1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

A7S333 Problem...

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von thunderclaw, 8. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. thunderclaw

    thunderclaw ROM

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    2
    Ich habe mir vor kurzem ein A7S333 bei ebay gekauft.
    habe das Board nach erhalt mit einem Duron 800 getestet(100 MHz FSB)
    danach habe ich mein Athlon XP 2000 und meine MSI Geforce 4 ti 4200
    eingebaut.Alles schien glatt zu laufen... bis ich den FSB auf 133 MHz gestellt habe nach einem Save and exit im BIOS zeigte der Bildschirm nichts mehr an und der Speaker gab kein Fehlercode aus.Ich dachte es könnten fehlerhafte BIOS einstellungen sein , daher habe ich das BIOS per Jumper resetet.Danach musste ich aber feststellen dass der Rechner gar nicht mehr starten wollte(nicht mal die Lüfter bekammen Saft).Ich habe mittlerweile alle Komponenten ausgetauscht(Graka durch PCI Graka,Ram,Netzteil,CPU durch Duron 800) aber funktioniert noch immer nicht...
    Daher meine Frage wisst ihr woran es liegen könnte...

    BTW: weiss jemand ob es in so einer situation was bringt das Netzteil zu starten zu zwingen (Beim Netzteil ATX_POWER(Grün) mit ground kurzschließen
     
  2. ilmirulez

    ilmirulez Kbyte

    Registriert seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    213
    Habe das gleiche Board.
    Leuchtet die LED auf dem überhaupt noch, wenn der Netzschalter am Netzteil eingeschaltet ist?
    Hast du auch die Dip Switches auf OFF gestellt, bevor du manuelle Einstellungen am FSB vorgenommen hast? FSB (100/133) und RAM (100/133/166) lassen sich auch per Dip Switches festlegen.
     
  3. thunderclaw

    thunderclaw ROM

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    2
    ähhhh
    in meinem Posting habe ich geschrieben das ich den Duron derzeit drinn habe und es funktioniert trotzdem nicht also kann es NICHTS MIT DEM NETZTEIL ZU TUN HABEN aber trotzdem danke für deine Antwort

    und hat jemand eine idee ob das funktionieren könnte mit dem Kurzschliessen vom Netzteil?
     
  4. X-RAY01

    X-RAY01 Kbyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    196
    Hallo,
    der Athlon XP2000 benötigt mehr Strom als ein Duron 800.
    Vermute mal das Dein Netzteil nicht genug leistet. AMD empfiehlt 300 Watt, wobei die Watt - zahl alleine nicht ausschlaggebend ist. Auf 3.3 Volt sollten es mindestens 20 Ampere sein sowie 28 Ampere auf 5 Volt. Das sind die Mindestanforderungen.

    Gruß mani
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen