1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abstellen des Pieptons beim Booten

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von technoalarm, 5. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. technoalarm

    technoalarm Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    9
    Gibt es eine Möglichkeit bei meinem Laptop den extrem lauten Piepton beim Booten abzustellen? Klar, ich könnte den internen Lautsprecher abzwicken, aber es muß doch auch eine weniger "brutale" Lösung geben? Mir würde es auch schon reichen, wenn ich ihn etwas leiser stellen könnte, aber die Lautstärkeregler in Windows haben damit ja nix zu tun, die sind ja für die Soundkarte zuständig, nicht für den internen Beeper.
    Weiß jemand eine Lösung?
    Im Voraus schon mal DANKE!!

    Ciao, Björn
     
  2. Bochesoft

    Bochesoft Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    702
    HEY Man nehme einen Seitenschneider und schneide einfach den PC Speaker ab !!!

    Problem gelöst...!
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Hi,
    Bist du dir sicher das der PIP - Ton aus dem Lautsprecher kommt?

    Normaleweise Pipt jeder PC beim Booten einmal, und zwar wenn der POST (Power On Self Test ?) erfolgreich abgeschlossen wurde.
    Und diesen nicht durch den Lautsprecher, sondern durch ein Bauteil auf der Platiene.
    Sollte der PC Häufiger als 1 Mal Piepen , siehe hier: http://www.bios-info.de/

    Ob es bei Laptops genau so ist, weiß ich nicht 100% , aber ich glaube schon.
    Zur Not: einfach mal aufschrauben , schaun ob der Speeker Stecker hat und, einen Abziehen und mal einschalten! ( Vorsicht; Vor Elektrostatischen Entladungen. )

    Mfg
     
  4. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Naja, 1KOhm ist ETWAS zu hoch ;)

    So ein durchschnittlicher MoBo-Speaker hat 4 oder 8 Ohm. Ich würde irgendwas bei 50 Ohm nehmen.
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Löte doch einfach nen kleinen Widerstand in eine aufgetrennte Zuleitung! Wert? Da bin ich leider kein Fachmann. Hängt im übrigen auch von der Impedanz des speakers ab und wie laut er denn anschließend noch sein darf. Wahrscheinlich würde ich einfach mal mit 1kOhm und 0,5Watt anfangen und mir das Ergebnis anhören. Den Piepser halte ich aber für ein wichtiges Instrument, um überhaupt Krankmeldungen der Kiste erkennen zu können. Also kann ich nicht empfehlen, das Ding ganz abzuschalten.

    Noch komfortabler, aber platzgreifender, wäre natürlich die Lösung mit nem (Trimm-)Poti. Wert: s.o.

    MfG Raberti
    [Diese Nachricht wurde von RaBerti1 am 06.11.2002 | 09:10 geändert.]
     
  6. technoalarm

    technoalarm Byte

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    9
    Da hab ich nichts gefunden, steht jedenfalls nichts vom internen speaker.
     
  7. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    guck dochmal im notebook bios nach....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen