1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

A7V133 startet nicht mehr

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Sig, 3. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sig

    Sig Byte

    Hi zusammen,

    ich habe ein Asus A7V133 mit einem Athlon 1400 im Einsatz. Von einem
    Tag auf den anderen tut sich jetzt aber nichts mehr, d.h. wenn ich
    den Rechner anschalte bekomme ich weder einen (Fehler)Signalton noch
    etwas auf dem Bildschirm angezeigt. Screen bleibt schwarz.

    Hatte jemand schonmal das gleiche Problem? MoBo kaputt oder kann man
    da etwas machen?

    Grüße
    Jörge
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hi!
    Entweder Mobo, CPU oder Netzteil können schuld sein.
    Da hilft nur testweiser Austausch.
    Wie warm wurde die CPU denn immer vor dem Ausfall? Womit wurde sie gekühlt? Wie stark ist/war das Netzteil?

    Gruß, Andreas
     
  3. Sig

    Sig Byte

    Hi,

    Temp leider nicht gemessen (Rechner war aber ca. 6 Monate auch nicht mehr im Gebraucht --> Auslandsaufenthalt).

    Ein anderer Prozessor wurde schon ausprobiert jetzt, ebenso wie das Abklemmen von sämtlichen Komponenten.

    Netzteil hat 300W.

    jörge
     
  4. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Hast du mal die interne Stromversorgung getestet (mit Multimeter), ob da an den Anschlüssen überall Strom ist. Besonders am dem des Motherbordsteckers. Oder NT zum Testen ausleihen. Aber ein gutes, weil der Athlon1400 72Watt bei Vollast zieht.

    Ebenso den Taster zum Anmachen und die Kabel, die am Board angeschlossen sind durchmessen, ob der Stromkreis geschlossen wird beim Drücken des Tasters.
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hm, ein CMOS-Reset könnte vielleicht noch was bringen.
    Meine Kiste wollte nach 2 Wochen Urlaub auch nicht richtig starten, da half ein Zurücksetzen und kurzer Ausbau des Speichers.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen