1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

A7N8X Deluxe

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von matti98, 18. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    ich habe mir vor einiger Zeit selbst einen PC zusammengestellt.
    Als Mainboard habe ich das ASUS A7N8X Deluxe ACPI BIOS Rev 1006 (Phoenix - AwardBIOS v6.00PG, ReleaseDate : 08 / 19 / 2003 ).
    Gegenwärtig habe ich Primär-und Sekundär -IDE mit 2HDD bzw. 2 optischen Laufwerken
    installiert.
    Ich beabsichtige jedoch, die beiden S-ATA-Anschlüsse mit s-ATA-Festplatten zu betreiben.
    Aus dem mir vorliegenden Handbuch zu diesem Mainboard bleiben für mich als unerfahrenen User aber folgende Fragen ungeklärt:

    1. Kann ich die P-ATA-Platten weiter mit zwei S-ATA-Platten gleichzeitig betreiben ?

    2. Werden die Platten am primären P-ATA mit dem Umstecken des Jumpers auf dem Board
    deaktiviert?

    3. Was ist in diesem Fall mit dem sekundären IDE-Kanal, werden die optischen Lw
    ebenfalls deaktiviert?

    4. Im Mainbord-Handbuch kann man den Eindruck gewinnen, dass S-ATA mit Raid 0/1
    betrieben werden muss. Kann ich die S-ATA-Platten auch normal - ohne Raid - einrichten?


    bin auf eure Hinweise gespannt - danke! Matti
     
  2. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Die Argumente ignorieren aber einiges.

    Zum einen, die Platten sind gleich schnell. Wenn ich mir die 80 GB Seagate (8 MB Cache) ansehe gibt es keine Unterschiede zwischen der SATA und PATA Ausführung.

    Klar, wenn ich eine SATA Platte mit 8 MB Cache (den sie ja alle haben) und eine PATA mit 2 MB zusammen nutze, wird gebremst, weil die PATA dann weniger Daten zwischen halten kann bis die Schreib/Lese Köpfe positioniert sind. Aber das selbe passiert auch, wenn ich eine PATA mit 2 MB mit einer PATA mit 8 MB zusammen schalte.

    SATA wurd nicht zwingend aus Performance- Gründen entwickelt.
    Sondern es ist eine Antwort auf den Trend, im Rechner soviel wie möglich auf seriell umzustellen. AMD hat das mit seiner Hypertransport ja vor gemacht. Der Hintergrund ist zum einen, das man Datenleitungen einspart und SATA damit billiger ist (auch wenn wir das im Moment nicht sehen, da wir jetzt noch die Entwicklungskosten tragen).

    Dann ging es darum, das die Platten wie bei SCSI hot-plug fähig werden und das die Jumperei mit Master/Slave wegfällt.

    Die 150 MBit sind mehr oder weniger ein Abfallprodukt.
    Der Gedanke da hinter ist nämlich, das die Daten seriell auf der Platte liegen. Bei einer PATA- Platte werden die gelesen, parallelisiert und übertragen. Dieser Zwischenschritt sollte bei SATA wegfallen und damit die Übertragungsrate steigen. Aber dem ist in der Realität nicht so. Denn die Technik der Platten hat sich nur in die Richtungen kleiner und schneller drehen entwickelt. Es braucht aber immer noch eine Zeit X um eine Stelle zu mangetisieren. Und da liegt die Grenze, nicht im Übertragungsprotokoll (siehe z.B. GigaBit LAN!).

    Solange sich die Plattentechnik darunter nicht ändert, ist die Übertragungsart nämlich Schnuppe.

    Übrigens, um die Platten nicht auszubremsen besitzen die Controller einen Puffer, um sowas auszugleichen. Im der Regel ist der bei Southbridge- Lösungen noch zu klein.
     
  3. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Bochesoft, irgendwie bringst Du hier einiges durcheinander. Der CPU Durchsatz ist beim (U)DMA Zugriff zweitrangig.

    Bei direkten Kopieren von Platte zu Platte bzw. RAID Array gibt natürlich das langsamste Gerät die Geschwindigkeit vor, das dürfte aber der seltenste Anwendungsfall sein. Bei allen anderen Zugriffen ist das RAID auf dem SAT-A völlig unabhängig von einer Platte am "nomalen" ATA.
     
  4. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Das hat was mit dem CPU durchsatz zum Datentransfer zu tun. Und dem hierbei geführten Durchsatzpuffer der beim Kopieren und zugriff Größerer Datenenmengen von unterschiedlichen Dtaendträger und Geschwindigkeiten zu tun hat.

    Die Schnelle Platte kann nicht schneller auf die alte schreiben nur wil sii ja schneller ist. Bzw. Die alte Platte kann nicht schneller auf die SATA Platte (MEIST 166) Schreiben nur weil das ja möglich ist !

    In dieser hinsicht bremsen die sich aus. BEsonders lustig stell ich mir das bei Spielen vor.

    Hirbei kann es dann zu ungewollten Lese und Schreib warte zeiten kommen.

    Also besser entweder nur SATA oder ATA ! Alles klar. ABer jeder hat ja eine andere meinung !
     
  5. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Technisch gesehen ist das nicht ganz richtig.

    Zum einen sind die S-ATA Platten und die P-ATA Platten zu 100% identisch. Also gibt es keinen Unterschied im Tempo der Platten. Die Plattern und die Controller- Logik sind nämlich gleich.

    Erst im Teil der Datenübertragung zwischen der Platte als Ganzes und dem System liegt der Unterschied. Und auch da gibt es keinen wirklichen Unterschied.

    Der Datentransfer Plattern <-> Plattencontroller liegt im Schnitt bei 40 bis 60 MB/s. Mehr schaffen die Schreib-Lese Köpfe nämlich gar nicht, da sie ja mechanisch funktionieren. Der normale PATA- Bus ist mit seinen 127 MB/s die er absolut Maximal erreichen kann damit noch nicht ausgelastet. Erst wenn zwei Platten zusammen als RAID-0 laufen würden, stößt man an die Grenze. Und bei den SATA Platten ist es das selbe. Da liegt die Grenze zwar etwas höher, als 127 MB/s, aber das bringt nichts.

    Raid macht dann am meisten Sinn, wenn je eine Platte an einem Kanal hängt. Und das ist der Vorteil von SATA, weil da eben jede Platte ein eigenes Kabel zum Controller hat und somit allein ist.

    RAID-0 mit PATA+SATA ist defintiv nicht sinnlos. Wenn man bei ASUS den onboard FT378 nutzt und ein SATA- Device und ein PATA nutzt, hat man keine Performance- Verluste. Woher auch. Im Idealfall kann man zwei baugleiche Platten nehmen, die sich nur im Übertragungscontroller unterscheiden (z.B. bei Maxtor und Seagate der Fall). Ob die Daten da am Controller parallel oder seriell ankommen, ist nämlich Schnuppe. Da alle anderen Systeme nämlich noch parallel arbeiten, werden die eh wieder umgewandelt.
     
  6. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Wieso sollten die ausgebremst werden? Die haben überhaupt nichts miteinander zu tun... jede SAT-A Platte hängt an einem eigenen Kabel und Kanal.
     
  7. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Es ist nicht sinvoll weil die normale Festplatte die 2 SATA Platten ausbremsen würde wenn sie als RAID betrieben werden.

    Und wenn man sowieso eine RAID SYSTEM benutzt wozu noch eine langsame ATA Platte nutzen. ISt doch eigendlich selbstverständlich.

    SATA lohnt sich sowieso noch nicht so richtig da die wenigsten Programme und Spiel Zugrifszeiten von über 100 - 133 UDMA nutzen.

    Das wird vorraussichtlich erst in 2 - 3 Jahren mal nötig sein.

    SATA Platen im RAID Systemen sind zwar technisch gesehen sehr schnell jedoch nutzt keine Hard und SOftware diese geschwindigkeit.

    Nachzulesen in dieversen PCWELT Berichten. Schau mal rein.;)
     
  8. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
     
  9. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    Zu 1. JA, Ist jedoch nicht sinnvoll.

    Zu 2. NEIN. ! (Kannst du auch ausprobieren, Wenn du die nervige S-ATA Boot Nachricht auschalten willst must du das sogar umstecken ! Ist der Jumper "Frei" oder "Geschlossen" !gehen DIe platten ja auch noch !

    Zu 3. Wie schon erklärt ! NEIN. ! Auch Opt. LW funktionieren noch und werden auch erkannt.

    Zu 4. Ja, das geht. RAID Funktion brauchst du nur wenn du 2 Gleiche Festplatten nutzt. Dieses ist der Sinn und zweck von RAID ! Hierbei werden 2 Platten wie eine genutzt !
     
  10. Sveni2211

    Sveni2211 Kbyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2001
    Beiträge:
    211
    Also ich kenne das ASUS speziell nicht, aber hab selber ein P4C800 von denen. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern setzen die von ASUS hochwertige Brückenchips ein, wodurch PATA und SATA zusammen laufen (im Gegensatz hat man bei einigen Herstellern die Wahl Primär-PATA + SATA oder Sekundär-PATA und SATA, aber nicht beides zusammen).

    Mußt nur im Bios schauen, ob du da einen Punkt "IDE Konfiguration" findest. Denn wegen der Softwarekompatibilität bieten die moderenen ASUS- Boards zwei Modi. Einen Normal und einen Enhaced. Im letzteren lassen sich PATA und SATA zusammen nutzen. Dafür läuft das nur unter neueren Betriebssystemen wie Windows 2000, XP und Linux.

    Im Normal- Modus verliert man einen der Ports, dafür läuft SATA auch unter Windows 95/98. Wenn du das nicht einsetzt, kannst du getrost alle ATA- Schnittstellen nutzen.

    Davon ab, die Deluxe- Versionen bei ASUS haben doch normalerweise einen weiteren Controller (im Moment meist den Fast Trak 378 von Promise), der auch SATA- Ports bietet. Auch wenn es heißt, das die eine schlechtere Performance als eine Southbridge- Lösung haben, kannst du die auch nutzen für SATA- Platten. Ich hab zumindest keine unterschiede festellen können zwischen meinem onboad FT378 und dem Intel ICH5. Ich denke bei AMD/NForce dürfte das ähnlich sein.
     
  11. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann können beide S-ATA Schnittstellen zusätzlich zu P-ATA genutzt werden? Also ich könnte beispielsweise 2 Parallel-ATA, 2 Serial-ATA und 2 weitere Parallel-Geräte am Sekundär IDE anschliessen?
    Das wäre jat toll!
    Warum steht bloss so etwas nicht im Handbuch??
    Da habe ich mir nun schon die deutsche Version heruntergeladen aber sowas steht da auch nicht drin. Danke Dir für Deinen Hinweis!


    Gr. matti
     
  12. Wuehler

    Wuehler Byte

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    69
    Hallo,

    Ich habe das selbe Mainboard wie Du,und betreibe die Geschichte mit 2 Festplatten und 1 Cd-Rom wie auch einem Brenner und am S-ATA noch mit einer zusätzlichen Platte und alles läuft wie geschmirt.
    Gruß Wuehler:)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen