standard hat er sich gewaltig. den MPEG2 Standard (SVCD) kann ich gerne etwas ausweiten, nimmt er alles, aber nicht den 1er.
     
  8. Eukalypter

    Eukalypter Byte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    19
    Ich benutze Dvdx 2,0 und da kann ich die Datenrate beliebig erhöhen wenn ich sehe das es eh noch einen 2.ten Rohling gibt. Vorteil ist meine ich damit eine bessere Bildqualität zu erzielen. Audio habe ich auf 128 kb/s Datenrate. Bisher hat mein Player alles geschluckt.
    Gruss
     
  9. Angel-HRO

    Angel-HRO Megabyte

    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    2.524
    Ein 870 MB Rohling... du meinst ein 99min Rohling.
    Du kannst rechnen: Kapazität + ca 70-90 MB zusätzlich, da bei einer VCD keine Daten zur Fehlerkorrektur benutzt werden.
    Übringes: Achte darauf, dass du sie auch als VCD brennst, als ISO funktioniert diese Rechnung nicht.

    Sag, was mir gerade auffällt: Die Größe ändert sich? Wie kann das sein? Wenn cih dein Posting richtig verstanden habe, dann willst du eine VCD brennen. Diese hat aber feste Spezifikationen!
    PAL : 384*288 @25,00 Fps bei einer Datenrate von 1150kb/s MPEG1 VideoCD Stream mit einem MPEG1 Layer II Stereo Ton bei 224 kb/s
    Alles was diese Spezifikation verlässt, lässt sich auf den meisten Playern NICHT abspielen. Bedenke das
     
  10. dieschi

    dieschi CD-R 80

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    7.656
    Ich hab auf einem 90/99 Minuten Rohling erst kürzlich einen 980MB großen Film als VCD gebrannt.

    Läuft einwandfrei ...

    Gruß .. dieschi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen