1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

A7N8X Deluxe N.Kühler vs. Zalman NB47J ?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Lumbi, 2. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hi,

    Eines vorweg ! Es geht mir hier nur um Unübertaktete Systemstabilität !

    Ist es ratsam den Silbernen Northbrige Kühler auf dem A7N8X Deluxe Mainboard gegen einen Zalman - ZM NB-47J zu tauschen.

    Bringt diese Kühlkörper mehr als der Orginal verbaute ? Lohnt sich der tausch ?

    Oder bleibt sich das gleich ? Hat schonmal jemand den orginalkühlkörper abgebaut. sitzt anscheinent ganz schön fest. Hat da jemand einen tip ohne das Board wieder auszubauen ? Anscheinend kann man die beiden pins eindrücken und dann entfernen. Ist der kühler geklebt ? der lässt sich ja noch nichtmal 1mm bewegen.

    Und wo wir schon dabei sind. Was sit mit der Southbrigh ? Sollte man da eventuell auch was raufmachen .

    Meine System Temperaturen sind eigendlich ganz gut BOARD 28 Grad nach 3 Stunden Gamen. Jedoch kenn ich noch aus den guten VIA266 zeiten wie schnell ein System instabiel wird ohne richtigen Kühlkörper. Ich hatte damals auf meinem K7V266 MSI Board einen NB-32 drauf da war dan auch alles i.O.

    Was meint ihr lohnt sich das den Orginalen Northbrigh Kühlkörper des Asus A7N8x Deluxe gegen den NB47J zu tauschen. Meint ihr das bringt was. Wer hat sowas schon gemacht !

    Ich habe mir überlegt mir gleich 2 NB47J Kühlkörper zu besorgen einen auf die Northbrigh und einen (MUSS JA GEKLEBT WERDEN mit 2K Wärmeleitkleber) auf die Southbrigh.

    Oder ist das alles unsinn den man nicht braucht. Nforce2 chipsätze sollen ja ziehmlich heiß werden.
     
  2. Lumbi

    Lumbi Kbyte

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    433
    Hallo Bochesoft,

    hier ein Auszug von Planet 3DNow:

    Beim Asus A7N8X Deluxe Revision 2.00 kommt die neue nVidia MCP-T Southbridge des Steppings A4 zum Einsatz, was uns auch gleich zum ersten Unterschied gegenüber der alten Board-Revision führt. Die neue A4 Southbridge wird gegenüber der alten deutlich weniger warm. Während die alte eigentlich zumindest einen passiven Kühler hätte tragen müssen und man sich nach einigen Stunden Betrieb locker die Finger an der Bridge verbrennen konnte, wird das neue A4 Stepping lediglich gut handwarm und bewegt sich damit im grünen Bereich. Man darf nicht vergessen: in der MCP-T Southbridge befindet sich neben dem IDE-Controller auch noch der Soundprozessor, zwei LAN-Controller, drei USB-Controller und ein Firewire-Controller. Bei Überhitzung derselben kann demnach einiges schieflaufen, wie man sich leicht ausmalen kann. Mit der neuen Southbridge ist das Problem nun gefixt.
    Die letzte Ausführung der alten Northbridge trug das Stepping A2. Die vier Ziffern vor dem Stepping verraten uns Produktionsjahr und Kalenderwoche. Obiges Foto zeigt also eine Bridge aus dem Jahr 2003 ("03"), aus der 9. Kalenderwoche ("09"), ein relativ junges Exemplar also. Und genauso ist der neue Chip auch zu identifizieren. Stammt er aus dem Jahr 2003 und trägt trotzdem das Stepping A1, ist es definitiv die neue Northbridge. Steht dort A2 und ein ähnlich frühes Produktionsdatum des Jahres 2003 oder gar 2002, dann ist es noch die alte Version, die aber auf dem A7N8X Deluxe Rev. 2.00 nicht mehr verwendet wird.

    Auch wenn es Handbuch und Mainboard-Schachtel noch nicht verraten: diese Northbridge ist von nVidia offiziell für FSB400 freigegeben, wird demnach also die neuen Athlon XP Prozessoren mit 200 MHz realem Frontside-Bus Takt unterstützen. Weshalb Asus das neue Feature (noch?) nicht bewirbt, mag daran liegen, daß AMD die FSB400 Athlons offiziell noch gar nicht angekündigt hat. Möglich wird der höhere Takt durch die Entfernung der integrierten Schnittstelle zum Grafik-Core der IGP, die in der alten Version auch bei der SPP mit an Board war - lediglich deaktiviert. Schenkt man unseren inoffiziellen Informationen Glauben, soll dadurch ca. 30% Die-Fläche eingespart worden sein, was die Bridge nicht nur wesentlich kühler arbeiten läßt, sondern auch Impedanzen und kapazitative Lasten im Chip verringert haben, die hohen Frequenzen nicht gerade zuträglich sind.
    Als Folge davon wird der unveränderte Northbridge-Kühler samt Wärmeleitpad nicht einmal handwarm bei FSB400. Bei FSB333 ist der Kühler KALT!

    Kommt also auf die Revision an...

    Den ganzen Text gibt es hier: http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7n8x_dx2/3.shtml

    Ich habe das Asus A7N8X Deluxe Gold Revision 2.00, und bei mir ist alles kalt :D

    Gruß Lumbi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen