1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

A-TREND Mainboard und 40GB Harddisk

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Booby, 22. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Booby

    Booby Byte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    40
    Ich habe ein A-TREND ATC-5040 Mainboard mit Award Bios V4.51PG 22.8.97 und dem Intel 430TX Chipsatz.
    Beim Installieren einer Harddisk von Seagate mit 40GB bleibt der Rechner beim starten beim Autodetect hängen. Auch ein Diskmanager von Seagate konnte nicht helfen, die Platte wurde zwar erkannt, der Rechner bleibt aber trotzdem stecken. Eine 8GB Harddisk funktioniert problemlos !
    Auf der Homepage von A-Trend finde ich kein funktionierendes Bios Update !
    Wer hat einen Tip ?
     
  2. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    es müsste der 32 GB Bug sein
    am besten den jumper setzen der die Platte dann als 32 GB ausgibt
    müsste entweder im handbuch der platte stehen od. im internet bei seagate --> wenn\'s ganz dumm läuft hat er probs bei platten über 8 GB
    ich finde auch kein bios, schei****
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, hab etwas gestöbert und eine BIOS-Datei ATC-5040 Intel 430TX ATX PCI/ISA BIOS V1.0 02 ,support for AMD-K6 CPU and Cyrix 6X86MX CPU, (5040v102.zip)(NEW) vom 15.12.1997 gefunden unter http://www.atrend.com.tw/download/bios.html. Glaub aber eigentlich nicht, das Dein Board mit so großen Festplatten arbeiten kann, da ich bei Nickles mal gelesen hab, das BIOS vor Mitte 1998 Platten über 8,4 GB unterstützen. Sieht für Dein Board dann nicht so gut aus. Hab gerade nochmal nachgeschlagen, neben dem BIOS ist auch der Chipsatz (TX) nicht in der Lage über 8,4GB zu verwalten. Vieleicht kannst Du Dir mit einem PCI-IDE-Controller helfen, der zum einen die volle Plattenkapazität nutzt und auch den der Platte entsprechenden UDMA-Modus. Würde an Deiner Stelle mal den "Computerhändler um die Ecke" fragen, ob so ein Controller bei Dir läuft. Gruß Steffen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen