1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Abstürze durch SDRAM??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von kdm, 8. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kdm

    kdm ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Athlon 1200 TB
    MicroStar MS 6340(VT8363) VIA KT 133
    512 MB SDRAM(no name)(6-1-1-1R4-1-1-1W2-3-3CL)
    WinME
    Mein Problem: habe dauernd Systemabstürze (einfrieren)
    In den zahlreichen Forumsbeiträgen habe ich schon hin und her gesucht.
    Kann es sein, das so etwas auch von einem defekten (oder ungeeigneten )SDRAM kommt??
    Ich habe den Power on self test disabled und dabei festgestellt, das das Zählen immer wieder von vorn anfängt,und erst nach dem 3. Durchgang beendet wird. Ist das normal?
    Wer weiß Rat?
    kdm
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    halte ihnen das unter die Nase:

    http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs/26003.pdf

    ,darin spricht AMD auf Seite 10 eindeutig die Empfehlung aus, daß keine kleineren Netzteile wie 300W verwendet werden sollten. Aber auch sonst sind noch ein paar nützliche Empfehlungen und Infos drauf.

    Wobei die Aussage darauf mit dem 12-Volt-Stromverbrauch der CPU relativ ist. Viele Mainboardhersteller halten sich nicht daran und versorgen die CPU über die 5V-Schiene. Die Wattzahl stimmt allerdings trotzdem und die 2. Empfehlung von AMD bezüglich der "combined Power" von 80W muß dann um den CPU-Stromverbrauch erhöht werden, also in Deinem Fall auf ca.140-150W.

    ME kann wirklich nicht mehr wie 512MB, darüber muß in der Registry was verändert werden. Allerdings kann nicht jeder Chipsatz jeden Riegel verdauen, da gibt es schon einige Einschränkungen.

    Viel Glück
    Gerd
     
  3. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    *lol*
    jaja immer diese parties am wochenende - daher kenne ich solche situationen zu gut.
    oooops - mein fruchtsekt ist schon wieder alle :D :D :D

    Greezt SoF
     
  4. kdm

    kdm ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Vor Ort Techniker\' sagt
    Tschüß
    KDM
     
  5. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hallo Siegfried,

    diese Werte hat er schon gepostet, eindeutig zu schwach...

    mfg ghostrider

    PS: Sorry fürs OT
     
  6. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    ups, das kann nicht gehen...
    Deine CPU braucht ca. 60 Watt, CDLW und Platte ca. 40-45 (bei mehr verbauten Laufwerken und Platten entsprechend mehr), ne einfache Graka 20 (bis zu 70 Watt bei ner aktuellen Graka), Lüfter, Maus, Floppy etc vielleicht auch noch mal 10 watt, das Board mit den darauf verbauten Devices 20-30 Watt, jede verbaute Steckkarte braucht auch nochmal was und 10 Watt pro 128MB RAM...
    ...AMD empfiehlt ein Netzteil, welches mindestens 20A bei 3.3, 30A bei 5V und 15A bei 12V liefert.

    Ein Wunder, daß Deine Kiste schon vorher überhaupt noch hochgefahren ist, Dein Netzteil muß ständig in Überlast gefahren sein. Die 512MB haben ihm dann wohl den Rest gegeben.
    Besorg Dir ein neues Netzteil, das den AMD-Spezifikationen entspricht und achte dabei besonders auf die Amperewerte, nicht so sehr auf die Wattzahlen. No-Name-Teile mit 250 oder 300 Watt liefern wahrscheinlich kaum bessere Ergebnisse wie dein 200W-Teil. Brauchbare Netzteile findest Du so ab etwas 40 Euro, z.B. das HEC-300LR von Herolchi. Wenn Du mehr Empfehlungen brauchst, sag Bescheid, ich kenn schon noch ein paar andere vernünftige Netzteile.

    Und dann mal hoffen, daß Dein Netzteil nicht beim Einsatz des 512er Riegels noch was mit in den Elekronikhimmel gerissen hat. Wobei dieser Riegel auch etwas exotisch ist, 16 Chips auf einer Seite hab ich bisher noch nicht gesehen. Ich denke aber, daß diese Chips intern trotzdem quasi zweiseitig organisiert sind, den 512MB in einer Reihe schluckt wahrscheinlich Dein Chipsatz auf dem Board nicht.
    Weshalb jetzt nur noch 2x64MB erkannt werden, hmmm. Kann daran liegen, daß ein Slot auf dem Board abgeraucht ist. Oder die Speicherdichte ist zu hoch. Aber das läßt sich wohl erst feststellen, wenn ein Netzteil sicher genug Saft für einen stabilen Betrieb liefert.

    Frage:welches Board hast Du? Dann kann ich Dir sagen, wieviel RAM pro Slot und pro Speicherreihe überhaupt gehen.

    Setz auf alle Fälle den großen Riegel zusammen mit dem Netzteil nicht mehr ein, Dein Netzteil hat anscheinend keinerlei Überlastschutz und deshalb besteht akute Gefahr für die verbauten Komponenten, ja sogar einen möglichen Brandschaden möchte ich bei diesem Teil nicht ausschließen.

    Grüße
    Gerd
     
  7. kdm

    kdm ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Hi
    habe die Kiste endlich wieder halbwegs zum laufen bekommen.
    Jetzt sind 1x64Mb 1x128Mb (PC100) drin.Erkennen tut das System aber nur 2x64.Auf dem 512er sind 16 Chips,einseitig.Einstellung wie SPD oder sowas find ich nicht.
    Mein Netzeil hat 200Watt.
    12 V=6A
    5 V= 22A
    3,3 V=14A
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    schau doch mal im BIOS unter PC-Health-Status oder so ähnlich nach, da müßten Temps stehen.
    Und schalt den Power-on-selftest wieder an, sonst überprüft er das RAM immer wieder 3x (is normal, durch das Ausschalten hast du den Schnelltest deaktiviert und der langsame normale Test läuft dann ab).
    Wenn der Blechdackel bei 3-3-3 weiterhin freezt, versuch mal 3-3-2 (wobei die 2 bei RAS-Precharge-Time steht), wenn}s Dein BIOS zuläßt.
    Ach ja, wieviele Chips sind denn auf Deinem Speicher drauf? Beidseitig bestückt?
    meld Dich mal und erzähl, wie}s Dir ergangen ist.
    Grüße
    Gerd
     
  9. kdm

    kdm ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Kann leider nicht so schnell antworten geschweige denn ausprobieren. Das Ding friert ja laufend ein. ( beim surfen setsamerweise nicht) Temperatusensor gibts nicht, ist so ein Medion-Teil die haben das nicht. Riegeltiming kenn ich leider nicht, kann mich allerdings erinnern das ich sowas mit SPD im BIOS gesehen habe. ich versuchs. Danke!!!!!
     
  10. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    die Systemwiederherstellung bei ME kannste eh knicken, schalt sie ab.

    Welches Temperaturniveau hast Du in Deinem Blechdackel und, Ossilotta hat auch schon gefragt, wie sieht}s mit dem Netzteil aus? Du brauchst jetzt immerhin 20 watt mehr.

    Wie hast Du das Timing des Riegels eingestellt? Etwa "by SPD"? Dann weg damit und die zahmste Einstellung (3-3-3) einstellen. In manchen no-name Speicherriegeln ist so ein Mist einprogrammiert, daß sie mit der Einstellung "by SPD" abschmieren.

    Grüße
    Gerd
     
  11. kdm

    kdm ROM

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo,ging ja schnell..also es ein Riegel und nachgerüstet.Vorher waren es 2 128er.Systemwiederherstellung bringt nichts.Habe übrigens sogar schon beim ScanDisk Durchlauf Probleme, startet garnicht erst.
     
  12. Howlinwolf

    Howlinwolf Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    61
    Guten Abend, das kann durchaus am Speicher liegen. Sollten die 512 MB auf zwei Riegel verteilt sein, würde ich mal einen probeweise entfernen und gucken, ob der andere läuft, sowie umgekehrt. Alternativ bietet sich SANDRA von Sisoft an. Dieses Programm beinhaltet auch Testroutinen für den installierten Hauptspeicher. Weitere Fragen: Ist der Speicher nachgerüstet worden? Lief der PC jemals problemlos? Falls Ja, Systemwiederherstellung ausprobiert? Wurde irgendeine Anwendung installiert, die diese Probleme verursachen könnte? Schon mal versucht, den PC im "abgesicherten Modus" zu starten? Schon mal die Autostarts nachgeguckt, was da so alles mitläuft?
    Hoffe, ich konnte ein paar Anregungen geben. Viel Erfolg! Gruß / Frank
    PS: Ich habe es nie geschafft, ein stabiles ME zu installieren. Erst mit Win 2K bzw. XP läuft die Kiste wie geschmiert. F.
     
  13. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo ghost rider,

    hatte ich mit meinen vier augen mal wieder übersehen.
    wünsch dir ein schönes wochenende.
    mfg Siegfried
     
  14. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo,

    lass mal einen speichertest laufen
    http://www.heise.de/ct/ftp/

    ctspd läuft nur im dos modus über eine bootdiskette

    beschreibung und kommentare findest du auf der genannten seite.
    mfg ossilotta

    was leistet dein netzteil/aufkleber auf dem netzteil bei
    3.3 volt = A, 5 volt = A, 12 volt = A
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen