Absender-Verifizierung hilft nicht gegen Spam

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von dabinichschon, 12. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dabinichschon

    dabinichschon Byte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2004
    Beiträge:
    25
    Viele Spam- und Virenmails ließen sich vermeiden wenn alle Provider ihre Postausgangsserver mit Passwort versehen würden wie es z.B. gmx tut, bzw. so konfigurieren würden dass vor dem Versenden von Mails der Posteingang abzurufen wäre. Ich vermute mal dass beispielsweise Arcor noch immer die Möglichkeit bietet, ohne Passwort bzw. vorherigen Mailabruf über ein beliebiges Konto Mails zu versenden; lediglich die Kenntnis des Benutzernamens ist dazu nötig, und wie der herauszufinden ist brauche ich wohl nicht erzählen... . Da darf man sich dann nicht wundern wenn Spammer und Hacker diese Lücken ausnutzen, und wer jetzt meint man sollte das besser nicht ausbreiten dem kann ich nur entgegenhalten dass nur durch Veröffentlichung die Chance besteht diese Lücken zu schließen; dem Provider ist die Lücke jedenfalls seit langem bekannt und man kann nur hoffen dass diese tatsächlich mittlerweile geschlossen ist.
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.468
    > Viele Spam- und Virenmails ließen sich vermeiden wenn alle Provider ihre Postausgangsserver mit Passwort versehen würden

    Das stimmt nur bedingt. Es ist doch viel einfacher einen Wurm zu verbreiten, der die Infrastruktur des einzelnen User zum Senden ausnutzt. Damit ist es dann egal ob der Mailserver des Users ein offenes Relay ist, da ja eh mit dessen Kennung gesendet wird. Zusätzlicher Vorteil, der Spammer kann davon ausgehen, dass die Adressen im Adressbuch auch verifiziert sind. Will sagen: Offene Relays sind nur noch was für Script-Kiddys... (wenn auch nicht weniger nervend)
     
  3. unserkleiner

    unserkleiner Kbyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    149
    SPAM wird doch so lange existieren wie es sich finanziell lohnt. Nur wie bringt man jedem bei, das Zeugs zu löchen und nichts anzuklicken? Das Problem würde sich von ganz allein (fast) lösen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen