1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abit NF7 Bios Update -> Brauche dringend Hilfe!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von user12, 11. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. user12

    user12 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    Ich bin neu hier und habe entsprechend wenig Ahnung von Bios...brauche deshalb dringend Hilfe!

    Ich besitze das Mainboard Abit NF7 V2.0 mit dem Phoenix Award Bios, ich habe mir aber leider (verlesen) ein Update für die normale NF7 Version heruntergeladen und installiert.
    Nach den Reboot - Befehl startete der Computer dann auch nicht mehr.

    Ich habe schließlich den CMOS gelöscht und neugestartet -> keine Reaktion.

    Ist der ROM-Baustein nun defekt?
    Muss ich mir ein neues Mainboard zulegen?
    Lässt sich das Problem irgendwie beheben?

    Brauche dringend Hilfe!

    Grüße, user12
     
  2. mkstoe

    mkstoe Kbyte

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    285
    Habe auch gerade mein NF7 BIOS geflasht.
    Also um alle drei Warnungen (Webseite und Readme) falsch zu lesen und zu verstehen, da gehört schon was zu! :aua:
    Das Board wirst Du wohl leider abschreiben können.
     
  3. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Ich besitze ebenfalls ein Abit-Board, allerdings das NF7-S V2.0, und ich muß mkstoe völlig Recht geben in seinen kritischen Bemerkungen. Da hast Du aber einige Warnhinweise in den Wind geschlagen.

    Hat das Flashen selbst auch Fehlermeldungen gebracht?
    (Ich glaube eher ja!)
    Fakt ist, das das BIOS hinüber ist, aber das Board wird noch funzen.
    Also der Compi sagt keinen Mucks mehr beim Einschalten, der Moni bleibt finster?

    Was ist zu tun:
    1. Auf dem Board ist in der Nähe der Batterie der gesockelte, mit einem silbrigen Aufkleber ausgestattete BIOS-Chip. Den mußt Du mit äußerster Vorsicht aus seiner Fassung heraushebeln. Am besten immer entgegengesetzt über die Ecken. Eventuell mit einer dickeren Nadel o.ä.
    2. Stelle eine vollständig und frisch formatierte, fehlerfreie Diskette her, wo das korrekte BIOS zu Deinem Board drauf ist.
    3. Schicke beides gut verpackt in einem Luftpolsterumschlag an die Adresse, die Du hier abschreiben kannst (siehe Link!) und füge ein Anschreiben mit Deinem Anliegen bei.

    www.segor.de

    Gruß
    Deff
     
  4. user12

    user12 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    13
    1.
    Ich habe das Bios mit Flash Menü geflasht.
    Dabei erschienen keinerlei Fehlermeldungen.
    Nach 100% Abschluss sollte das System neugestartet werden,
    also bestätigte ich.
    Er startete ganz normal, alle Boardlüfter drehten sich und die Festplatten arbeiteten, aber dabei blieb es dann auch schon...der Monitor blieb schwarz und keinerlei Reaktion des Computers, Tastatur sendete keine Befehle.

    Beim Vorherigen Flashen traten keine Fehler auf.

    2.
    Ich denke ich habe das NF7 V2.0, weil das auf einem Aufkleber (Strichcode) nahe der PCI Bänke zu lesen ist.
    Steht aber nirgendwo sonst, dass es ein NF7 V2.0 ist, weder im Handbuch oder auf dem Karton.

    da steht überall nur NF7 drauf.

    3.
    Muss ich noch irgendwas beachten, bevor ich den Bios Chip aus dem Sockel entferne (Stromzufuhr sperren, Batterie entfernen, CMOS löschen oder so?) ??

    - Danke -
     
  5. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Das ein Bootvorgang von Diskette erfolgen könnte, kannst Du trotzdem mal probieren. Den gesockelten Chip runternehmen, kannst Du danach immer noch.

    Sollte ein Disk-Boot-Vorgang klappen, lade Dir den Flasher (awdflash8.24.exe) von der Abit-HP runter und kopier ihn zusammen mit den BIOS-File auf die Disk.

    Ansonsten gilt meine Anleitung "Was ist zu tun:"!

    Vor dem Heraushebeln des Chips den PC vom Netz trennen, ein CMOS-Clear vor dem anschließenden Entfernen der Batterie kann, muß aber nicht unbedingt sein.
     
  6. user12

    user12 Byte

    Registriert seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    13
    Der Bootvorgang per Diskette scheiterte, auf dem Bildschirm ist nix zu sehen.

    Nun will ich also den Bios Chip entfernen.

    1.
    Ich ich trenne also den PC von Netz ab.
    Dann stecke ich den Jumper auf CMOS Clear - Position und nehme die Batterie heraus und erst dann heble ich vorsichtig den Chip heraus?

    2.
    Was muss ich tun, wenn ich den neu geflashten, bzw. ganz neuen Bios Chip einbauen will, in welcher Reihenfolge muss ich vorgehen?
     
  7. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Erde Dich sicherheitshalber durch Anfassen eines großflächigen Metallgegenstandes (Heizkörper, Wasserleitungsrohr etc.).

    Der Einbau erfolgt bei entfernter Batterie, indem Du zuerst vorsichtig den Chip ohne zu verkanten wieder in den Sockel drückst. Dann CC-Jumper in Normalposition stecken und Batterie wieder einlegen. Auch hier zuvor sich elektrostatisch erden!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen