1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Abstürze

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von AndyBlack, 3. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AndyBlack

    AndyBlack ROM

    HI,

    ich bei mir stürtzen alle Spiele die ich hab ab. Ich weiß net an was es liegen kann. Die Grafikkarte is es net die hab ich erst vor 2 tagen gekauft(mit der alten Grafikkarte is es auch net gegangen)
    Was soll ich machen??

    AMD-Xp 1600+
    K7S5A
    256 SD-Ram
    Geforce4 Mx 440
    WinXp Prof.

    mfg ,

    andy
     
  2. AndyBlack

    AndyBlack ROM

    Es wiederholt sich der Sound und es geht gar nix mehr ich muss dann immer neustarten!
    ich hab SDRAM von Infenion.
     
  3. megatrend

    megatrend Guest

    das sieht verdächtig nach einem zu schwachen Netzteil aus. Poste doch die Ampère-Werte bei 3,3 Volt und 5 Volt. 300 Watt alleine reichen nicht, um so einen Prozi ohne Freezes zu betreiben. Es kommt eben noch um die Effizienz des Netzteils draufan.

    Im Forum empfohlene Netzteil-Marken: COBA, HEC, TSP, Antec, Sirtech, Fortron und Enermax. Und eben: bei 3,3 Volt mind. 20 Ampère und bei 5 Volt mind. 30 Ampère. Achte unbedingt auf diese Ampère-Werte je Versorgungsspannung!

    Vielleicht kannst Du beim Händler um die Strassenecke ein Netzteil mit diesen Spezifikationen einen halben Tag borgen oder ein Kollege kann Dir kurz mal ein Teil ausleihen, dass diese Mindestanforderungen erfüllt.

    Gruss,

    Karl
     
  4. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Wie äussert sich der Absturz?

    - Bluescreen?
    - Blackscreen?
    - Reboot?
    - Einfrieren?
    - Fehlermeldung?
    - ......?

    Hast Du SDR-SDRAM oder DDR-SDRAM? NoName oder Marke? Welche Marke und Riegelgrösse?

    Was hast Du für ein Netzteil? (Watt, wieviele Ampère bei 3,3 Volt und wieviele bei 5 Volt (am Netzteil ablesbar))?

    Gruss,

    Karl

    P.S.: ich habe mal gelesen, dass bei WinXP es keine Bluescreens mehr gibt. Der PC bootet einfach neu, so was nenn\' ich Fortschritt!;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen