1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

A7V266-EX und Athlon XP 1600+

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von ChrisAssassin, 21. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Hallo Leute,

    Vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Ich habe ein Asus A7V266-EX mit 1600+ und Arctic Cooling Super Silent Pro. Bevor jemand wieder anfängt über den Super Silent Pro zu jammern: Es ist nur ein 1600+, der vom Arctic gut genug gekühlt wird. Ich hatte schon mal einen 1800+ mit dem gekühlt.

    Nun mein Problem: Der PC schaltet sich nach kurzer Zeit, z.B. wenn ich Windows XP installieren will einfach ab. Das liegt ja vielleicht am Asus C.O.P., aber das habe ich abgeschaltet und auf Trottle, also Drosseln gestellt, also dürfte der PC nicht abgeschaltet werden. Ich verstehe das nicht.

    Vielleicht kann mir jemand weiter helfen. Danke.

    Mfg Chris
     
  2. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Ich finde diese Option nicht.
    Bei mir kommt zuerst MB- und CPU-Temp.
    Dann Lüfter von der CPU und die Gehäuselüfter.
    Dann kommt ganz am Schluss die Spannungsanzeige (3,3 V ...)

    Inzwischen habe ich das Problem aber trotzdem gelöst. Ich habe radikal den ganzen Rechner neu zusammengebaut und nun geht es. Vielleicht lag es am Spacer, den ich verwandt. Leitend!? Egal, es geht.
     
  3. michauiol

    michauiol Byte

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    21
    Entweder unter Main oder Advanced. Da sollte irgendwo noch ein Untermenü "System Monitor" stehen. Da kann man das einstellen
     
  4. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Wo finde ich diesen Abschaltwert? Ich suche schon die ganze Zeit nach er Abschalttemperatur, aber finde so etwas nicht. Ich habe Award BIOS. Es gibt Main, Advanced, Power, Boot, Exit als Karteikarten.
     
  5. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi,

    stell dein board mal auf 100 mhz fsb. evtl die ram timings langsam stellen. läuft es damit?
     
  6. michauiol

    michauiol Byte

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    21
    OK. Dann haben wir das Problem schon isoliert. Mit 56,5°C bist Du noch gut dran. Ich hatte meinen mal bei 68°C (kein Witz). Da war allerdings keine Wärmeleitpaste drauf. Mit Wärmeleitpaste hatte ich eine konstante Temperatur von 62°C und erst nach dem Einbau eines Gehäuselüfters halte ich jetzt die 53°C (immer Volllast).

    Am besten nimmst Du den Kühler nochmal vom Chip ab, reinigst diesen und den Die, machst dann neue Leitpaste rauf und setzt alles wieder zusammen. Versetze auch die Speicherbausteine so weit wie möglich weg vom Prozessor (wenn möglich). Also alles, was die Wärmeabgabe noch zusätzlich berhindern könnte, versetzen (Stromkabel, IDE-Kabel).

    Stelle den Wert im Bios mal so ein, das der PC nicht gleich bei 56°C abschaltet. Ich denke mal, bei 61°C lebt er auch noch.
    Danach im Bios nochmal die Temperatur prüfen. Gehäuse dabei schließen. Ich hoffe mal, die Temperatur pendelt sich so bei 58-60°C ein. Wenn das auch nicht hilft, dann solltest Du Dir ein Gehäuselüfter zulegen (am besten zwei). Einer der die Luft hinten am Gehäuse hinausbläßt (unter den Netzteil ist meist eine Vorrichtung), und einen der die Luft vorne hineinbläßt. Wenn Du noch alte Netzteile hast, dann kannst Du Dir die Lüfter davon ausbauen. Mit ein wenig Bastelei läßt sich da Geld sparen.

    Und wenn das nichts bringt, dann bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich habe durch all die Maßnahmen meine CPU Temperatur um 15°C gesenkt. Das muß doch bei Dir auch zu schaffen sein.
     
  7. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Leider steigt sie konstant an. Beim Beobachten hat sich der Rechner bei 56,5° C laut Hardwaremonitor des Asus Boards ausgeschaltet. Der Kühler ist richtig montiert und Paste ist auch drauf.
    <B>Es kann nicht sein!</B>
     
  8. michauiol

    michauiol Byte

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    21
    50°C ist eigentlich nicht weiter wild. Bleibt sie denn konstant, oder steigt sie kontinuielich an. Ein paar MInuten musst Du schon beobachten. Meine CPU Temperatur ist konstant 53°C - aber bei Volllast unter Windows
     
  9. ChrisAssassin

    ChrisAssassin Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    722
    Die Temperatur ist etwa 50° C im BIOS. Das wäre glaub ich Leerlauftemperatur.
     
  10. michauiol

    michauiol Byte

    Registriert seit:
    2. September 2002
    Beiträge:
    21
    Hi

    Siehe hier mal nach: http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=83299

    Das hilft Dir vielleicht weiter. Geh mal ins Bios und überwache die CPU Temperatur.
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Zieh\' Dir mal die Software VCool runter. Bei geringer Last wird die CPU damit in einen Ruhezustand versetzt; und die Temperatur geht zurück. Diese Software nützt natürlich nichts, wenn man die CPU unter Dauervolllast hat (z.B. beim Videoencodieren).

    Download: http://vcool.occludo.net

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen