1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abit BE6 und IBM-Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Bautz, 14. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bautz

    Bautz ROM

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    2
    Hallo,
    am Highpoint ATA66-Controller meines Abit-BE6-Boards macht meine Festplatte( eine IBM DTLA 305040 ) Ärger:Die ATA 100-Platte startet nicht sauber, der Rechner hängt bein Booten am DOS-Prompt. Oder es kommt im Betrieb häufig zu Programmabstürzen. Bei Abit ist das Problem offensichtlich bekannt, die haben ein BIOS-Update in}s Netz gestellt(Beta-Version), mit dem die IBM-Platte sauber starten soll. Aber auch nach dem Flashen des BIOS ist das Problem nicht wirklich behoben: Die Platte wird im Betrieb immer langsamer, beim Defragmentieren bleibt das Programm Defrag hängen! Ein Update des Highpoint-Treibers mit der Version 1.26 war auch witzlos-keine Besserung! Die Hotline von Abit glänzt durch Ratlosigkeit, die von IBM auch.
    Wer hat mit dem Abit-Board ähnliche Erfahrungen oder eine Idee, was ich noch tun kann?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen